Kochen/ Salate/ Vegetarisch

Rezept: Griechischer Bauernsalat

Griechischer Bauernsalat

Hallo, ihr Lieben!

Seit unser Lieblingsgrieche nicht mehr exisitiert (ein ganz frisches, tiefgreifendes Ereignis, das noch immer schmerzt), sind wir auf der Suche nach einem neuen, DEM EINEN. Und da das ein wahrlich schwieriges Unterfangen ist, ehren wir solange „unseren Griechen“, in dem wir seinen Bauernsalat bei uns auf den Tisch bringen und schwelgen dabei in Erinnerungen an zartes, scharf gegrilltes Fleisch, sahnige Metaxasoße und buttrigem Reis nach Art des Hauses.

Zutaten

3 Tomaten, in groben Stücken
1 Salatgurke, in groben Stücken
1 große rote Zwiebel, in Streifen
5 Peperoni
Je 4 Schwarze und grüne Kalamata Oliven
150 – 200 g Griechischen Feta, in Streifen
Gutes Olivenöl
Fleur de Sel Olive
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Das Gemüse miteinander vermengen, mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen. Obenauf den Feta anrichten und etwas Olivenöl darüber träufeln.

Liebe Grüße

Das könnte Dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Reply
    Katharina
    28/01/2012 at

    Oh, wenn das Lieblingsrestaurant schließt, hinterlässt das eine tiefe Lücke… mein Beileid.
    Aber hey – ich poste hin und wieder griechische Sachen, ich hab ja einen Griechen geehelicht und meine Schwiegermama bringt mir das ein oder andere bei. Also schau vorbei, vielleicht kann Dich ja das ein oder andere trösten. 😉
    Schönes Wochenende!
    Liebe Grüße, Katharina

    • Jule
      Reply
      Kochmädchen
      28/01/2012 at

      Das tut es, ganz wirklich. Wir sind so gern hingegangen, es war gemütlich und der Service überaus nett und zuvorkommend. Und das Essen erst … Nachdem wir schon ein paar Mal Pech hatten, was griechisches Essen angeht (Fleisch zäh oder roh, Metaxasoße nicht ausreichend verkocht, Tzatziki schmeckte nach Magerquark ohne alles) waren wir wirklich froh, DEN Griechen gefunden zu haben.

      Ich habe dich doch ohnehin unter ständiger Beobachtung. 🙂 Aber wenn ich mir etwas wünschen könnte, so als Geheimtipp deiner Schwiegermama, dann wäre es ein Rezept für eine Metaxasoße. Ich habe mich schon einmal daran probiert, aber so richtig ist sie mir nicht gelungen.

      • Reply
        Katharina
        30/01/2012 at

        Ich habe sie mal gefragt: Sie zuckte mit den Schultern und meinte, das hätte sie selbst noch nie gemacht mit der Metaxasoße und sie würde das so direkt aus der griechischen Alltagsküche auch gar nicht kennen. Wahrscheinlich ist das so ein „original“ griechisches Rezept, das es in GR gar nicht gibt und hier in den Restaurants erfunden wurde. *kicher*
        Ja Mensch, und ihr habt auch keine Ahnung, wo die hingegangen sind? Unverschämt, tsssk, einfach so zu gehen! 😉

    Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)