Rezept: Asiatische Spargelsuppe mit Kokosmilch und Hähnchen

Asiatische Spargelsuppe mit Kokosmilch und Hähnchen

Hallo, ihr Lieben!

Ihr kennt es sicher auch: eure Nachkochliste wird immer länger, die Auswahl immer größer und die Entscheidung, welches Rezept es als nächstes in die eigene Küche schafft – durch den Re-Recall direkt ins Finale – immer schwieriger. So ähnlich erging es mir, als ich nach einem geeigneten Abendbrotanwärter meine Liste aus tausend und einem Rezept durchsah. Geworden ist es letztendlich ein Süppchen, das so gar nicht in diese Jahreszeit passt und mir bereits vorher Bauchschmerzen machte, ob der Hauptzutat: Spargel.
Klar war, dass mir Spargel aus dem Glas nicht in den Einkaufswagen kommt und auch tiefgefrorener Spargel keine Chance hatte, mit mir nach Haus zu gehen. Ich habe mich daher darauf eingestellt und war fest gewillt, die grüne Variante zu verwenden und dafür Abstriche bei der späteren Optik zu machen (da zwei grüne Gemüse), bis ich frischen weißen Spargel im Gemüseregal entdeckte. Hübsch sah er aus. So ganz gleichmäßig, hellweiß und frisch. Aus Peru. Auch der vorsichtige Knacktest bestätigte den ersten Eindruck – frisch und feucht. Also durfte er mit. Zwar immer noch mit Bauchweh, aber etwas Besseres fand sich leider nicht.
Beim Putzen wurde es dann schon etwas besser im Bauch; der Spargel war tatsächlich super frisch. Also konnte er nur noch nicht weich werden, bitter oder holzig sein – doch nix dergleichen war der Fall. Und so gelang mir mein Süppchen gar wunderbar und das zur falschen Jahreszeit.

Das Rezept hab ich bei Katharina abgeguckt (KLICK) und leicht abgewandelt. So habe ich Fond statt Brühe, Petersilie statt Koriander und die mildere gelbe, statt der roten Currypaste genommen.

Zutaten

1 Bund weißer Spargel, geschält, gedrittelt
100 g Zuckerschoten, große halbiert
2 Bundmöhren, in schräge Scheiben geschnitten
1 kleine rote Zwiebel, in Streifen geschnitten
1 EL Öl
2 EL gelbe Currypaste
500 ml Geflügelfond
400 ml Kokosmilch
250 g Hähnchenbrustfilet, in dünne Scheiben geschnitten
1 – 2 EL glatte Petersilie, gehackt
Meersalz, Pfeffer

Zubereitung

    

Das Öl in einem Topf heiß werden lassen, anschließend die Möhren und den Spargel darin mehrere Minuten anschwitzen. Die Zwiebel und die Currypaste hinzugeben, kurz mitschmoren, dann Fond und Kokosmilch angießen. Sanft kochen lassen, bis der Spargel bissfest gegart ist. Nun das Hähnchenbrustfilet und die Zuckerschoten hinzugeben und auf kleiner Stufe gar köcheln. Zum Schluss die Petersilie unterrühren.

Das nächste mal verirren sich noch ein paar Champignons in den Topf, das wird was! 🙂 Und anstelle des Fonds und der Hähnchenbrust könnte man ein Hähnchen auskochen. Mhhh.

Liebe Grüße

3 Kommentare on Rezept: Asiatische Spargelsuppe mit Kokosmilch und Hähnchen

  1. Katharina
    23/01/2012 at (5 Jahren ago)

    Vielen Dank für’s Nachkochen!
    Ich trommle schon mit den Fingern und tipple nervös mit den Füßen…. wann ist wieder Spargelzeit??? 7 Wochen sind einfach zu kurz.
    Und ich gebe zu – manchmal muss Spargel aus der Dose sein. z.B. beim Hühnerfrikassee, was für mich ein eindeutiges Wintergericht ist.

    Liebe Grüße!
    Katharina

    Antworten
    • Jule
      Kochmädchen
      23/01/2012 at (5 Jahren ago)

      Ich hab auch nichts gegen Spargel aus dem Glas, aber an Frischen kommt er meilenweit nicht heran! Ich war so froh, dass der Frische außerhalb der Saison jetzt so gut geschmeckt hat – ein echter Glücksgriff, den die Suppe auch verdient hat!

      Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Rezept: Asiatische Spargelsuppe mit Kokosmilch und Hähnchen

  1. […] Asiatische Spargelsuppe mit Kokosmilch und Hähnchen von Kochmädchen: Auch als kleinen Vorgeschmack für die Spargelzeit super! […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *