Kochen/ Vegetarisch/ Vorspeisen und Snacks

Italienisches Rezept: Pallotte cacio e uova – frittierte Käse-Eier-Bällchen aus Molise

Pallotte cacio e uova mit Sugo - Käse-Eier-Bällchen mit Tomatensoße aus Molise

*Dieser Beitrag enthält Werbung für die italienische Region Molise.*

Halli Hallo!

Wir lieben Italien und die italienische Küche. So sehr, dass wir dem Land und der Küche ein eigenes KochMAGchen gewidmet haben. In unserem Magazin haben wir 50 Rezepte aus dem wunderschönen Italien für euch zusammengestellt. Darunter sind natürlich Standardgerichte wie Spaghetti Bolognese, Bruschetta oder unsere geliebte Thunfischpizza. Wir haben aber auch darauf geachtet, dass besondere regionale Rezepte dabei sind, die hier in Deutschland weniger bekannt sind. Die italienische Küche hat einfach viel mehr zu bieten als Pasta und Pizza.

Vor einigen Monaten waren Jule und ich gemeinsam in Italien. Wir haben uns in Land und Leute verliebt. In Verona haben wir leckere Pizza gegessen – natürlich Thunfischpizza. Wir haben die Berge Südtirols erklommen. Na gut, wir waren auf dem Gipfel eines Berges und haben dort eine leckere Brotzeit genossen. Und wir haben uns durch das Eissortiment von Südtirol geschlemmt. Von unserem Ausflug haben wir euch auch im KochMAGchen berichtet.

Leider war unsere Zeit in Italien viel zu kurz. Wir hätten gerne mehr gesehen und erlebt. Zu gerne hätten wir uns auch unbekanntere Gegenden angeschaut, die Menschen dort kennengelernt und uns durch deren Lebensart und Spezialitäten verzaubern lassen.

Die Region Molise in Italien

Da der nächste Urlaub noch etwas hin ist, haben wir uns zusammen mit der Italienischen Zentrale für Tourismus ENIT auf Spurensuche in Italien gemacht. Zumindest schon einmal virtuell. Und dabei haben wir eine der kleinsten Regionen Italiens entdeckt – Molise.

Molise sagt euch nichts? Ich kannte die Region bis vor Kurzem auch nicht, aber ein Blick auf die einzigartige Natur und Kulinarik lohnt auf jeden Fall.

Molise liegt in Mittelitalien und ist touristisch noch nicht so erschlossen wie die Nachbarregionen. Neben 35 km oft unberührten Stränden findet ihr in Molise eine Gebirgs- und Hügellandschaft, die von Weideflächen und dem Tratturo, dem antiken Schafsweg, durchzogen ist. Diesen Weg haben die Schäfer schon vor über 2000 Jahren für die Wanderung mit ihren Herden genutzt. Noch heute prägt vor allem die Weidewirtschaft die Region. Schafe und Ziegen werden im Sommer auf den Gebirgswiesen und im Winter in den flacheren Gebieten gehalten. Molise ist spärlich besiedelt, es gibt viele einsame Bergdörfer.

Pallotte cacio e uova mit Sugo - Käse-Eier-Bällchen mit Tomatensoße aus Molise

Die Küche der Molise

Genauso abwechslungsreich wie die Natur ist auch die traditionelle Küche der Region. Hauptbestandteil sind Gemüse, die regional angebaut werden. Vor allem Hülsenfrüchte wie Erbsen, Bohnen, Linsen und Kichererbsen. Diese wurden früher getrocknet und im Winter zum Kochen verwendet.

Fisch und Meeresfrüchte spielen in der Regionalküche eine große Rolle und sind, dank der Lage an der Adria, immer frisch zu erhalten. Aufgrund der tollen Voraussetzungen für die Weidewirtschaft kommt aus der Region auch besonders intensive Milch und hochwertiges Fleisch. Leckere Schmorgerichte mit scharfer Peperoncini sollte jeder Reisende probieren. Die Milch der Weidetiere wird zu wunderbar würzigem Käse verarbeitet.

