#Mädchenbäckerei/ Backen/ Kuchen, Teilchen, Torten

#Mädchenbäckerei: Käsekuchen mit Mandarinen

KochmädchenHallo, ihr Lieben!

Gibt es Dinge, die ihr als Kind nicht mochtet und von denen ihr jetzt nicht genug bekommt? Bei mir gibt es genau zwei Sachen, an die ich mich gut erinnere. Champignons mochte ich lange Zeit nicht einmal probieren, obwohl meine Familie schon immer aktive Pilzsammler waren – und Waldpilze mochte ich durchaus. Und dann wäre da noch Käsekuchen. Undenkbar heute! Ich erinnere mich aber noch gut, wie ich völlig verständnislos die Erwachsenen beobachtete, wie sie sich am Kaffeetisch zuerst über den goldgelben Käsekuchen hermachten, während ich den größtmöglichen Abstand dazu hielt. Was habe ich alles verpasst! Als Wiedergutmachung an mich selbst gibt es heute wunderbar cremigen Käsekuchen mit Mandarinen.

Käsekuchen mit Mandarinen in drei Schritten

Der Käsekuchen mit Mandarinen ist ein herrlich frischer Kuchen, der ganz einfach zusammengestellt ist. Seine drei Schichten sind ruckzuck gemacht und das Längste und Schwierigste sind das Abkühlenlassen und das Warten auf den ersten Happs. ;)

Der Boden vom Käsekuchen mit Mandarinen ist ein einfacher Keksboden mit Vollkornbutterkeksen, dessen kerniger Biss ein spannender Kontrast zur cremigen Käsemasse ist. Ihr Geheimnis sind eine gute Portion Schmand die zum Magerquark gerührt wird und eine üppige Prise Vanille. Den Abschluss bilden eine Schicht saftige Mandarinen und ein klarer Tortenguss, der mit dem Mandarinensaft angerührt ist. Das gibt noch einmal Extrageschmack und verschwendet keinen Tropfen.

Statt mit Keksboden könnt ihr den Käsekuchen mit Mandarinen auch mit Mürbeteigboden machen. Ich mag das knusprige des Keksbodens aber sehr und außerdem seid ihr ganz flexibel bei der Keksauswahl. Wer es etwas Kerniger mag, nimmt Haferflockenkekse, wer es schokoladig mag – richtig, die mit Schokolade. Auch Kekse mit feiner Zitronennote stelle ich mir fantastisch zum Käsekuchen mit Mandarinen vor. So erschafft ihr immer wieder neue Kreationen, was ihr natürlich beim Obst weiterführen könnt. Hier sind Erdbeeren, Heidel- oder Himbeeren oder Kirschen besonders lecker.

Rezept

Käsekuchen mit Mandarinen

Käsekuchen mit Mandarinen

Portionen: 6
Kochzeit: 25

Zutaten

  • Für eine 26-cm-Springform
  • Für den Boden:
  • 200 g Vollkorn-Butterkekse
  • 80 g Haferflocken
  • 150 g geschmolzene Butter
  • Für die Creme:
  • 750 g Magerquark
  • 250 g Schmand
  • 3 Eier, Größe L
  • 175 g Zucker
  • 80 g geschmolzene Butter
  • 2 Päckchen Vanillepudding-Pulver
  • Mark einer Vanilleschote, ausgekratzt
  • Prise Salz
  • Für den Belag:
  • 2 kleine Dosen Mandarinen, Saft auffangen
  • 1 Päckchen Tortenguss, klar (bio)

Zubereitung

1

Den Ofen auf 180° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

2

Die Kekse mit den Haferflocken in einem Mixer zerkleinern, dann mit der geschmolzenen Butter vermengen und in eine mit Backpapier ausgelegte und gefettete Springform drücken. Dabei einen Rand hochziehen. Den Boden 8 bis 10 Minuten vorbacken.

3

In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Creme miteinander verrühren. Auf den Boden geben und weitere 60 Minuten backen. Anschließend den Kuchen gut auskühlen lassen.

4

Die Mandarinen auf dem Kuchen verteilen.

5

In einem kleinen Topf den Guss zubereiten. Dazu das Tortengusspulver nach Packungsanleitung, jedoch mit dem Mandarinenwasser und ohne weiteren Zucker zubereiten. Den fertigen Guss mit einem Löffel auf dem Kuchen verteilen.

6

Nach Belieben mit Vanillesahne servieren.

***

Wenn ihr den Käsekuchen mit Mandarinen mochtet, mögt ihr vielleicht auch …

Noch mehr Käsekuchen

So, ihr Lieben. Damit seid ihr jetzt ins Wochenende entlassen. ;) Wir freuen uns so sehr, wenn ihr den Käsekuchen mit Mandarinen probiert oder es einer der anderen Käsekuchen bei euch auf die Kaffeetafel schafft.

Berichtet dann doch mal!

Liebe Grüße

Jule Kochmädchen

 

 

 

Habt ihr unsere Rezepte nachgekocht oder gebacken und möchtet sie uns zeigen? Dann verwendet einen unserer Hashtags aus der Sidebar (z.B. #Mädchenbäckerei) und verlinkt uns @kochmaedchen auf unseren Social-Media-Kanälen, damit wir eure Bilder nicht verpassen und eure Werke teilen können. Allerliebsten Dank!

Das könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)