Rezept: Rhabarber-Erdbeer-Limonade

Rhabarber-Erdbeer-Brause1-mJule


Hallo, ihr Lieben!



Seid ihr eher der Wasser-, Limonaden- oder Safttrinker? Oder gehen Kaffee und Tee, am liebsten intravenös, bei euch zu jeder Tageszeit? Ich gehöre eindeutig zur Wasser-Fraktion, mag aber meinen Kaffee mit Milch am Morgen, im Winter auch gern Tee und mal ein Glas frisch gepressten Orangensaft zum Frühstück. Limonade trinke ich im Alltag weniger und wenn, so muss ich gestehen, greife ich zur zuckerfreien Variante – auch wenn die mit Gesundsein wohlweißlich wenig zu tun hat.

Als ich in der aktuellen Deli (im Übrigen mein Lieblingsmagazin, das ich euch sehr ans Herz legen kann!) ein Rezept für einen Rhabarber-Himbeer-Saft sah, war es sofort um mich geschehen und ich musste ihn, der mich mit seiner leuchtend roten Farbe lockte, sofort ausprobieren. Da ich bereits meine Mitbringsel zum gemeinsamen Grillen mit Susi plante, war klar, dass auch ein Fläschchen hiervon mit dabei sein würde.

Ich habe die Himbeeren, saisonbedingt, durch Erdbeeren ersetzt und die Menge des Limettensafts um die Hälfte reduziert – der fertige Saft war eine Wucht! Süß, sauer, fruchtig – die pure sommerliche Erfrischung! Noch dazu kann das beim Kochen entstandene Kompottvielseitig weiterverwendet werden – Resteverwertung deluxe, sozusagen.

Rezept

Rhabarber-Erdbeer-Brause5-lRhabarber-Erdbeer-Limonade

Zutaten

1 kg Rhabarber, gewaschen und geputzt, in Stücke geschnitten
5 große Erdbeeren, gewaschen und geputzt, in Stücke geschnitten
200 g Zucker
500 ml Wasser
Saft von 1/2 Limette

Zubereitung

Den Rhabarber mit den Erdbeeren, dem Zucker und dem Wasser in einen großen Topf geben und einmal aufkochen lassen. Anschließend den Herd herunterschalten und ca. 10 Minuten sanft köcheln lassen, bis der Rhabarber auseinander fällt. Das entstandene Kompott anschließend pürieren und noch heiß durch ein Sieb geben, um den Saft abzufangen. Den Limettensaft unterrühren.

Die Reste aus dem Sieb nicht wegwerfen – sie sind ein leckeres Kompott und lassen sich vielseitig – zum Beispiel zu Vanillepuding, Eis oder Crepes oder in einem Kuchen – verwenden. Eine schöne und schnelle Idee zeige ich euch morgen hier auf dem Blog.

Zum Servieren kann der Saft nun mit (Mineral-)Wasser im Verhältnis 1:3 (oder nach Geschmack) aufgegossen und mit Minze oder Zitronenmelisse serviert werden.

Rhabarber-Erdbeer-Brause3-l Rhabarber-Erdbeer-Brause2-l Rhabarber-Erdbeer-Brause4-l Rhabarber-Erdbeer-Brause-l***

Ich wünsche euch für morgen einen ganz schönen, sonnigen Sonntag und freue mich, wenn ihr dann noch einmal schauen kommt, was ich aus dem restlichen Kompott Süßes gezaubert habe.

Liebe Grüße

Jule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.