Backen/ Cookies/ Kulinarische Reisen und Events/ Weihnachten

Eventbericht mit Rezept: Unsere zweite Kenwood Küchenparty mit unserem Rezept für Tannebäume mit Glühweingelee

plaetzchen-spitzbuben-gluehweincreme3m

*Dieser Beitrag enthält Werbung*

KM_Susi-rundK

Halli Hallo!

Dieses Jahr haben wir bereits im November zum ersten Mal Plätzchen gebacken. Ganz untypisch für uns. Mehr als vier Wochen vor Weihnachten. Verrückt. Aber aus gutem Grund. Wir haben unsere zweite Kenwood Küchenparty mit dem Thema Plätzchen veranstaltet (wie unsere erste Küchenparty war könnt ihr hier lesen ;-)).

Und der verfrühte Plätzchenbackauftakt hat sich mehr als gelohnt!

Darf ich vorstellen? Unsere Gewinnermädels. Unsere Reisegruppe für den Ausflug zu Johann Lafer im nächsten Jahr.

Kenwood Küchenparty

Wir sind mächtig stolz und hibbelig. Vor allem freuen wir uns aber für unsere fünf Party-Mädels. Wir werden sie alle wiedersehen, wenn wir im April Johann Lafer auf seiner Burg besuchen. Das ist verrückt und aufregend, aber mehr als verdient!

Die Mädels haben es gewagt und sich für die Küchenparty beworben. Sie haben sich auf einen Backabend mit fremden Menschen (und uns ;-)) eingelassen und gebacken was das Zeug hält. Sie sprudelten vor Ideen und Begeisterung. In fünf Stunden haben wir die Kenwood Cooking Chef und die Chef Titanium ordentlich ackern lassen und unzählige Bleche leckerster Plätzchen gezaubert. Ohne Kinder, die die Rührstäbe ablecken wollten und Chaos in die Streuselsammlung bringen. Das haben wir Mädels auch selbst hinbekommen.

Unter unseren Kreationen waren viele, die wir selbst noch nie probiert haben. Lavendel-Kipferl, Matcha-Kipferl, Regenbogenkekse, Spritzgebäck, bunt verzierte Haselnussplätzchen. Zu Versuchszwecken haben wir auch eine Maronencreme und eine Glühweincreme hergestellt.

Am Ende haben wir uns als Wettbewerbsrezept für Tannenbäume mit Kürbiskernen und Glühweincreme entschieden. Und gewonnen! Irre!

Rezept

Spitzbuden mit Glühweincreme

Spitzbuben mit Glühweincreme

Zutaten

Für die Butterplätzchen mit Kürbiskernen

250 Gramm Butter
2 Eigelb
125 Gramm Puderzucker
380 Gramm Weizenmehl

1/2 Päckchen Weinsteinbackpulver
1 Prise Salz
200 Gramm geriebene Kürbiskerne

Für das Glühweingelee

300 ml Rotwein
300 g Gelierzucker 1:1
1 TL Spekulatiusgewürz
1 Zimtstange

Zubereitung

Den Wein, die Gewürzmischung, die Zimtstange und den Gelierzucker in einen Topf geben und verrühren. Den Wein aufkochen und dann unter Rühren für drei Minuten sprudelnd kochen lassen. Zum Auskühlen zur Seite stellen.

Die Zutaten für den Plätzchenteig in eine Schüssel geben und verrühren. Den Teig für eine Stunde abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Tannenbäume ausstechen. Die Hälfte der Tannenbäume mit einer großen Lochtülle ausstanzen. Die gestanzte Seite mit Kürbiskernen bestreuen.

Die Plätzchen für 10 – 12 Minuten backen und auskühlen lassen.

Auf die Tannenbäume ohne Löcher die Glühweincreme streichen und die Tannebäume mit den Löchern obenauf setzen.

***

Spitzbuden mit Glühweincreme***

Wir würden uns freuen, wenn wir euch bei einer unserer nächsten Partys begrüßen dürfen. Für die Partys im nächsten Jahr könnt ihr euch auf der Seite zur Kenwood Küchenparty bewerben.

Wir versprechen, ihr müsst nicht nur ackern. Es warten spannende Themen, leckeres Essen, interessante Menschen und wunderschöne Stunden auf euch. Ihr könnt kochen und backen, ohne am Ende abwaschen zu müssen. In einer wunderschönen Küche mit tollen Küchengeräten.

Am Ende geht ihr sicherlich mit vollen Tüten und Schüsseln nach Hause. Wir haben nämlich bisher noch nicht herausgefunden, wieviel Brot, Dips und Gulaschsuppe acht Personen essen ;-).

Vielleicht bis bald zum gemeinsamen Risotto-Kochen?

Liebe Grüße!

Susi

Das könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)