Rezept – Lieblingsgrillsoßen: Veganes Rhabarber-Ketchup und eine fruchtige Currysoße

Fruchtige-Currysoße-mJule

Hallo, ihr Lieben!



Was wäre ein Grillabend ohne die passenden Saucen? Langweilig und ohne Pepp, meint ihr? Finde ich auch! Allerdings bin ich auch ein großer Saucen- und Dip-Fan, der am liebsten mehrere Sorten zum Probieren in Reichweite hat, einschließlich Quark und Kräuterbutter. Und natürlich gutes Brot dazu, denn was Fleisch und Gemüse nicht aufnehmen, möchte genüsslich vom Teller getunkt werden.

Weil ich meine beiden Lieben (ihr wisst, ich rede von der kleinen Mäkelmaus und ihrem Papa, dem Bauern) ja mittlerweile kenne, habe ich mich für die Vorbereitungen des Grillabends in der Küche verbarrikadiert und im Geheimen gekocht. Schließlich hatte ich insgesamt etwa ein Kilo Rhabarber zu verstecken, der es sich einmal im Rezept vom Samstag (der Rhabarber-Erdbeer-Limonade) und auch im heutigen Ketchup gemütlich machen wollte. Und meine Taktik sollte aufgehen: Sowohl Brause als auch Ketchup haben den beiden so sehr geschmeckt, dass sie voll des Lobes nach Nachschlag verlangt haben. Ich sollte den Küchentürschlüssel nicht zu weit wegpacken, wie mir scheint … 😉

Rezept

Rhabarber-Tomaten-KetchupVeganes Rhabarber-Erdbeer-Ketchup

Wer nicht weiß, dass hier Rhabarber drin steckt, wird nach dem Probieren positiv überrascht sein. Das Ketchup erinnert an die kleine Schwester von Tomatenketchup und BBQ-Sauce, nur ohne Rauchgeschmack. Eine wahre Geschmacksexplosion, die sogar Rhabarber-Skeptiker begeistern wird!

Zutaten

2 Stangen Rhabarber (ca. 300 g), geschält und in Stücke geschnitten
2 kleine Zwiebeln, in Würfel geschnitten
125 g Passata (Tomatenpüree)
4 getrocknete Tomaten
Meersalz
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
Abrieb einer halben Zitrone
2 EL Tomatenmark
100 ml Himbeeressig
125 g Zucker
Ein Teesäckchen gefüllt mit: 1/2 TL Senfkörner, 1 Lorbeerblatt, 1 Nelke

Zubereitung

Den Rhabarber, die Zwiebeln, die getrockneten Tomaten, den Essig und das Tomatenpüree in einem Topf aufkochen lassen und mit geschlossenem Deckel fünf Minuten sanft köcheln lassen. Anschließend den Deckel abnehmen und Zucker sowie die restlichen Gewürze hinzugeben. Für ca. 30 Minuten offen auf kleinster Stufe köcheln lassen und die Masse anschließend noch heiß pürieren.

In heiß ausgespülte Gläser oder Flaschen geben und kühl und dunkel lagern. Haltbarkeit mehrere Monate.

Rhabarber-Tomaten-Ketchup1-l Rhabarber-Tomaten-Ketchup2-lRezept

Fruchtige-Currysoße1-lFruchtige Currysoße

Diese Soße ist ein wahrer Gaumenkitzler und passt vor allem zu hellem Fleisch, Shrimps und Fisch. Aber auch auf einem deftigen Burger sorgt sie für die gewisse Exotik.

Statt der Aprikosenmarmelade kann auch jede andere helle Sorte (zum Beispiel Mango oder Ananas) oder selbstgemachtes Kompott verwendet werden.

Zutaten

125 g Mayonnaise
1 EL Joghurt
1 EL Olivenöl
1 TL Balsamico Bianco
2 TL Aprikosenmarmelade
2 TL mildes Curry (ich nehme seit Jahren das Good Old Mild Curry von Herbaria*)
Meersalz
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

*Amazon Affiliate Link. Wenn ihr hierüber bestellt, erhalte ich eine kleine Provision; ihr zahlt jedoch nur den angegebenen Kaufpreis.

Zubereitung

Alle Zutaten mit viel Liebe miteinander verrühren.

Fruchtige-Currysoße-l***

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr den Soßen eine Chance gebt, sie ausprobiert, und bin gespannt, zu was ihr sie kombiniert!

Liebe Grüße

Jule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.