Rezept: Gefüllte Paprikaschoten

IMG_1187

Zutaten

3 Paprikaschoten
400 g Rinderhack/Tatar
1 grüne Paprikaschote oder zwei helle Spitzpaprika, in Stücke geschnitten
2 TL Rinderbrühe auf 500 ml heißes Wasser
1 altbackenes Brötchen (z. B. Zwiebelbrötchen), eingeweicht in Milch
3 kleine Knoblauchzehen
1/2 Tube Tomatenmark
1 TL Majoran
Salz, Pfeffer (schwarz, frisch gemahlen)
1 EL Herbaria Tango Spice Gewürz (die Produktvorstellung gibt es hier: KLICK)
2 Spritzer Agavendicksaft oder etwas Zucker
evt. 1 Eigelb
Öl zum Anbraten

Zubereitung

Das Brötchen auswringen und ebenso wie die Zwiebel, eine gewürfelte Knoblauchzehe, Majoran, Salz und Pfeffer zu dem Hackfleisch geben. Ist die Masse nach dem Verkneten noch nicht geschmeidig genug, ein Eigelb hinzugeben.
Etwas Öl in einem kleinen Bräter oder großen Schmortopf erhitzen und die Paprikaschoten mit der Fleischseite nach unten scharf anbraten, anschließend wenden. Nun die restlichen Paprikastücke, die zwei Knoblauchzehen (längs halbiert) sowie das Tomatenmark hinzugeben und kurz mitrösten. Die heiße Brühe angießen, mit Salz, Pfeffer und Tango Spice Gewürz würzen und die Paprikaschoten wieder mit der Fleischseite nach unten drehen. Den Bräter/Topf mit einem Deckel schließen und die Paprikaschoten insgesamt für 35 bis 45 Minuten auf mittlerer Stufe garen. Die Soße mit zwei Spritzern Agavendicksaft oder etwas Zucker abschmecken.

Dazu passen Reis (der auch bereits gekocht mit unter die Hackmasse gemischt werden kann) oder Kartoffeln.

Wer es schärfer mag, gibt eine kleine feingewürfelte Chilischote dazu. Und als Soßenfreund würde ich die Soßenzutaten verdoppeln – so kamen nur zwei Portionen Soße bei raus.

Liebe Grüße

2 Kommentare on Rezept: Gefüllte Paprikaschoten

  1. Ma_ri_al
    28/08/2013 at (4 Jahren ago)

    herlich..sieht alles so lecker aus..und noch ein Rezept zum nachkochen…dankeee

    Antworten
    • Jule
      Kochmädchen
      28/08/2013 at (4 Jahren ago)

      Sie sind auch wirklich gut. Meld dich mal, wenn du sie probiert hast. 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.