Eis/ Kochen

Rezept: Dunkelschokoladiges Schokoladeneis

Schokoladeneis-dunkel
Jule

Hallo, ihr Lieben!



Das wohl wunderbarste Wochenende des Jahres liegt hinter mir, was unter anderem am traumhaften Wetter lag: Sonne satt, ein kühlendes Lüftchen, strahlend blauer Himmel und darunter zwei entspannte, glückliche Kinder, lieber Besuch und ich. So mag ich das. Außerdem habe ich einen Tag lang mit Susi in ihrem Garten getüftelt und damit an einem Projekt gearbeitet, wegen dem wir schon ganz aufgeregt sind. Und bald können wir auch euch davon erzählen. Nein, kein Buch. Auch wenn das gerade „in“ ist unter Foodbloggern. Und ja, natürlich wären wir auch dabei, wenn wir die Möglichkeit hätten unsere Rezepte mit eigenen Bildern auf bedruckten Seiten wiederzufinden. Wenn ihr also jemanden kennt, der jemanden kennt, der jemanden … 😉 Aber in diesem Fall – kein Buch. Aber dennoch aufregend genug, um es bald als wohlbehütetes Geheimnis lüften zu können.

Damit ihr solange nicht schmollt, besteche ich euch mit Eis. Dunkelschokoladig und zartschmelzend mit einer Spur Kaffee. Aus dem Tiefkühler sofort portionierbar. Denn wer mag schon auf sein Schokoladeneis warten? Schokijieper ist schließlich ein Notfall!

Rezept

Schokoladeneis-dunkelDunkelschokoladiges Schokoladeneis

Das Rezept stammt aus dem Buch Das beste Eis der Welt von Jeni Britton Bauer und ist wirklich nahe dran am perfekten Schokoladeneis. Die Verwendung von Glukosesirup und Stärke im Eis muss man allerdings mögen; für mich als Mama sind sie eine gute Alternative zu rohem Ei.

Zutaten

450 ml Vollmilch
1 gestrichener EL + 1 gestrichener TL Speisestärke (Mais)
40 g Frischkäse (am besten bio), Raumtemperatur
1/2 TL feines Meersalz
230 g Sahne
110 g Zucker
2 EL Glukosesirup*

Für den Schokoladensirup

50 g Kakaopulver, ungesüßt
120 ml frisch gebrühter Kaffee
110 g Zucker
40 g Zartbitterschokolade, gehackt

Utensilien: Schüssel für ein Wasserbad, Eiswürfel (ca. 30 Stück) – entfällt, wenn die Masse ausreichend Zeit im Kühlschrank zum Durchkühlen hat -; Gefrierbeutel (3 Liter) zum Verschließen, Schneebesen, zwei Schüsseln

Zubereitung

Kakaopulver, Kaffee und Zucker für den Schokoladensirup in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Unter stetigem Rühren den Zucker auflösen und anschließend weitere 30 Sekunden lang kochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und die gehackte Schokolade hinzugeben. Fünf Minuten ruhen lassen, dann erst umrühren und den Sirup beiseite stellen.

Zwei Esslöffel der Milch abnehmen und in einer kleinen Schüssel mit der Stärke glatt rühren. Die restliche Milch mit der Sahne, dem Zucker und dem Glukosesirup in einem ausreichend großen Topf (mindestens 4 Liter) bei mittlerer Hitze aufkochen und vier Minuten sprudelnd kochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und die Stärkemischung einrühren. Nochmals aufkochen lassen und ca. eine Minute lang rühren, bis die Masse leicht andickt. Den Topf wieder vom Herd nehmen.

Den Frischkäse und das Salz mit dem Schokoladensirup verrühren, anschließend langsam die heiße Eiscreme-Masse hinzugeben und gut verrühren. Die Eismasse in den Gefrierbeutel geben und im Eiswasser 30 Minuten abkühlen lassen. Dabei jeweils nach 10 Minuten weitere zehn Eiswürfel hinzugeben. Alternativ den Gefriebeutel in den Kühlschrank legen und einige Stunden durchkühlen lassen.

Die abgekühlte Masse in eine Eismaschine geben und ca. 60 Minuten gefrieren. Sofort genießen oder für ca. 4 Stunden in den Tiefkühler geben. Dazu das Eis in einen Gefrierbehälter füllen und direkt obenauf eine Lage Backpapier (sodass sie das Eis berührt) legen. Behälter gut verschließen. Vor dem Servieren kurz antauen lassen.

Schokoladeneis-dunkel4 Schokoladeneis-dunkel1 Schokoladeneis-dunkel9 Schokoladeneis-dunkel8 Schokoladeneis-dunkel3 Schokoladeneis-dunkel6***

Überhaupt hat mich das Eis-Fieber wieder so richtig gepackt. Meine Eismaschine wird auch dieses Jahr wieder heiß laufen und ich kann es kaum erwarten. Wenn ihr noch nach Inspirationen für die Eis-Saison sucht, dann schaut gern bei meinen Lieblingssorten vom letzten Jahr vorbei:

Sauerkirsch-Froyo-PopsiclesSauerkirsch-Frozen-Yoghurt Popsicles

Nutella-Eis3-lNutella-Eis

Veganes-HaselnusseisVeganes Haselnuss-Eis

Schoko-Himbeer-EisSchokoladen-Himbeer-Eis mit heißen Tonkabohnen-Himbeeren

Karamelleis-zwei-ZutatenZwei-Zutaten-Karamell-Eis ohne Eismaschine

ZitroneneisCremiges Zitronen-Eis

… oder stöbert in unserer Eis-Kategorie.

Gibt es Rezepte von euch, die ich unbedingt ausprobieren muss? Lasst mir gern einen Kommentar da und inspiriert mich!

Liebe Grüße

Jule






* Amazon Affiliate Link: Bestellt ihr das Produkt darüber, erhalte ich eine kleine Provision, ihr zahlt aber nur den angegebenen Kaufpreis. Ich verlinke ausschließlich Produkte die ich selbst verwende und guten Gewissens empfehlen kann.

Das könnte Dir auch gefallen

6 Kommentare

  • Reply
    Jenny
    11/05/2016 at

    Wow, ich wusste gar nicht das ihr so viele tolle Eisrezepte habt!!! Da muss ich mich direkt mal durchklicken!
    Super lecker sieht das Schokoeis aus!
    Liebe Grüße
    Jenny
    http://www.fitandsparklinglife.com

  • Jule
    Reply
    Jule
    11/05/2016 at

    Liebe Jenny,

    schau dich ruhig um und lass dich verführen. 🙂

    Liebe Grüße
    Jule

  • Reply
    Sandra Gu
    12/05/2016 at

    Eis ohne Ei, da bin ich sofort dabei! Und dann noch Schokolade *seufz*

    • Jule
      Reply
      Jule
      12/05/2016 at

      Du weißt, ich teile immer gern mit dir. 🙂

  • Reply
    Ye Olde Kitchen
    12/05/2016 at

    Bitte sofort ein paar Kugeln von diesem wahnsinnig lecker aussehenden Schokoeis zu uns bitte! Und die anderen Eisrezepte lesen sich auch so gut. Das vegane Haselnusseis wird als erstes getestet!
    Liebe Grüße, Eva und Philipp

    • Jule
      Reply
      Jule
      12/05/2016 at

      Hallo, ihr zwei!

      Das vegane Haselnusseis ist wirklich der Knaller, probiert es unbedingt! Derweil reiche ich euch schon einmal ein paar Kugeln Schokoeis zum Naschen nebenbei.

      Viele liebe Grüße
      Jule

    Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)