Backen/ Brot und Brötchen/ Kochen

5-Minuten-Brot mit Kernen und Saaten

Hallo, ihr Lieben!

Es ist eine verrückte Zeit, in der wir gerade leben. Sie ist nicht nur einmalig für die meisten von uns, sie wird auch in die Geschichte eingehen und das Leben in den kommenden Jahren nachhaltig beeinflussen. Damit meine ich nicht nur die Wirtschaft, sondern vor allem das Denken, das Miteinander und den Umgang mit herausfordernden Situationen.

Wir haben jetzt die Möglichkeit, Gutes daraus entstehen zu lassen. Uns zu überdenken und aus dem Mittelpunkt zu rücken, den wir bisher selbstverständlich eingenommen haben. Für andere zu handeln und sie zu schützen, indem wir zu keiner Gefahr werden, die Kette unterbrechen – und einfach mal zu Hause bleiben. Dazu gehört für mich auch, nicht ständig einkaufen zu gehen, auch wenn die Supermärkte weiterhin geöffnet haben und die Versorgung gesichert ist, sondern den Vorrat klug zu verwerten. Einen gesunden Vorrat, wie ihn ohnehin jeder haben sollte.

Deshalb wird es bei uns in nächster Zeit darum gehen, euch Rezepte für die üblichen Vorratsgüter an die Hand zu geben, mit denen sie möglichst clever verwertet werden. Wir starten mit einem 5-Minuten-Brot, das in kürzester Zeit mit der Gabel zusammengerührt wird, dann in den kalten Ofen kommt und nach 65 Minuten formschön gebacken ist. Für Abwechslung könnt ihr die Mehlsorten zu einem gewissen Anteil variieren, Gewürze, Kräuter – oder in meinem Fall – Kerne und Saaten hinzugeben.

5-Minuten-Brot Varianten

Das Brot ist ein herrliches Basisbrot. Um die Gehzeiten kurz zu halten, wird allerdings ein hoher Hefeanteil benötigt, der es erforderlich macht, Aromen mit einzubacken. Denn die fehlen bei einem Brot, das so schnell gemacht ist und keine Zeit hat, sie durch Gare zu entwickeln.

Aromen können zum Beispiel sein:

  • Röstzwiebeln
  • Kümmel
  • Anis und Fenchel
  • frische oder getrocknete Kräuter
  • Tomatenmark
  • Süße (Zucker, Sirup, Honig) und Trockenobst (z.B. Rosinen), eine Prise Vanille oder Zimt
  • Nüsse

Für mein 5-Minuten-Brot habe ich mich für Röstzwiebeln und eine Prise Kümmel entschieden. Auch Brotgewürz könnt ihr verwenden.

5-Minuten-Brot Rezept mit Hefe, Kernen und Saaten

Brot backen auf Vorrat mit dem 5-Minuten-Brot

Mein 5-Minuten-Brot ist so schnell gebacken, dass es keinerlei Vorbereitung oder Gehzeiten benötigt. Falls doch mal etwas übrig bleiben sollte, kann es in Scheiben portioniert prima eingefroren und bei Bedarf wieder aufgetaut werden. 

Es hält sich aber auch luftdicht gelagert einen weiteren Tag und ist dabei so herrlich frisch wie am eigentlichen Backtag.

5-Minuten-Brot Rezept mit Hefe, Kernen und Saaten

5-Minuten-Brot

Rezept für ein blitzschnelles Brot in 5 Minuten

5-Minuten-Brot mit Kernen und Saaten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Von Jule Portionen: 1 Kastenbrot
Prep Time: 5 Kochzeit: 65

Ein unkompliziertes, schnelles Hefebrot ohne Gehzeit und Ofen vorheizen.

Zutaten

  • 400 g Dinkelmehl, Type 630
  • 1 Würfel Hefe
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Balsamico Condimento
  • 25 g Röstzwiebeln
  • 30 g Kerne und Saaten (z.B. Kürbis- oder Sonnenblumenkerne, Sesam)
  • 2 Prisen gemahlener Kümmel oder Brotgewürz
  • Öl für die Form

Zubereitung

1

Ofen auf 200° C (Umluft) vorheizen.

2

Die Hefe im Wasser auflösen und den Teig mit einer Gabel etwa eine Minute zusammenrühren. Der Teig ist sehr feucht.

3

Eine Kastenform fetten, den Teig einfüllen und nach Belieben mit extra Kernen oder Saaten bestreuen.

4

Brot für ca. 65 Minuten backen.

Tipps

Variationen habe ich euch weiter oben im Text vermerkt. :)

5-Minuten-Brot Rezept mit Hefe, Kernen und Saaten 5-Minuten-Brot ohne Gehen und Kneten 5-Minuten-Brot ohne Gehen und Kneten 5-Minuten-Brot ohne Gehen und Kneten 5-Minuten-Brot ohne Gehen und Kneten 5-Minuten-Brot ohne Gehen und Kneten

***

Falls euch schon nach kurzer Zeit der Brotbelag zu eintönig oder einfach weniger wird, haben wir einige Aufstrichideen für euch, die ihr aus dem Vorrat zaubern könnt. Viele sind variabel und können mit dem gemacht werden, was ihr noch da habt, auch wenn nicht alle Zutaten vorrätig sind.

Noch mehr Brötchen & Brot-Rezepte

***

In diesem Sinne: passt auf euch und eure Liebsten auf, achtet auf eure Mitmenschen und sorgt gut für euch. Viel Spaß beim Nachbacken! ;)

Liebe Grüße

Habt ihr unsere Rezepte nachgekocht oder gebacken und möchtet sie uns zeigen? Dann verwendet einen unserer Hashtags aus der Sidebar (z.B. #Kochmädchenrezept) und verlinkt uns @kochmaedchen auf unseren Social-Media-Kanälen, damit wir eure Bilder nicht verpassen und eure Werke teilen können. Wir sind gespannt auf eure Kreationen!

Das könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars erklärst du dich mit der Verarbeitung und Speicherung deiner Daten durch unsere Website einverstanden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.