Rezept: Biergulasch mit Paprika und Porree

Biergulasch mit Paprika und Porree

Hallo, ihr Lieben!

Gestern noch habe ich euch von meiner Leidenschaft für Zeitschriften und das Rascheln beim Blättern erzählt, heute gibt es ein Rezept, das ich in einem der vielen gehorteten und wohlbehüteten Hefte gefunden habe.

Das Gulasch hat mich sofort angesprochen, als ich die Zutaten überflogen habe. Rindergulasch (natürlich), Gemüse (Porree im Gulasch, das war mir neu) sowie dunkles Bier (hab ich bisher noch gar nicht verkocht) und Ajvar (interessant!) fanden sich darin. Die Kombi hat mir gefallen, deshalb waren die Zutaten schnell besorgt und das Kochmädchen hinter dem Herd.
Da ich eine sehr (leider sehr …) ungeduldige Köchin bin, bietet sich zwischendurch immer mal das Probieren an. Falls das Ganze nicht schmeckt und ich mich auf einen Rettungsversuch einstellen muss. Leider war es dieses Mal soweit, denn obwohl ich erst nach einer Stunde und fünfzehn Minuten den Probierlöffel hineingetaucht habe (solange hatte ich durchgehalten!) schmeckte das Gulasch fürchterlich. Der Ajvar war sehr dominant, die Soße wässrig und bierlastig. Nicht rund und keinesfalls lecker. Nachdem ich den vermeintlichen Kochunfall mit einer ordentlichen Portion Tomatenmark, Agavendicksaft und Paprikapulver verarztet hatte, seufzte ich erleichtert auf. So hatte ich mir das ganze vorgestellt. Ein ordentlich deftiges Gulasch, die Soße gebunden und die Zutaten aufeinander abgestimmt, fein tomatig – lecker.

Nachmachen dringend empfohlen – allerdings nur die gepimpte Variante!

Quelle: Lecker, Ausgabe Oktober 2013, Bierkutschergulasch Seite 58/59

Zutaten

800 g Rindfleisch aus der Keule (KM: Falsches Filet), gewaschen, trocken getupft, in Stücke geschnitten
250 g magerer Schweinebauch, Schwarte abgeschnitten, gewürfelt
1 Rote Paprikaschote, in Stücke geschnitten
2 Stangen Porree (KM: eine Stange), in Scheiben geschnitten
2 Zwiebeln, in Spalten geschnitten
2 Knoblauchzehen, halbiert
1/2 Liter heißes Wasser
330 ml dunkles Bier
4 bis 5 Stiele Thymian, Blättchen abgezupft (KM: 5 Stiele)
KM: 3/4 Tube Tomatenmark
KM: 1 EL Agavendicksaft
Meersalz
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
KM: 1 flachen TL Paprikapulver edelsüß
KM: 2 EL Mehl
Butterschmalz zum Braten (KM: Sonnenblumenöl)

Zubereitung

Biergulasch mit Paprika und Porree

Das Rindfleisch und den Schweinebauch im heißen Fett portionsweise anbraten, herausnehmen und das Gemüse anschwitzen. Das Fleisch wieder hinzugeben und das Mehl einrühren. Kurz mitschwitzen, dann mit dem Wasser und dem Bier ablöschen und einmal aufkochen lassen. Ajvar, Thymian, Gewürze hinzugeben und mit Tomatenmark verrühren. Eine Stunde und 45 Minuten auf kleinster Stufe schmoren lassen, dann erneut mit den Gewürzen sowie dem Agavendicksaft kräftig abschmecken.

Biergulasch mit Paprika und Porree   Biergulasch mit Paprika und Porree

Biergulasch

Was ist euch das letzte Mal (beinahe) misslungen, von welchem Rezept wart ihr enttäuscht?

Liebe Grüße
Kochmaedchen

4 Kommentare on Rezept: Biergulasch mit Paprika und Porree

  1. S.Teich
    08/10/2013 at (4 Jahren ago)

    Das sieht aber sehr sehr lecker aus ! So wunderschön angerichtet und abgelichtet ❤️

    Antworten
    • Jule
      Kochmädchen
      08/10/2013 at (4 Jahren ago)

      Ich danke dir, meine Liebe. 🙂

      Antworten
  2. Dirk
    10/07/2014 at (3 Jahren ago)

    N’Abend
    sieht lecker aus – was meinst du denn mit dem KM ?
    (KM: 3/4 Tube Tomatenmark)
    Grüße
    Dirk

    Antworten
    • Jule
      Kochmädchen
      15/07/2014 at (3 Jahren ago)

      Hallo Dirk,

      KM ist mein Kürzel (KochMädchen) und soll deutlich machen, dass ich etwas gegenüber dem Originalrezept verändert habe. Danke für deinen Besuch!

      Viele Grüße
      Jule

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.