Backen/ Desserts/ Kuchen, Teilchen, Torten/ Muffins und Cupcakes/ Rezensionen

Buchrezension mit Rezept: Fräulein Klein lädt ein – Yvonne Bauer (Callwey Verlag)

Eiswaffel-Cupcakes aus dem Buch Fräulein Klein lädt ein

Unbenannt-1 KopieHalli Hallo!

Diese Woche haben wir zur Eiswoche erklärt. Ich schummel mich heute mal mit einer Rezension dazwischen. Ich habe nämlich das Buch Fräulein Klein lädt ein gestetet und euch daraus ein Rezept für süße Himbeer-Käsekuchen im Waffelbecher mitgebracht. Und ihr müsst doch zugeben, auf dem ersten Blick sieht es auf dem Foto nach Erdbeersofteis in der Waffel aus. Außerdem verrät Fräulein Klein im Buch auch Eisrezepte, sodass das Buch also bestens geeignet ist für unsere Eiswoche.

Rezension

 Frl-Klein-Cover

Fräulein Klein lädt ein- Backzauber und Dekolust für jeden Anlass

Das Buch Fräulein Klein lädt ein bietet ca. 100 Rezepte und Dekoideen für das ganze Jahr. Das Buch ist unterteilt in Frühlingsideen, Sommerideen, Herbstideen und Winterideen. Dabei sind sowohl die Zutaten als auch die Dekoration der Jahreszeit entsprechend angepasst. Als Leser erhält man Ideen für Silvester, Weihnachten, ein Herbstfrühstück, ein Frühlingsfest, den Valentinstag, Ostern und noch viele andere Familienfeste.

Erdbeer-Rosmarin-Cheesecake-Eis, Citrus-Limonade, Erdbeer-Cheesecake, Sommer-Schokoladentorte mit Schokoladenfrosting, Ananas-Pie, Orangen-Gewürzdonuts, Mandarinen-Grießkuchen. Ich finde das klingt alles super lecker. Die Rezepte sind von Yvonne Bauer entwickelt worden. Yvonne ist selbst Foodbloggerin und veröffentlich ihre Kreationen seit Jahren auf ihrem Blog.

Seitdem ich selber Essen fotografiere ist es für Kochbücher deutlich schwieriger geworden mich zu begeistern. Denn es ist eine neue Komponenten dazu gekommen, die mir früher nicht so wichtig war, die aber ein Buch heute braucht, um mich zu begeistern. Ich habe zwar schon immer darauf geachtet, dass alle Rezepte in einem Buch bebildert sind, aber wie die Fotos aussahen war mir einfach schnuppe.Hauptsache ich konnte mir irgendwie vorstellen, wie das Endergebnis auf dem Teller am Ende aussieht.

Aber es gibt so tolle Blogs mit umwerfenden Fotos. Mit wahnsinnig tollem Bildaufbau, wunderbar beleuchtet und total kreativ. Und das alles für umsonst im Internet. Da sollte ein Buch, was man im Laden kaufen kann, irgendwie mithalten können. Und das tut dieses Buch. Genauso wie auf ihrem Blog sind alle Fotos im Buch selbst geschossen. Keine gekauften Fotos, sondern ein kreatives Meisterwerk zu jedem Rezept. Es macht Freude dieses Buch anzuschauen. Man bekommt Lust, die einzelnen Rezepte zu testen und sich selbst ein wenig kreativ zu versuchen. Schon optisch ist das Buch daher sehr gut gelungen!

Auch die Aufteilung in die einzelnen Jahreszeiten finde ich klasse. Wenn ich für ein Sommerfest Inspirationen suche, dann brauche ich  keine Lebkuchen oder Orangentorten dazwischen. Viele geballte Vorschläge auf einen Blick, sodass man schnell sein Kuchenbuffet planen kann. Die einzelnen Partyvorschläge sind gut durchdacht und perfekt aufeinander abgestimmt.

Bei diesem Buch brauche ich auch nicht mit Merkzettelchen zu arbeiten, denn ich kann mir bei allen Rezepten vorstellen, diese nachzubacken oder habe es zum Teil auch schon. Keine außergewöhnlichen Zutaten, keine abgefahrenen Zubereitungsarten, sondern kreative Rezepte, die Eindruck schinden ohne dabei zu überfordern. So sieht es aus.

