Rezepte zu Ostern und Verlosung: Karottenkuchen mit Dinkel, Honig und Quark-Frosting und Red Smoothiebowl mit Avocado und Cashewmus

Kochmädchen* Dieser Beitrag enthält Werbung. *

Hallo, ihr Lieben!

Mit Ostern verbinde ich viele schöne Erinnerungen.

Als ich noch ein Kind war, hat der Osterhase für mich seine Nestchen, die gefärbten Eier, Hohlfiguren und so manches Spielzeug immer in Omas Garten versteckt. Unter dem Pfirsichbaum, im Blumenbeet, in der Hecke und nahe des Fliederbuschs. Manchmal huschten ihre Katzen vorbei – Peterle und Morle -, die ihre zweifarbigen und nachtschwarzen Näschen mindestens genauso neugierig nach den bunten Naschereien ausstreckten, wie ich meine emsigen Hände. Und es gab reichlich zu suchen und zu sammeln, zu bestaunen und nach dem Beutezug ins Haus zu tragen. Jedes Jahr freute ich mich auf den Besuch zu Ostern und darauf, schon von weitem die Verstecke auszumachen, die ich dann im blühenden Garten zwischen duftenden Blumen und Sträuchern voll gespielter Überraschung nach langem Suchen endlich fand.

Okay, manchmal hat es auch geregnet und meine Oma musste statt der bemalten die -Plastikeier an die Sträucher hängen, die nass werden durften. Und manche Verstecke waren so gut, dass ich sie ohne Hilfe nicht gefunden hätte. Ich schwöre aber, der Rest hat sich genau so zugetragen und meine Erinnerungen sind die schönsten, die man an die Ostersuche nur haben kann.

Heutzutage ist der Osterhase ein wenig faul geworden. Ich glaube ja, er hat mit den Kindern so viel zu tun und zu schwer zu tragen, als dass er auch noch an uns Eltern denken kann. Dafür hat er es sich zur Aufgabe gemacht, auch meinen Kindern Erinnerungen an Ostern zu schenken, die so blumig, bunt, duftend – und ja, auch schokoladig sind -, dass sie lange währen. Bis sie selbst irgendwann ihre Geheimverstecke an den Osterhasen weiterreichen.

Ein paar Ideen zu Ostern, wenn dann alle Verstecke entdeckt und die Schätze gehoben sind, habe ich euch heute mitgebracht. Für das Osterfrühstück und den Kaffeetisch. Einen gesunden Start und einen opulenten süßen Happen. Für die Feiertage, wenn die ganze Familie zusammenkommt und es ums Genießen und die gemeinsame (Aus-)Zeit geht.

Berger Feinste Confiserie

Unterstützt wurde ich dabei von einer Firma, die vor mehr als zwanzig Jahren als Zwei-Mann-Unternehmen mit viel Herz und dem Vorhaben gestartet ist, mit besonderer Qualität zu überzeugen. Es entstanden in der heimischen Garage edle Pralinen, süße Naschwerke und die Sinne verzaubernde Unikate, die mittlerweile Kunden auf der ganzen Welt begeistern. Das Familienunternehmen der Berger Feinste Confiserie ist seither zu einem 90 Mitarbeiter starken Team von Schokoladenkünstlern herangewachsen, die ihren Kunden mit exklusiven Zutaten, Füllungen aus regionaler Heumlich und besonderen Kompositionen den Sinn für das Sinnliche, Köstliche und Schöne lehren wollen.

Vor einigen Monaten durfte ich eine süße Kreation der Berger Feinste Confiserie auf einem Event kosten und weitere Arbeitsproben im Goodiebag mit nach Hause nehmen. So entstand auch die Idee, miteinander zu arbeiten – es war Faszination auf den ersten Bissen.

Mehr über die Arbeit der Chocolatiers aus dem Schokoladenweg im österreichischen Lofer erfahrt ihr, wenn ihr euch ein wenig Zeit nehmt, den nachfolgenden – wirklich wunderbaren – Beitrag zu sehen:

Und wenn ihr selber naschen oder ein besonderer Osterhase für eure Lieben sein wollt, dann probiert unbedingt euer Glück bei der Verlosung am Ende des Beitrags.

