Rezept: Sommerliche Brokkoli-Pasta mit Zitronensoße und Parmesan

Brokkoli_Pasta1
JuleHallo, ihr Lieben!

Das Jahr hat 365 Tage. Für mich könnte jeder davon ein Pasta-Tag sein. Mit viel Soße, mit wenig Soße, als reine Beilage, süß, herzhaft, pur – ich könnte sie immer essen. Auf jede erdenkliche Weise. Mittlerweile mag ich sogar einige Vollkorn-Sorten, was mir ein wenig die Reue nimmt, wenn ich bereits das dritte Mal in der Woche darüber nachdenke, ob es denn nicht endlich mal wieder Nudeln geben könnte. Schließlich ist das Letzte dann schon zwei Tage her.

Aber Abwechslung muss sein. Im Sommer noch mehr als in den kälteren Monaten, wo ich eine gute Bolognese oder ein kräftiges Gulasch dazu immer zu schätzen weiß. Eine Kombination gab es bei uns bisher viel zu selten, dabei passt sie besonders gut, wenn die Sonne heiß vom Himmel brennt und man sich nach der Leichtigkeit einer erfrischenden Brise sehnt: das Zusammenspiel aus guter Pasta und Zitrone.

Das heutige Rezept soll euch zum Variieren einladen, denn was bei mir der Brokkoli war, können bei euch Tomaten und Champignons, Zuckerschoten, Mais, Zucchini – was auch immer – sein. Auch die Hähnchenbrust könnt ihr munter ersetzen, oder bei Veggie-Hunger ganz weglassen.

Aber vergesst den Parmesan nicht! Parmesan könnte ich auch 365 Tage im Jahr essen! 🙂

Brokkoli_Pasta3 Zutaten

150 g Pasta nach Wunsch (kurzkochend – ca. 7 bis 8 Minuten)
1 Brokkoli, gewaschen und in kleine Röschen zerteilt
1 Zwiebel, fein gewürfelt
300 ml Wasser mit 1 TL Brühe (instant)
1 Bio-Zitrone, ausgepresst und 1 Tl Schale abgerieben
125 g Frischkäse
1 großes Hähnchenbrustfilet, gewaschen, trocken getupft, gewürfelt
1 EL Öl
Meersalz
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Den Brokkoli in gesalzenes kochendes Wasser geben und 5 Minuten kochen lassen. Anschließend die Nudeln hinzugeben und gemeinsam kochen, bis Gemüse und Pasta gar sind. Etwas Kochwasser entnehmen und beiseite stellen.

Die Zwiebelwürfel in einer großen Pfanne im heißen Öl anbraten, dann die Hähnchenbrust zufügen und kurz von allen Seiten bräunen. Anschließend das Fleisch herausnehmen und beiseite stellen. Die verbliebenen Zwiebelwürfel mit dem Zitronensaft und der Brühe ablöschen, die Zitronenschale hinzugeben und nach kurzem Einköcheln den Frischkäse einrühren. Den Brokkoli, die Nudeln und das Fleisch in die Pfanne geben und die Soße mit Kochwasser bis zur gewünschten Konsistenz verlängern.

Brokkoli_Pasta2***

Übrigens ist das Gericht auch ein wunderbares Kinderessen. Babymaus war ganz verrückt danach. Zumindest solange sie den untergejubelten Brokkoli nicht gemerkt hatte. 😉

Habt einen schönen Sonntag, hoffentlich mit viel Sonne und natürlich … einer Prise Liebe!

Jule

4 Kommentare on Rezept: Sommerliche Brokkoli-Pasta mit Zitronensoße und Parmesan

  1. Sandra Gu
    04/08/2014 at (3 Jahren ago)

    Also Pasta könnte ich auch fast jeden Tag essen! Und Deine Variante werde ich bald testen, die enthält alles, was wir gerne mögen 😀

    Antworten
    • Jule
      Kochmädchen
      04/08/2014 at (3 Jahren ago)

      Das würde mich freuen! Meld dich dann mal, ja!?

      Antworten
  2. Christina
    09/07/2015 at (2 Jahren ago)

    Mhhhhh, hab es heute Mittag gekocht! Einfach köstlich, nur Mini (18 Monate) wollte nicht so recht, ich versuchs nach dem Mittagsschlaf nochmal

    Antworten
    • Jule
      Jule
      09/07/2015 at (2 Jahren ago)

      Liebe Christina,

      das ist schön zu hören! Und der Mini wird irgendwann auch noch auf den Geschmack kommen, gib da nicht auf. 🙂 Dankeschön für’s Nachkochen und

      liebe Grüße
      Jule

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.