Kochen/ Salate/ Vorspeisen und Snacks

Rezept: Rindercarpaccio

RindercarpaccioZutaten

für 1 Portion

150 g frisches Rindercarpaccio
1/2 Bund Ruccola
2 EL eingelegte getrocknete Tomaten in Öl
2 Champignons
1/2 Zehe Knoblauch
2 Spritzer Zitrone
Gutes Olivenöl
Frischen Parmesan
Salz, Pfeffer (aus der Mühle)

Zubereitung

Den Ruccola waschen, mit Küchenpapier trockentupfen und auf einem Teller anrichten, darüber etwas Olivenöl träufeln. Die Tomaten aus dem Öl heben, nach Belieben in Stückchen schneiden und auf dem Salat anrichten. Die Champignons in Scheiben schneiden und mit dem Knoblauch und der Zitrone in etwas Öl anbraten, pfeffern und salzen. Ebenfalls auf den Salat setzen. Nun das Carpaccio obenauf legen, den Parmesan darüber hobeln und mit ein wenig Pfeffer und Salz würzen.

Dazu Baguette reichen.

Die Tomaten können auch nach diesem Rezept (KLICK) selbst eingelegt werden.

Tipp: Wer kein fertig geschnittenes Carpaccio bekommt, der kann auch frisches Rinderfilet nehmen, es eng in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 3 Stunden tiefkühlen. Das Fleisch lässt sich dann mit einem scharfen (z.B. elektrischen) Messer hauchdünn schneiden. Sind die Scheiben zu dick geraten, diese einfach zwischen Frischhaltefolie nachplattieren.

Guten Appetit!

Das könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)