Vorher mache ich euch aber – ihr kennt das von mir – wie immer noch einmal ordentlich Appetit. 😉

Rezept

Dinkel-Carrot-Cake-FrostingKarottenkuchen mit Dinkelmehl und Quarkfrosting

Zutaten
für zwei Böden mit je 20 cm Durchmesser

200 g Dinkelmehl, Type 630
80 g Dinkel-Vollkorn-Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Natron
2 TL Zimt
1 Prise geriebene Muskatnuss
1 Prise Salz
200 g Brauner Zucker
100 g Weißer Zucker
4 Eier, Größe L
250 g Butter, geschmolzen
Mark einer Vanilleschote
300 g Möhren, geraffelt

Für die Creme

250 g Quark
200 g Frischkäse
50 g Honig
Nach Belieben: geröstete und gehackte Nüsse

Zubereitung

Den Ofen auf 180° C (Umluft) vorheizen.

Beide Zuckersorten mit den Eiern aufschlagen, anschließend die Butter unterrühren. Die trockenen Zutaten gründlich vermengen und nur solange unter die feuchten Zutaten heben bis keine Mehlnester mehr zu sehen sind.

Den Teig gleichmäßig auf zwei kleine gefettete Springformen verteilen (ich habe den Teig abgewogen und hatte je Backform 650 g Teig) und für etwa 45 Minuten backen.

Die Tortenböden auskühlen lassen. Anschließend die Creme auf den unteren Boden streichen, den zweiten Boden aufsetzen und eine weitere Schicht Quark-Frosting aufstreichen. Den Karottenkuchen verzieren und sofort oder gekühlt servieren.

Dinkel-Carrot-Cake-FrostingDinkel-Carrot-Cake-FrostingOsterkorb-OsternDinkel-Carrot-Cake-Frosting Dinkel-Möhren-Torte mit Quark-Frosting Dinkel-Möhren-Torte mit Quark-Frosting Dinkel-Möhren-Torte mit Quark-Frosting Dinkel-Möhren-Torte mit Quark-Frosting  ***

Rezept

Beeren Smoothie Bowl mit Avocado, Chiasamen und CashewmusBeeren Smoothiebowl mit Avocado, Chiasamen und Cashewmus

Zutaten
für zwei große Smoothie Bowls

200 g Joghurt, alternativ Cashewmilch (dann ggf. Milch weglassen)
1 reife tiefgefrorene Banane
400 g tiefrefronene gemischte Beeren
1/2 Avocado
1 EL Cashewmus
150 g Milch
3 EL Ahornsirup
1 EL Chiasamen

Zubereitung

Alle Zutaten in einen Blender geben (dabei mit dem Joghurt und der Milch beginnen) und zu einer eisig-cremigen Masse pürieren. Die Smoothiemasse in Schalen füllen und mit frischen Beeren, Nüssen und Ahornsirup dekorieren.

Beeren Smoothie Bowl mit Avocado, Chiasamen und CashewmusBerry-Smoothie-Bowl-Avocado Beeren Smoothie Bowl mit Avocado, Chiasamen und Cashewmus Beeren Smoothie Bowl mit Avocado, Chiasamen und Cashewmus ***

Wenn ihr jetzt Appetit auf wunderbares Naschwerk bekommen habt und nicht auf den Osterhasen warten möchtet, dann lasst euch doch von uns beschenken und gewinnt mit etwas Glück eines von drei osterlichen Geschenkpaketen der Berger Feinste Confiserie:

Verlosung

Osterkorb-Ostern1Beispielabbildung, Gewinn ähnlich

Gewinnen könnt ihr eines von drei osterlichen Naschpaketen von Berger Feinste Confiserie bestehend aus

  • den Ostertafeln Red Smoothie, Green Smoothie, Karotte&Honig sowie
  • einer Pralinen-Eier-Kartonbox.

Verratet mir dazu in den Kommentaren unter diesem Beitrag:

Verlosungsfrage

 Welche Kindheitserinnerungen verbindet ihr mit Ostern?

***

VERLOSUNG BEENDET

Die drei glücklichen Gewinnerinnen: Julia K., Julia H. und Conni S. wurden bereits benachrichtigt. Sie bekommen bald süße Post aus dem Schokoladenweg. 🙂 Herzlichen Glückwunsch, ihr Lieben!

