Gemüsegerichte/ Kochen/ Suppen und Eintöpfe/ Vegan/ Vegetarisch

Gefro Balance Rezept: Zwiebel-Kokos-Suppe mit Curry (vegan)

Asiatische-ZwiebelsuppeJule


Hallo, ihr Lieben!



Zugegeben hadere ich ein wenig mit mir, diesen Beitrag zu schreiben, denn als Mama, die für ihre Familie und sich Wert auf frische (zumeist regionale) Zutaten in Bio-Qualität legt, bin ich bereits gefühlte Lichtjahre entfernt von Fertigtüten und Pülverchen jeder Art – und habe auch nicht vor, sie wieder in meinen Alltag zu integrieren.

Der heutige Beitrag ist eine Produktvorstellung mit Rezept (in Kooperation mit Gefro und Hallimash auf Honorarbasis), der euch die Produktreihe völlig wertfrei vorstellen soll. Eine Em- oder Entpfehlung werde ich nicht abgeben, da ich weiß, dass viele unserer Leser Produkte dieser Art entweder von vornherein ablehnen, oder ihnen offen gegenüber stehen. Im Rezeptteil werde ich jedoch kurz etwas zum Geschmack des verwendeten Produktes schreiben.

Wenn du den Einsatz von Fertigprodukten ablehnst, ist das getestete Rezept vielleicht trotzdem etwas für dich, da die darin verwendete Brühe problemlos durch eine selbstgemachte Variante oder einen Fond ersetzt werden kann. Die asiatisch angehauchte Suppe mit feiner Kokos- und Currynote schmeckt jedenfalls wunderbar und ist sehr zu empfehlen!

***

Produktvorstellung

Bei der Gefro Balance Linie handelt sich um stoffwechseloptimierte Produkte, bei deren Zusammensetzung auf Auszugsmehle und Haushaltszucker verzichtet wurde (stattdessen werden für einen „runden Geschmack“ Inulin, Isomaltulose oder Glucomannan zugesetzt, die erst im Dünndarm verstoffwechselt werden und so einen langsameren Anstieg des Blutzuckerspiegels erreichen). Weiterhin sind alle Produkte der Linie frei von Geschmacksverstärkern, lactosefrei, glutenfrei, ballaststoffreich, vegetarisch und vegan und somit in die verschiedensten Ernährungsformen einzubinden. Allerdings wird in ihnen Hefeextrakt eingesetzt.

Die Balance-Linie enthält neben zwei

Suppen (Klare Gemüsebrühe Querbeet sowie die Tomatensoße und -Suppe Dolce Vita) sogenannte

„Suppenpausen“, ein Set aus jeweils sechs Suppenportionen, die lediglich mit Wasser übergossen werden müssen (Geschmacksrichtungen: Gemüselust, Tom-Soja, Taste of Asia) sowie ein

Kombi-Pack mit je zwei Suppenpausen Taste of Asia, Tom Soja und Gemüse-Lust.

Weiterhin gibt es

3 Soßen (Tomatensoße und -Suppe Dolce Vita, Helle Soße Edel & Gut, Dunkle Soße Kraft & Saft) sowie

2 Salatdressings (Amore Pomodore – ein Tomatendressing – sowie Gartenkräuter), die mit Wasser und Öl angerührt werden.

Die Produkte sowie ihre Inhaltsstoffe können auf der Herstellerseite eingesehen werden; ein Probierpaket gibt es hier: KLICK

***

Gefro bietet zudem auf ihrer Seite Rezepte an, von denen ich eines ausprobiert und für äußerst lecker befunden habe. Von den drei Gefro-Produkten, die in der Suppe Verwendung finden sollen, habe ich lediglich die Gemüsebrühe eingesetzt, die in meinem Testpaket enthalten war. Pur probiert schmeckte sie angenehm nach Gemüse und mild gesalzen. Ihr könnt sie beim Nachkochen des Rezepts problemlos durch selbstgemachte Brühe oder auch Gemüsefond ersetzen.

Rezept

Asiatische-ZwiebelsuppeZwiebel-Kokos-Suppe mit Curry

Ich habe die halbe Menge des Rezepts zubereitet, die für zwei bis drei kleine Portionen reichte. Das Originalrezept findet ihr hier.

Im nachfolgenden Rezept habe ich die Mengenangaben bereits angepasst und die verwendeten Alternativzutaten (Currypulver und Öl) angegeben.

Zutaten

3 mittelgroße Zwiebeln, in Scheiben geschnitten
1 EL mildes Curry
300 ml (Gefro Balance) Gemüsebrühe (Querbeet)
2 EL Sojasoße
125 ml Kokosmilch
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
Öl zum Anbraten
Petersilie, gehackt zum Garnieren

Zubereitung

Die Zwiebeln in etwas Öl anschwitzen und ein wenig Farbe annehmen lassen. Anschließend die Gemüsebrühe hinzugeben und zusammen mit den Zwiebeln fünf Minuten sanft köcheln. Die restlichen Zutaten angießen und weitere 10 Minuten offen bei milder Hitze kochen, sodass die Suppe ein wenig einreduziert.

Mit Pfeffer abschmecken und mit Petersilie garniert servieren.

Asiatische-Zwiebelsuppe Asiatische-Zwiebelsuppe***

Ich würde mich freuen, wenn ihr dem Rezept eine Chance gebt und die Suppe – vielleicht zusammen mit einem selbstgebackenen Brot – ausprobiert. Sie ist wirklich schnell gemacht und ist eine äußerst leckere Abwechslung zur klassischen Zwiebelsuppe.

Liebe Grüße

Jule1




Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Das könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)