Rezept: Rhabarber-Erdbeer-Marmelade mit Ingwerkick

Erdbeer-Rhabarber-Ingwer-MarmeladeUnbenannt-1 Kopie

 

Halli Hallo!

 

Ihr Lieben, Jule hat Euch am Anfang der Woche ihre schnellen Schnittbrötchen vorgestellt. Ich finde ja, zu so einem Brötchen braucht man auch einen leckeren Aufstrich. Daher möchte ich euch heute meine Rhabarber-Erdbeer-Ingwer-Marmelade ans Herz legen.

Mein Mann mochte keinen Rhabarber, hat aber diese Marmelade ohne zu zögern gegessen. Jule mochte keinen Ingwer und war auch mit nur einem halben Teelöffel überzeugt. Also egal ob ihr Rhabarber oder Ingwer oder Erdbeeren nicht mögt, es gibt keine Ausreden, ihr müsst diese Marmelade unbedingt probieren! Die Erdbeeren schmecken nicht mehr so süß wie in einer puren Erdbeermarmelade. Der Rhabarber ist nicht mehr so sauer wie im Rhabarberkompott und der Ingwer verleiht dem Ganzen eine frische Note mit einer minimalen Schärfe, der die Marmelade frisch und einzigartig macht!

Ich liebe ja den Mai. Mein Lieblingserdbeerdealer liefert wieder Erdbeeren. Kennt ihr die kleinen Verkaufsstände von Karls Erdbeerhof? Wenn ihr keinen um die Ecke habt, dann mein Beileid. Die Erdbeersaison ohne diese Erdbeeren wäre so trostlos… Ja und Rhabarber liebe ich auch. Unserer kam aus Opas Garten. Der ist so schnell geerntet, dass auch ungeduldige Kinder gerne dabei helfen. Mein Mittlerer war gerne Erntehelfer.

Erdbeer-Rhabarber-Ingwer-MarmeladeDie Zutaten sind ruck zuck besorgt, der Arbeitsaufwand ist minimal und ihr habt schnell eine selbstgemachte Marmelade, die besser schmeckt als jedes gekaufte Glas. Genug Werbung gemacht, hier kommt das Rezept.

Rezept

Erdbeer-Rhabarber-Ingwer-MarmeladeRhabarber-Erdbeer-Ingwer-Marmelade

Die Fruchtmenge hat bei mir für 3 große Marmeladengläser und ein kleines Glas gereicht. Die Fruchtmenge kann variiert werden. Am Ende ist wichtig, dass man auf 1000 Gramm kommt. Genauso kann die Menge aller Zutaten aber auch halbiert werden.

Zutaten

370 Gramm Rhabarber
600 Gramm Erdbeeren
30 Gramm Ingwer
1 EL Zitronensaft
500 Gramm Gelierzucker 2:1
Marmeladengläser

Zubereitung

Den Rhabarber und die Erdbeeren putzen und in kleine Stücke schneiden. Den Ingwer klein hacken und zu den Früchten geben. Den Gelierzucker und den Zitronensaft über die Früchte streuen und gut durchrühren. Danach die Fruchtmischung 30 Minunten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Gläser vorbereiten. Ich gebe sie immer abgewaschen bei 120 Grad für 10 Minuten in den Ofen um eventuelle Keime abzutöten.

Wer keine Fruchtstücke in der Marmelade mag, püriert die Masse jetzt einfach mit einem Pürierstab so fein wie gewünscht.

Danach die Masse unter Rühren aufkochen und dann sprudelnd 4 Minuten kochen lassen. Dabei ständig rühren! Nach Ablauf der Zeit sofort heiß in die Marmeladengläser füllen, den Deckel schließen und das Glas für einige Minuten auf den Kopf drehen. Wenn du sichergehen willst, dass die Marmelade auch fest ist, dann nimm einfach eine Gelierprobe in einer kleinen Schüssel.

Sobald die Marmelade abgekühlt ist, ist sie verzehrfertig.

***

Erdbeer-Rhabarber-Ingwer-MarmeladeErdbeer-Rhabarber-Ingwer-MarmeladeErdbeer-Rhabarber-Ingwer-Marmelade***

Ihr seht, die Marmelade ist kein Hexenwerk und wirklich schnell gemacht. Da ich mir ein Frühstück ohne im Rhabarber-Erdbeermonat Mai nicht vorstellen kann, ist dies auch gleichzeitig mein Beitrag zum Blogevent „Guten Morgen Sonnenschein“ von der lieben Simone.

Guten Morgen Sonnenschein - Das Frühstücksevent vom 10.04. bis 10.05.Wenn ihr die Marmelade heute noch macht, dann könnt ihr sie schon morgen früh zum Frühstück genießen! Lasst es euch schmecken!

Liebe Grüße

Susi

2 Kommentare on Rezept: Rhabarber-Erdbeer-Marmelade mit Ingwerkick

  1. S-Küche
    10/05/2015 at (2 Jahren ago)

    Welch eine tolle, interessante Kombination. Ich habe es noch nicht so probiert, könnte aber sofort in ein hiermit bestrichenes Brötchen beißen.
    Klasse Beitrag!
    Liebe Grüße,
    Simone

    Antworten
    • Susi
      Susi
      10/05/2015 at (2 Jahren ago)

      Liebe Simone,

      das freut mich, dass Dir diese Marmeladenvariante gefällt. Danke für das tolle Event! Liebe Grüße! Susi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.