***

Regeln

:: Beantwortet die Verlosungsfrage in den Kommentaren unter diesem Beitrag.
:: Der Gewinner (Teilnehmer unter 18 Jahren benötigen die Erlaubnis des Erziehungsberechtigten zur Teilnahme und zur Übermittlung der Anschrift im Gewinnfall) wird per Random.org ermittelt und von uns per Mail benachrichtigt. Dazu benötigen wir eine gültige E-Mail-Adresse von euch. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von drei Tagen nach Erhalt der Gewinnbenachrichtigung, wird neu ermittelt.
:: Der Gewinn wird nach D, A und CH direkt von Berger Feinste Confiserie verschickt. Wir benötigen dazu im Gewinnfall eure Adresse, um sie an die Firma weiterleiten zu können.
:: Datenschutz: Eure Daten werden nur im Rahmen der Verlosung verwendet und anschließend gelöscht.
:: Einsendeschluss ist Sonntag, 26. März 2017, 23:59 Uhr. Kommentare, die sich nach diesem Zeitpunkt nicht unter diesem Beitrag eingefunden haben, können leider nicht gewertet werden.
:: Das Klein(st)gedruckte: Keine Barauszahlung des Gewinns, nur eine Teilnahme pro Person, keine Gewähr, Rechtsweg ist ausgeschlossen, keine Haftung für Transportschäden oder Verlust auf dem Postweg.

Beeren Smoothie Bowl mit Avocado, Chiasamen und CashewmusIch wünsche euch ganz viel Glück und bin sehr auf eure Antworten gespannt!

Viele liebe Grüße

Jule

22 Kommentare on Rezepte zu Ostern und Verlosung: Karottenkuchen mit Dinkel, Honig und Quark-Frosting und Red Smoothiebowl mit Avocado und Cashewmus

  1. Julia
    21/03/2017 at (5 Monaten ago)

    Das sieht unglaublich lecker aus 🙂
    Ich erinnere mich an das Ostern in meiner Kindheit, bei der mein Bruder und ich zwei echte „Oster“hasen geschenkt bekommen haben, die sich dann in unserem Garten viele Jahre lang wohl gefühlt haben 🙂
    LG Julia

    Antworten
  2. Conni S.
    21/03/2017 at (5 Monaten ago)

    Ich erinnere mich Ostern immer an meine Kindheit und das große Ostereiersuchen bei meiner Oma, die hatte einen riesengroßen Garten und alle meine Cousins und Cousinen waren dort, um gemeinsam Ostereier zu suchen. Hach, es war zu schön und ich schwelge gerne in dieser Erinnerung.

    Antworten
  3. Caroline Forster
    21/03/2017 at (5 Monaten ago)

    Hallo Jule,

    eine Kindheitserinnerung, die ich mit Ostern verbinde, ist die, dass wir über Ostern immer zum Skifahren gefahren sind. Ostereier durften wir dann im Schnee suchen. Wenn mein Bruder die Ostereier vor mir fand, waren sie irgendwie „verschwunden“.

    Gerne hüpfe ich ins Lostöpfchen.

    Viele Grüße
    Caro

    Antworten
  4. maren
    21/03/2017 at (5 Monaten ago)

    Oh, ein toller Gewinn! Ich verbinde mit Ostern, dass wir immer ein tolles Osternest hatten – vorher habe ich mit meiner Mama Eier gefärbt, es gab Schokoeier und für mich und meine Schwester immer ein Ü-Ei, das dann direkt geöffnet wurde, um ggf. etwas zusammen zu basteln. Dieses Jahr bekommen meine Eltern von mir ein Osternest und ich habe sehr viel Freude daran, es zusammenzustellen!

    Antworten
  5. Julia
    21/03/2017 at (5 Monaten ago)

    Huhu Jule,
    hmmmm, sieht das lecker aus! Ich liiiiebe Möhrchenkuchen 🙂
    Mit Ostern verbinde ich die Kindheitserinnerung wie ich bei meinen Großeltern im Garten nach Eiern gesucht habe. Es gibt sogar noch ein Super-8-Video wie ich als ganz kleines Mädchen glitzernde Schoki-Eier in ein Körbchen packe, das schau ich mir immer wieder gern an.