Rezept für Pallotte cacio e uova aus Molise

Käse aus Schafsmilch habe ich auch für meine pallotte cacio e uova verwendet. Das sind Eier-Käse-Bällchen, die mit einem Tomatensugo serviert werden. Das Originalrezept kommt ursprünglich aus der Nachbarregion Abruzzen und ist vor vielen Jahren durch die Wanderhirten in die Region Molise gelangt.

Pallotte cacio e uova mit Sugo - Käse-Eier-Bällchen mit Tomatensoße aus Molise

Die Landbevölkerung dieser Region war früher sehr arm. Die Rezepte und Speisen dafür umso kreativer. Nicht alle Lebensmittel waren immer verfügbar. So musste damals stets improvisiert werden. Man konnte es sich nicht leisten, Lebensmittel wegzuwerfen. Auch die letzten Reste wurden stets verarbeitet.

Für die Pallotte cacio e uova wurde zum Beispiel altes Brot verwendet, was für den normalen Verzehr schon zu hart war. Eier und Käse waren zudem in den ländlichen Regionen meist leicht verfügbar. Aus der Einfachheit entstanden, werden die frittierten Käse-Eier-Bällchen noch heute serviert. Perfekt geeignet als Zwischengang. Meist mit einem Tomatensugo zum Dippen.

Pallotte cacio e uova mit Sugo - Käse-Eier-Bällchen mit Tomatensoße aus Molise

Pallotte cacio e uova mit Sugo - Käse-Eier-Bällchen mit Tomatensoße aus Molise

Drucken
Personen: 4 Zubereitungszeit: 1 Stunde

Zutaten

  • Für die Pallotte cacio e uova:
  • 4 Eier
  • 130 Gramm Pecorino
  • 1 Knoblauchzehe
  • 75 Gramm altbackendes Brot
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • Salz und Pfeffer nach Bedarf
  • Für den Sugo:
  • 500 Gramm frische Tomaten (im Winter Dosetomaten)
  • 30 Gramm Tomatenmark
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Oregano, getrocknet
  • 1 Handvoll Basilikum
  • etwas braunen Zucker
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung

1

Für die Pallotte cacio e uova das Brot in Wasser einweichen, die Petersilie fein hacken und den Käse reiben.

2

Das Brot ausdrücken und in sehr kleine Stücke schneiden oder zupfen. Käse, Eier und Petersilie dazugeben und alles gut verkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3

Aus der Teigmassen mit feuchten Händen Bällchen formen und diese in heißem Fett so lange frittieren, bis sie von außen goldbraun sind.

4

Für den Sugo die Tomaten mit heißem Wasser übergießen und häuten (die Haut vorher einschneiden).

5

Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. In heißem Olivenöl andünsten. Das Tomatenmark und den braunen Zucker dazugeben und etwas anrösten lassen. Die Tomaten würfeln und in die Pfanne geben. Die Basilikumblätter fein hacken und mit dem Oregano zum Sugo geben. Aufkochen und dann möglichst lange köcheln lassen. Je länger, desto besser. Mindestens eine Stunde sollte es für einen intensiven Geschmack sein.

6

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7

Den Tomatensugo zusammen mit den frittierten und noch warmen Bällchen servieren. Die Bällchen am besten in den Sugo tunken oder sie damit übergießen.

 

Pallotte cacio e uova mit Sugo - Käse-Eier-Bällchen mit Tomatensoße aus Molise

Pallotte cacio e uova mit Sugo - Käse-Eier-Bällchen mit Tomatensoße aus Molise

Pallotte cacio e uova mit Sugo - Käse-Eier-Bällchen mit Tomatensoße aus Molise

Pallotte cacio e uova mit Sugo - Käse-Eier-Bällchen mit Tomatensoße aus Molise

***

Wart ihr schon einmal in Molise? Welche Region Italiens mögt ihr besonders? Welches ist euer liebstes italienisches Rezept? Erzählt doch mal, wir sind gespannt!

Liebe Grüße!

*Der Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der Italienischen Zentrale für Tourismus ENIT entstanden. Herzlichen Dank für das Vertrauen!

 

 

Das könnte Dir auch gefallen