Rezept: Cremiger Kräuterquark mit Petersilie, Dill und Schnittlauch

Kräuterquark mit Petersilie, Dill und Schnittlauch

Unbenannt-1 KopieHalli Hallo!

Heute gibt es das Rezept für einen super cremigen und frischen Kräuterquark, der perfekt zu Jules Hähnchenspießen passt. Oder auch zu Gemüsesticks, die wir für die Kinder eigentlich immer zum Grillen schnippeln.

Ich schüttele ja oft den Kopf über meinen Sohn und seine Ketchup-Angewohnheit. Auf Nudeln, Fleisch, Wraps, Pommes – Ketchup würde er am liebsten überall raufschütten. Ich hoffe, dass das nur eine Phase ist und er irgendwann die kulinarischen Feinheiten von Soßen zu schätzen lernt. Allerdings habe ich beim Grillen festgestellt, dass ich eine ähnliche Marotte habe. Egal wie toll und außergewöhnlich das Fleisch eingelegt ist, ohne Soße, Dip oder Quark dazu schmeckt es mir nur halb so gut. Ich liebe es, Fleisch in irgendetwas zu tunken und dadurch eine weitere Geschmackskomponente hinzuzufügen. Eigentlich total sinnlos, denn wenn Fleisch gut eingelegt ist, dann braucht es das eigentlich nicht. Aber ich finde auch wir Erwachsenen sollten uns den Luxus von kulinarischen Eigenheiten gönnen.

Daher gehören für mich zum Grillen immer viele verschiedene Soßen und eben ein Quark wie dieser. Ich bin, im Gegensatz zu meinem Sohn, etwas experimentierfreudiger und nicht auf eine spezielle Soße fetgelegt. Und weil Gegrilltes und dieser Kräuterquark eben so gut zusammen passen, kommt hier das Rezept.

Rezept

Kräuterquark mit Petersilie, Dill und SchnittlauchCremiger Kräuterquark mit Petersilie, Dill und Schnittlauch

Dieser Quark ist super schnell zubereitet und schmeckt himmlisch cremig. Er ist leicht, frisch und sommerlich. Den Geschmackt des Fleisches übertüncht er nicht, sodass beide zusammen eine perfekte Harmonie ergeben. Der Quark passt aber auch zu Pellkartoffeln oder Gemüse. Die enthaltenen Kräuter können nach Geschmack variiert werden.

Zutaten

500 Gramm Speisequark
150 Gramm Joghurt
100 Gramm Schmand
1 rote Zwiebel
Saft einer Limette
1 Knoblauchzehe
Je ein halbes Bund Petersilie, Dill und Schnittlauch
Salz, Pfeffer und Chili zum Würzen nach Geschmack

Zubereitung

Den Joghurt cremig rühren. Den Speisequark und den Schmand dazu geben und alles gut verrühren.

Die Zwiebel, den Knoblauch und die Kräuter klein hacken und unterrühren. Die Limette auspressen und den Saft zur Quarkmischung geben. Den Quark mit den Gewürzen abschmecken und mindestens 2 Stunden zum Durchziehen kalt stellen.

Rechtzeitig vor dem Servieren aus dem Kühlschrank holen, damit er nicht zu kalt ist und noch einmal durchrühren und abschmecken.

***

Kräuterquark mit Petersilie, Dill und Schnittlauch

Kräuterquark mit Petersilie, Dill und Schnittlauch

***

Mit wenigen Handgriffen erhaltet ihr eine leckere Beilage für euer Grillfest, die auch perfekt zu dem Salat passen wird, dessen Rezept wir euch am Freitag verraten.

Liebe Grüße

Susi

4 Kommentare on Rezept: Cremiger Kräuterquark mit Petersilie, Dill und Schnittlauch

  1. Dagmar
    05/06/2015 at (2 Jahren ago)

    Lecker Dip….zum Grillen oder mal einfach so zu Gemüse.Gibt es nächste Woche zum Karten spielen.

    Lg
    Dagmar

    Antworten
    • Susi
      Susi
      05/06/2015 at (2 Jahren ago)

      Liebe Dagmar,

      ja ich finde auch, dieser Quark passt eigentlich immer. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende! Liebe Grüße! Susi

      Antworten
  2. Sandra
    05/04/2017 at (5 Monaten ago)

    Hallo Susi!
    Ich möchte diesen Dip für unsere Bar als Aperitivo dazugeben mit Gemüsesticks, nicht immer nur Chips oder Oliven!
    2Fragen 🙂
    1. Kann man evtl diesen Dip gut einfrieren?
    2. Wie lange hält der Dip iim Kühlschrank?

    Antworten
    • Susi
      Susi
      06/04/2017 at (4 Monaten ago)

      Liebe Sandra,

      Gemüsesticks und Kräuterquark als Aperitivo ist eine super Idee! Ich wünsche den Quark allerdings lieber täglich frisch zubereiten. Du kannst ihn sicherlich auch 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren, die Kräuter sind dann allerdings nicht mehr wirklich frisch.

      Liebe Grüße!
      Susi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.