Fleischgerichte/ Kochen

Rezept: Königsberger Klopse

K1

Hallo, ihr Lieben!

Es wird mal wieder Zeit für ein Rezept, finde ich. Auch wenn ich euch noch mit vielen schönen Büchern verwöhnen kann, die ich rezensieren durfte, ist es längst überfällig, mal wieder in meine Küche zu schauen. Dort gab es seit Langem mal wieder Königsberger Klopse. Und zwar richtig gute. Früher konnte ich mir nie vorstellen, Fleisch und Fisch zu mischen und, auch wenn es traditionell so üblich ist, Sardellen unter die Hackfleischmasse zu kneten. Allen, denen es ähnlich geht, sei gesagt: probiert es unbedingt aus! Der Fisch gibt den Klopsen eine feine Würze, ohne erkennbaren Fischgeschmack und macht sie erst richtig fein.

Das Rezept ergibt eine große Portion von etwa 20 Klopsen. Ich friere die Hälfte gern in der restlichen Fleischbrühe ein und fische vorher nur die Gewürze heraus. Wieder aufgetaut, brauch dann nur noch die Soße gezaubert werden.

Zutaten

Für die Klopse

500 g Hackfleisch vom Rind
1 Ei
1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
1/2 altbackenes Brötchen, eingeweicht in lauwarmem Wasser, anschließend gut ausgedrückt
3 bis 4 eingelegte Sardellenfilets, fein gehackt
Meersalz
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Für den Sud

Ca. 2 L Wasser
1 Tl Rinderbrühe, gekörnt
1 große Zwiebel, grob gewürfelt
4 Pfefferkörner, schwarz
2 Lorbeerblätter

Soße

3 EL Butter
1 EL Zucker
3 EL Mehl
Fleischbrühe
1 TL Zitronensaft
1 mittelgroßes Glas Kapern mit Sud

Zubereitung

Den Sud in einem großen Topf zum Kochen bringen.

Die Fleischzutaten zu einer geschmeidigen, nicht zu feuchten Masse kneten, kräftig würzen und mithilfe eines Esslöffels gleichmäßig große Klopse formen. In den Sud geben und 10 Minuten kochen lassen. Anschließend den Herd auf kleinste Stufe herunter schalten, den Deckel auf den Topf setzen und die Klopse weitere zehn Minuten garen.

Den Sud durch ein Sieb abschütten und aufheben, die Klopse beiseite stellen und die Gewürze entfernen. Den Topf reinigen und anschließend darin die Butter zerlassen, den Zucker kurz mitschwitzen und das Mehl hinzugeben, um eine Mehlschwitze herzustellen. Danach etwas Fleischbrühe angießen, bis ein dicklicher Brei entsteht. Stetig schnell rühren und so viel mehr Fleischbrühe hinzufügen, bis die gewünschte Soßenkonsistenz erreicht ist. Einige Minuten sanft köcheln lassen und ggf. weitere Brühe nachgießen. Die Soße nun mit dem Zitronensaft würzen und die Kapern samt Sud hineingeben. Die Klopse zurück in den Topf legen und einige Minuten erwärmen. Wer mag, kann noch einen Schuss Sahne an die Soße geben. Für mich ist die Soße ohne jedoch schon perfekt.

K1_groß

***

Habt ein schönes, sonniges Wochenende!

Liebe Grüße

Jule

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Reply
    Sascha
    10/07/2014 at

    Die Klopse habe ich früher schon gerne gesessen. Habe sie sehr lange nicht mehr probiert. Vielen Dank für das tolle rezept. Deine Bilder sind wirklich toll

    • Jule
      Reply
      Kochmädchen
      15/07/2014 at

      Lieber Sascha,

      gerne und vielen lieben Dank! 🙂

    Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)