Rezept: Rhabarber Crumble mit Mandelblättchen und Marzipan

Rhabarber-Crumble

Thema der Woche: Frühlingsrezepte

Unbenannt-1 KopieHalli Hallo!

Nach drei herzhaften Rezepten wird es dringend Zeit für eine kleine süße Sünde. Was passt da im Frühling besser als Rhabarber? Einige von euch werden jetzt sicherlich ein langes Gesicht ziehen und weiterklicken. Das ist sehr schade, denn ihr wisst nicht was ihr verpasst!

Ich habe lange überlegt, wie ich diesen Post am besten anfange. Eine Ode an den Rhabarber? Eine Liebeserklärung? Beides wäre passend!

Ich liebe Rhabarber und könnte vor Freude im Kreis hüpfen, wenn ich die ersten Stangen im Supermarkt entdecke. So geschehen letzte Woche. Es blieb quasi keine andere Option als zuzugreifen. Noch lieber ist mir der Rhabarber aus Opas Garten, aber dem schaue ich seit Tagen verliebt beim Wachsen zu und lass ihm die Zeit die er braucht.

Ich gebe zu, ich höre mich ein wenig schnulzig an, aber so ist es nun mal. Wenn es um Rhabarber geht, dann werde ich ganz sanftmütig, hach… Diese Rhabarberliebe hat hier in unserem Haushalt nur mich erwischt. In Minimengen wird er akzeptiert. In einer Fruchtgrütze dezent untergemischt oder wie auf diesen Cookies in kleinen Scheibchen. Aber mit Rhabarberkompott kann ich hier alle jagen.

Darüber könnte ich mich ärgern. Tu ich aber nicht. Ich habe in den Jahren eingesehen, dass es hoffnungslos ist. Als Antwort all meiner Bemühungen wird mir meist mit den Worten: „Laber Rhabarber“ begegnet. Daher koche ich leckeres Rhabarberkompott nur noch für mich und freue mich, wenn ich nicht teilen muss.

Den ersten Rhabarber in diesem Jahr wollte ich besonders würdigen und dachte es ist an der Zeit, dass auch ich mich mal an einem Crumble versuche. Also einem Streuselkuchen ohne Boden. Bisher hat sich das nie ergeben, denn wenn Gäste kommen finde ich richtigen Streuselkuchen einfach praktischer.

Aber ich habe mich geirrt. Rhabarber in Butter geschwenkt mit etwas Zucker und darüber leckere knusprige Streusel. Der Boden eines Streusekuchens wird total überwertet! Wenn ich das nächste Mal zwischen Streuselkuchen und Crumble entscheiden soll, dann weiß ich wie.

Hier kommt mein erstes Rhabarberrezept für dieses Jahr. Ein kleines sündiges Träumchen…

Rezept

Rhabarber-Crumble

Rhabarber Crumble mit Mandeln und Marzipan

Den Fruchtanteil habe ich im Crumble extra schlicht gehalten. Nur Rhabarber. Ich finde so kommt sein Geschmack am besten zur Geltung. Natürlich funktioniert das Rezept auch, wenn ihr andere Früchte wie z.B. Erdbeeren dazu gebt. Zur Not könnt ihr den Rhabarber auch ganz tauschen. Die Streusel sind in jedem Fall eine Sünde wert und schmecken sicherlich auch auf Äpfeln.

Zutaten für 4 Portionen

für die Rhabarberschicht

Ca. 500 Gramm Rhabarber
30 Gramm Zucker für den Rhabarber
1 EL Butter

für die Streusel

40 Gramm Butter
2 EL Mandelblättchen
1 EL Haferflocken
1 Prise Salz
60 Gramm Mehl
40 Gramm Marzipan
40 Gramm brauner Zucker

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Rhabarber schälen und in 3 cm kleine Stück schneiden. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und den Rhabarber für 3 Minuten darin ziehen lassen. Den Rhabarber dann in eine für den Backofen geeignet Form geben und den Zucker darüber streuen.

Weiche Butter und Zucker mit dem Mixer schaumig schlagen. Das Marzipan zerbröseln und zur Buttermasse geben. Danach das Mehl und die Prise Salz unterrühren. Zum Schluss die Mandelblättchen und die Haferflocken zum Teig geben und mit der Hand zu Streuseln kneten.

Den Streuselteig über den Rhabarber geben und alles im Backofen für 25- 30 Minuten backen.

Am besten noch warm genießen.

 ***

Rhabarber-Crumble

Rhabarber-Crumble

Rhabarber-Crumble

***

Seid ihr dem Rhabarber auch verfallen? Wenn ja, dann verratet mir doch euer liebstes Rezept!

Liebe Grüße!

susi

6 Kommentare on Rezept: Rhabarber Crumble mit Mandelblättchen und Marzipan

  1. Elsa
    19/04/2016 at (1 Jahr ago)

    Mhh- ich liebe Crumble. Das ist wirklich ein sehr schönes Rezept. Langsam muss ich wohl auch mal los zum Rhabarber kaufen 😉

    Liebe Grüße
    Elsa

    Antworten
    • Susi
      Susi
      19/04/2016 at (1 Jahr ago)

      Liebe Elsa,

      vielen Dank! Ja, Du musst unbedingt Rhabarber kaufen! Schließlich ist die Saison kurz ;-). Lass es Dir schmecken! Liebe Grüße! Susi

      Antworten
  2. Gülsah
    19/04/2016 at (1 Jahr ago)

    Das ist wirklich ein Träumchen. Ich liebe Rhabarber sehr. Heute gab es ihn sogar schon im Müsli am Morgen als Rhabarbermus eingekocht. Aber auch im Kuchen, in einer Tarte oder als Dessert super lecker. Ich habe erst eine Rhabarber-Tarte mit einer Vanilliecreme gemacht und diese Creme wird auf knusprige Mandelstückchen gegeben. Einfach köstlich. Die Rhabarbersaison ist eröffnet. Liebe Grüße

    Antworten
    • Susi
      Susi
      19/04/2016 at (1 Jahr ago)

      Liebe Gülsah,

      wie verstehen uns ;-). Rhabarber-Tarte mit Vanillecreme. Ich muss gleich mal bei Dir vorbeischauen! Liebe Grüße! Susi

      Antworten
  3. Tabea
    19/04/2016 at (1 Jahr ago)

    Ich habe auch viele Lieblingsgerichte und -nahrungsmittel, die sonst keiner aus meiner Familie mag. Die mache ich dann auch immer für mich alleine und genieße sie ganz besonders 😉
    Rhabarber zählt übrigens auch zu diesen Dingen. Mein Lieblingsrezept ist bisher ein Kuchen mit Quark-Guss.
    Dein Crumble in den Gläsern sieht aber echt gut aus… wenn ich ein Marmeladenglas nehmen würde, könnte ich den sicher auch gut überall hin mitnehmen 😉
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Susi
      Susi
      19/04/2016 at (1 Jahr ago)

      Liebe Tabea,

      da hast Du Recht, im Marmeladenglas kannst du den Crumble überall mitnehmen. Die Temparturen halten die Gläser auf alle Fälle aus. Lustig, dass Rhabarber auch bei euch in der Familie nicht allen schmeckt. Sachen gibts ;-). Liebe Grüße! Susi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.