    Liebste Grüße
    Julia

    Antworten
  6. Nina
    21/03/2017 at (5 Monaten ago)

    So ein schöner Beitrag und tolle Rezepte 🙂 Die erste Erinnerung, die mir in den Sinn kam, war, als ich bei meinen Großeltern eine quieschgrüne Kinderschubkarre fand und zwar auf dem Dach 😄
    Liebe Grüße
    Nina

    Antworten
  7. Doreen
    22/03/2017 at (5 Monaten ago)

    Was für verlockende Bilder! Sehr schön.
    Meine Kindheitserinnerung an Ostern? Eindeutig mein Osterkörbchen aus Pappe mit einem Henkel, der mit den Jahren morsch wurde aber jedes Jahr wieder einsatzbereit war, dank liebevoller Bastelei meiner Mutter. Tja, damals wurde auch schon mal das Geschenkpapier aufgebügelt, um es wieder zu verwenden 😉 Ich weiß auch nicht aber das Osterkörbchen habe ich über all die Jahre nie vergessen und natürlich wurde es im Garten versteckt mit vielen Leckereien. Die Schokoladen von Berger kenne ich übrigens schon und kann sie nur empfehlen.
    Einen schönen Frühling für euch.
    Doreen

    Antworten
  8. Vicky
    22/03/2017 at (5 Monaten ago)

    Ostern bedeutet für mich Familie. Seit ich denken kann, ziehen wir in großer Kolonne am Ostersonntag los und genießen einen ausführlichen Osterspaziergang in der Natur. Ab und an legen die umsorgenden Mütter kleine Süßigkeiten ins hohe Gras, um den Nachwuchs „bei Laune“ zu halten. Das geht mit den köstlichen Berger Feinste Confiserie Produkten bestimmt auch sehr gut. 😉

    Antworten
  9. Alice
    22/03/2017 at (5 Monaten ago)

    Hey Jule,

    das ist ja wieder ein ganz zauberhafter Beitrag! Die tollen Fotos und Farben! Einfach megaschön.

    Wenn ich an meine Kindheit zurück denke war Ostern immer was ganz großes und tolles. Man ist in der freien Natur herumgetappt und hat hinter jedem Baum und in jedem Busch nach Ostereiern gesucht. Irgendwie ist das heute auch alles nicht mehr so.. leider – ist wie mit Weihnachten. Früher hat man sich irgendwie mehr gefreut und man hat sich auch über Kleinigkeiten gefreut.

    Ich würd mich jedenfalls riesig über die leckere Schoki freuen 🙂

    Liebe Grüße
    Alice

    Antworten
  10. Christina horn
    24/03/2017 at (5 Monaten ago)

    Hallo!

    Ich verbinde mit Ostern das wir schon immer mit der ganzen Familie zusammen gefeiert haben und dann draußen im Garten die Ostereier gesucht wurden 🙂 Das war immer ein riesen großer Spaß!

    Liebe Grüße
    Christina

    Antworten
  11. Anna
    24/03/2017 at (5 Monaten ago)

    Ich kann dich gut verstehen, ich bin auch „Osterfaul“ geworden, da wir momentan keine Kinder um uns haben 😉
    Trotzdem liebe ich Ostern eigentlich- die Zeit, das Wetter, die Erinnerungen und natürlich den Karottenkuchen.
    Früher haben wir immer bei meiner Oma im riesigen Garten Eier gesucht und da habe ich mich das ganze Jahr drauf gefreut.
    Noch heute zaubert mir die Erinnerung ein Lächeln aufs Gesicht.

    Viele liebe Grüße

    Anna

    Antworten
  12. Tine
    24/03/2017 at (5 Monaten ago)

    Hallo jule!
    Ich habe bei gutem Wetter mit meiner Schwester immer unser osterkörbchen im Garten gesucht😊wir waren zur Kirche und hatten einen tollen Tag! Vlg tine

    Antworten
  13. Christin
    24/03/2017 at (5 Monaten ago)

    Mhhhh..Jetzt hab ich Appetit bekommen 🙂
    Zu Ostern war ich bei meinen Großeltern und habe mit meiner kleinen cousine draußen überall nach Süßigkeiten Gesucht. Mein Korb war fast voll, ihrer dagegen weniger..Am Ende haben wir 50:50 gemacht
    Lg

    Antworten
  14. Julia
    24/03/2017 at (5 Monaten ago)

    Hallo Jule!

