Backen/ Brot und Brötchen

Rezept: Süße Quarkbrötchen

Quarkbrötchen

Hallo, ihr Lieben!

Gestern Abend, es kam mal wieder nichts im Fernsehen, habe ich spontan beschlossen, Brötchen zu backen. Frühstücksbrötchen, um genau zu sein. Etwas Süßes für was Süßes drauf, oder zum so essen, falls es mit Baby mal wieder schnell gehen muss. Da ich noch Quark hatte, der Verwendung finden wollte, fiel die Wahl recht schnell auf Quarkbrötchen. Eine schnelle, nette Sache war das und die Küche blieb dabei auch noch sauber, Dank nur einer Rührschüssel. Das Ergebnis konnte sich noch dazu sehen lassen:

Zutaten

2 Eier
90 g Rohrohrzucker
4 EL Milch
4 EL Neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
250 g Magerquark
300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver

Optional: Schokotröpfchen, Rosinen, Nüsse, Trockenfrüchte, Apfelstückchen und Zimt

Quarkbrötchen

Zubereitung

Den Herd auf 175° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Bis auf ein Ei (davon wird das Eigelb getrennt und verquirlt) alle feuchten Zutaten mit dem Rührgerät vermengen, anschließend das mit dem Backpulver vermischte Mehl hinzugeben. Wer mag, knetet nun Schokotröpfchen, Nusskerne, etc. mit ein. Der so entstandene Teig ist ziemlich klebrig, daher zum Formen der Brötchen etwas Mehl in die Hände geben. Acht bis neun Brötchen formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und mit dem verquirlten Eigelb bestreichen.

Für ca. 25 Minuten (je nach Ofen auch etwas weniger) goldgelb backen.

Die Brötchen schmecken am gleichen Tag am besten!

Quarkbrötchen     Quarkbrötchen

Was sind eure Lieblingsbrötchen?

Liebe Grüße
Kochmaedchen

Das könnte Dir auch gefallen

9 Kommentare

  • Reply
    Verena
    17/08/2013 at

    Lecker! Die werd ich ausprobieren 🙂

    • Jule
      Reply
      Kochmädchen
      18/08/2013 at

      Berichte doch dann mal, wie es geschmeckt hat. 🙂

  • Reply
    Ma_ri_al
    28/08/2013 at

    die sehen lecker aus, muss ich mal testen…gleich mal das Rezept notieren….

    • Jule
      Reply
      Kochmädchen
      28/08/2013 at

      Ich hab es ja nicht so mit Brötchen backen, aber die sind super einfach und so schnell gemacht. 🙂

  • Reply
    Marinade
    02/05/2014 at

    Das sieht sehr lecker aus.
    Werde das mal als laktosefreie Variante ausprobieren 🙂

  • Reply
    Anouk
    04/07/2016 at

    Ich habe die Brötchen heute ausprobiert und bin überrascht wie gut (= professionell) sie aussehen! Geschmacklich sind sie auch super, wobei ich beim nächsten Mal noch eine Prise Salz ergänzen werde.

    • Jule
      Reply
      Jule
      18/07/2016 at

      Liebe Anouk,

      eine Prise Salz passt zu Süßem natürlich immer. 🙂 Toll, dass sie dir so gut gelungen sind.

      Liebe Grüße
      Jule

  • Reply
    Katharina
    20/12/2016 at

    Heute gebacken. Sehr lecker und fluffig. Das nächste Mal werde ich nur noch etwas Salz hinzufügen.

    • Jule
      Reply
      Jule
      22/12/2016 at

      Liebe Katharina,

      schön, dass du dich an so ein „antikes“ Rezept gewagt hast. 🙂 Ich freu mich, dass sie dir geschmeckt haben!

      Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest
      Jule

    Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)