Wenn man meine bisherige Rezension so liest, dann könnte man denken, ich werde für eine positive Meinung bezahlt. So ist es nicht. Ich mag dieses Buch wirklich sehr. Ich blättere gerne darin. Allerdings habe ich für jeden, der bis hierhin durchgehalten hat, auch noch ein paar kritischere Anmerkungen. Schließlich kann ich trotz verlockenden Schokokuchen-Fotos objektiv bleiben.

Mein Backhofen scheint anders zu funktionieren, als der von Fräulein Klein. Ich habe 2 Kuchen gebacken, die deutlich länger im Ofen waren als im Rezept angegeben. Auch die Creme von meinen Himbeer-Käsekuchen war nicht so fest hinzubekommen, wie auf den Fotos abgebildet. Hätte ich laut Rezept noch mehr Himbeermark dazugegeben, dann wäre die ganze Sache definitiv weggelaufen.

Bleibt zu sagen, dass die Rezeptideen wirklich zauberhaft sind, man lediglich beim Feintuning in der Küche unter Umständen etwas spontan sein muss.

Ach ja, und dann ist da noch die Sache mit dem Dekorieren. Wer sich aufwendige Tischdekorationen verspricht, der sollte ein anderes Buch wählen. Das Buch enthält süße Ideen, mit denen man seine Küchenkreationen aufhübschen kann. Dabei sind dann aber eher Dekorationsanfänger angesprochen. Wer allerdings bisher dachte, er hätte dekorationsmäßig zwei linke Hände, der wird hier auf jeden Fall Erfolgserlebnisse haben mit den kleinen Herztoppern, gefärbten Holzgabeln, Namen auf Müsligläsern oder einer einfach herzustellenden, schönen Papierdahlie.

Damit ihr euch selbst einen Einblick verschaffen könnt, kommt hier das Rezept für den Himbeer-Käsekuchen.

Rezept

Eiswaffel-Cupcakes aus dem Buch Fräulein Klein lädt ein

Himbeer-Käsekuchen in der Eiswaffel

Schnell zubereitete Käseküchlein, die nach viel Arbeit aussehen und super schmecken. Fräulein Klein schlägt dieses Rezept für eine Eisparty im Sommer vor. Die Teilchen müssen zeitnah verzehrt werden, da sonst der Waffelbecher aufweicht.

Zutaten für 12 Stück

125 Gramm Himbeeren
1 EL Puderzucker
150 Gramm Sahne
1 Päckchen Vanillezucker
200 Gramm Doppelrahmfrischkäse
3 EL Puderzucker
12 Waffelbecher
lt. Buch Heidelbeeren und Schokoladenröllchen zur Deko (ich habe nur mit Himbeeren dekoriert)

Zubereitung

Die Himbeeren mit einem Esslöffel Puderzucker pürieren. Das Püree durch ein Sieb streichen und das Himbeermark in einer Schüssel auffangen.

Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen.

Den Frischkäse mit drei Esslöffeln Puderzucker cremig schlagen. 2 – 3 Esslöffel Himbeermark mit einmischen (ich habe nur 2 Esslöffel genommen). Diese Himbeercreme dann vorsichtig unter die geschlagene Sahne geben.

Die Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und in die Eisbecher spritzen.

Die Käseküchlein dekorieren und am besten sofort servieren.

***

Eiswaffel-Cupcakes aus dem Buch Fräulein Klein lädt ein

Eiswaffel-Cupcakes aus dem Buch Fräulein Klein lädt ein

Eiswaffel-Cupcakes aus dem Buch Fräulein Klein lädt ein

***

Frl-Klein-Cover-s

Yvonne Bauer
Fräulein Klein lädt ein
Backzauber und Dekolust für jeden Anlass

192 Seiten
ca. 100 Rezepte
Erscheinungsdatum 2014
23,8x 24,9 cm  (LxB)
ISBN: 978-3-7667-2116-7

 

 

Quelle: Rezensionsexemplar vom Callwey Verlag – herzlichen Dank!

Liebe Grüße

Susi

* Das Rezensionsexemplar wurde mir vom Verlag kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist jedoch meine eigene und bleibt davon unberührt.

Das könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)