    Was für ein toller Gewinn und leckerer Kuchen! Wie fies da ich gerade noch fit für den Sommer werden möchte:-) Ich verbinde mit Ostern die Erinnerung an Ostereiersuchen auf Teneriffa, damals hatten wir dort ein Ferienhaus und meine Mama hat tonnenweise Eier mitgeschleppt und dort liebevoll für uns versteckt. Da gab es zu Ostern immer eine wahnsinns Zeremonie in Puerto de la Cruz, die Spanier sind ja sehr gläubig und das war so beeindruckend! Mir ist Ostern deshalb heute noch sehr wichtig und ich wünsche mir auch solche tollen Erinnerungen für meinen Sohn. Und deinen Gewinn als Belohnung für meine -40 Kilo *lach*

    Lieben Gruss,
    Julia

    Antworten
  15. Doris
    24/03/2017 at (5 Monaten ago)

    … sehr viele tolle Erinnerungen: Eier bemalen, Moos sammeln und damit Osternester im Garten bauen, mit meinen Geschwistern Ostereier und leckerste Süßigkeiten suchen (die wir teils erst im Sommer wiederentdeckt haben:-D) … Die Rezepte und Fotos wecken den Appetit auf Oster-Leckereien – Berger Feinste Confiserie kenne ich bislang noch nicht und würde sie sehr gerne kennenlernen 🙂

    Antworten
  16. Laura
    25/03/2017 at (5 Monaten ago)

    Guten Morgen Jule!
    Hach sieht das lecker aus! So ein Stück Törtchen würde ich jetzt glatt zum Frühstück nehmen 🙂 und die Smoothiebowl erst.. 🙂
    Früher waren wir zu Ostern immer bei meinen Großeltern in Münster. Dort haben wir am Ostersonntag die Eier im Garten gesucht- ich war noch so klein dass mein Großvater mich hochheben musste damit ich an die Verstecke komme.. 🙂 Das ist meine schönste Errinerung!
    Liebe Grüße & ein schönes Wochenende!
    Laura

    Antworten
  17. Naomi
    26/03/2017 at (5 Monaten ago)

    Liebe Jule,

    mein bester Freund aus Kindheitstagen hat an Ostern immer eine Feier für seine Freunde gemacht bzw. seine Eltern 😉
    Es war immer alles super schön dekoriert und wir haben Spiele gespielt und Eier gesucht und es gab immer Karottenkuchen und viel Schokolade.
    VG und einen schönen Sonntag!

    Antworten
  18. Suse
    26/03/2017 at (5 Monaten ago)

    Liebe Jule,

    mit Ostern verbinde ich vor allem den Garten meiner Großmutter, die wir zu Ostern oft besuchten – und dann mit den anderen Cousinen und Cousins Ostereier um die Wette suchten – und dann um die Wette verspeisten. Da es kinderlose Nachbarn gab, die auch für uns mitversteckten, war die Beute recht üppig..

    Liebe Grüße,

    Suse

    Antworten
  19. Anke
    26/03/2017 at (5 Monaten ago)

    Vor drei Jahren waren wir bei meiner Schwester am Ostersonntag zum Brunch eingeladen. Als wir aus dem Wohnzimmerfenster schauten, sahen wir im Garten plötzlich einen echten Hasen hoppeln. Dieser konnte doch nur in der Nachbarschaft ausgebüxt sein, und so machte sich mein Schwager daran, den kleinen Hasen einzufangen. Allein das war ja am Ostersonntag eh‘ schon lustig. Doch bei dem Einfangen, welches auch gelang, wurde mein Schwager gebissen und musste anschließend zur Ambulanz. Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie die Ärzte geguckt haben, als er ihnen diese (fast unglaubliche) Geschichte erzählte. 🙂

    Antworten
  20. Andrea
    26/03/2017 at (5 Monaten ago)

    Hmmm…sieht sehr lecker aus. Meine Mama hat immer die Eier im Garten versteckt und ich bin mit meinen Geschwistern auf die Suche gegangen. Und von meiner Patin habe ich immer einen Osterzopf bekommen, den sie extra für mich gebacken hat. LG, Andrea

    Antworten
  21. Törtchenfieber
    26/03/2017 at (5 Monaten ago)

    Liebe Jule,
    Meine schönste Ostererinnerung ist, dass wir früher immer alle gemeinsam Osternester im Garten gesucht haben. Und das schönste daran: das machen wir immernoch jedes Jahr!
    Liebe Grüße Julia

    Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Rezepte zu Ostern und Verlosung: Karottenkuchen mit Dinkel, Honig und Quark-Frosting und Red Smoothiebowl mit Avocado und Cashewmus

  1. […] Ombre-Torte ~ Safranrisotto ~ Schnelle Lunchideen ~ OREO-Cupcakes ~ Karottenkuchen ~ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.