Fleischgerichte/ Kochen

Rezept: Rouladen nach Sauerbraten Art mit Backobstsoße und Butternusspüree

Rouladen Sauerbraten Art mit Backobstsoße und ButternusspüreeJule

 

Hallo, ihr Lieben!

 

Mein erster Kürbis. Viel zu spät in diesem Jahr, aber dafür ein Prachtexemplar an Butternuss Kürbis: ebenmäßig gewachsen, wollüstige Birnenform, festes orangefarbenes Fleisch. Und darum die feste Schale …
Ja, die Schale. Ich brauche sicher nicht zu erwähnen, dass ich auf der Zielgeraden unschön vom Weg abkam und sich mein Schälmesser so – enthusiastisch wie es unterwegs war – in das falsche Fleisch grub. Aber nun gut, ich hätte das Butternüsschen eben nicht zu lang seiner Bestimmung vorenthalten dürfen, das nahm es mir wohl übel. 🙂

Beim Rezept habe ich mich schließlich von den Ofenrouladen nach Sauerbraten-Art aus der Tina (Heft Nr. 43) inspirieren lassen, die ich zu meinen Kulinarilights (KLICK) im Oktober gezählt habe. Da mein Kochmann allerdings Obst im Essen nicht so mag, habe ich in die Rouladen nicht wie angegeben eine mandelgefüllte Backpflaume getan, sondern ein wenig experimentiert. Das Ergebnis waren rundum leckere Rouladen mit einer köstlichen Füllung, die mit der feinen Schärfe und der fruchtigen Säure perfekt zu den süß-sauren Rouladen passte.

Zutaten

für 2 Personen

Für die Rouladen:
2 große Rouladen
4 Scheiben Serrano Schinken
2 große Schalotten
1 EL Dijon Senf
1 TL Aceto Balsamico mit Feige
2 EL Öl zum Braten

Sud:
1 TL Waldhonig
1 L Heißes Wasser
4 EL Aceto Balsamico mit Feige
20 Backpflaumen (soft)
4 TL Sauerbratengewürz*
Salz, Pfeffer
Speisestärke zum Binden

* Am besten gemahlenes Gewürz verwenden. Andernfalls die Pflaumen und die Schalotten aus dem Sud fischen, die Rouladen derweil warm stellen, und die Soße durch ein Sieb geben. Oder die Gewürze in einen Teebeutel geben, der am Ende der Garzeit wieder entfernt wird.

Für das Püree:
1 Butternusskürbis
4 Kleine Kartoffeln
1 Schluck Sahne
1 EL Butter
1 Prise Muskatnuss
Geröstete Mandelblättchen als Garnitur

Zubereitung

Den Ofen vorheizen (E-Herd 200 °C, Umluft: 175 °C).

Die Rouladen waschen, trockentupfen, sanft plattieren, pfeffern und salzen. Den Senf mit dem Balsamico und dem Honig verrühren und auf das Fleisch streichen, darauf je zwei Scheiben Schinken legen. Die Schalotten würfeln und obenauf geben. Rouladen zusammen rollen und mit Zahnstochern feststecken.
Das Öl heiß werden lassen und das Fleisch rundherum anbraten, anschließend die Backfpflaumen und die Schalotten (geschält, im Ganzen) hinzugeben und kurz mitbraten. Nun das Wasser und den Balsamico angießen und die Gewürze hinzugeben, einmal aufkochen lassen. Die Rouladen dürfen nun für 1 1/2 Stunden geschlossen im Ofen kuscheln oder auf mittlerer Hitze garen.
Nach Belieben die Soße mit etwas Speisestärke (aufgelöst in kaltem Wasser) binden.

Für das Püree den Kürbis und die Kartoffeln schälen und würfeln und in Salzwasser gar kochen. Mit Sahne und der Butter stampfen und mit Salz, Muskatnuss und evt. einer Prise Zucker abschmecken. Mit den gerösteten Mandelblättchen garniert servieren.

Die Mandelblättchen zum Pü waren übrigens der Clou, passten wunderbar dazu und mussten nicht nur reine Deko bleiben. 🙂

Liebe Grüße

Das könnte Dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Reply
    Dzoli
    19/11/2011 at

    Dies sieht ja wirklich lekker aus:))

  • Reply
    Irina
    19/11/2011 at

    Boah, wie lecker 🙂 Und auch sehr gei*** Foto!

  • Reply
    Tanja@tanjascookingcorner
    20/11/2011 at

    Ohhh, Butternusspüree und dann noch Rouladen… Meine Nase klebt gerade am Monitor! Ganz tolles Gericht, und das Foto ist der Knaller!

    Liebe Grüße
    Tanja

  • Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)