Backen/ Cookies/ Weihnachten

Rezept: Kalter Kaffee in seiner leckersten Form

Kekse_400Unbenannt-1 KopieHalli Hallo!

In drei Tagen ist Weihnachten. Wahnsinn wie schnell die Zeit im Dezember immer vergeht. Ich hoffe ihr seid bei euren Vorbereitungen im Plan und könnt euch auf entspannte Festtage mit euren Liebsten freuen?! Ich bin noch mitten im Planungs- und Backstress. Ja und auch der Postbote muss noch einmal ran und die letzten Geschenke ankarren. Egal was ich mir vornehme, bei mir ist es jedes Jahr zu knapp. Selbst wenn ich schon im November mit meinen Vorbereitungen anfangen, am Ende reicht die Zeit nie. Das war früher schon so und wird sich wohl leider nie ändern.

Wer jetzt aber voller Schadenfreude denkt : „Ätsch ich bin schon fertig“, den muss ich leider enttäuschen. Ihr müsst unbedingt noch diese Kaffeeplätzchen backen. Der Weihnachtsmann hat sie schon für gut befunden (siehe hier) und sie haben sich in der Adventszeit zu unseren absoluten Favoriten entwickelt. Und auch wenn euer Essenplan fürs Kaffeetrinken steht, dann ist das kein Problem. Schließlich sind es drei Tage, an denen man grenzenlos schlemmen kann. Und um euch schon mal vorzuwarnen, ihr werdet genug Zeit zum Kaffee trinken haben. Der Weihnachtsmann kommt bei euch etwas später, denn er macht Kaffeepause bei uns …
Daher jetzt hier für Euch das Rezept.

Rezept Kaffeeplätzchen

Kekse_500Die kleinen Teilchen eignen sich auch perfekt für ein Lastminute Geschenk. Aufgrund der Konsistenz des Teiges lassen sie sich perfekt zum Keksstempeln nutzen. Der Teig klebt nicht und lässt sich super ausrollen. Sie sind locker und fluffig und wirklich ein Gedicht! Und wer keine Kaffee mag, kann daraus auch ein, zwei, fix zum Beispiel Erdbeerkekse oder Straciatellakekse machen. Einfach den Jogurt und die Flüssigkeit austauschen. austauschen

Zutaten

100 g Butter
120 g Zucker
100 g gemahlene Mandeln
200 g Mehl
100 g Jogurt mit Kaffeegeschmack
2 Esslöffel kalter starker Kaffee

100g Schokodrops
50 g Puderzucker
1 – 2 EL Jogurt für die Glasur

Zubereitung

Butter, Zucker, Mandeln, Mehl und den Jogurt zu einem glatten Teig vermengen. Dann vorsichtig die Schokodrops unterrühren und den Teig 2 Stunden kalt stellen. Nach Ablauf der Zeit den Teig aus den Kühlschrank nehmen und den Backofen auf 150 Grad vorheizen. Danach kann der Teig verarbeitet werden. Einfach auf einer mehlbestäubten Fläche ausrollen und Plätzchen ausstechen oder eine Rolle formen und 1 cm dicke Scheiben abschneiden. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech ca. 20 Minuten backen. Nach dem Auskühlen die Plätzchen mit Glasur verzieren. Dazu den Puderzucker in eine Schüssel geben und vorsichtig nach und nach Jogurt dazu geben, bis ein eine cremige, nicht zu flüssige Masse entsteht. Nimmt man zu viel Flüssigkeiten, dann braucht man am Ende Unmengen Puderzucker.

Kekse1_500Tja und dann braucht ihr nur noch genießen und auf den Weihnachtsmann warten. Er wird kommen, nur etwas später. Und er wird gut drauf sein. Satt und zufrieden…
So. Dann werde ich wieder in die Küche verschwinden und weiter werkeln. Bleibt mir nichts anders übrig als euch entspannte Weihnachtsvorbereitungen zu wünschen. Genießt die Zeit mit euren Lieben und lasst euch nicht stressen!

Liebe Grüße

Susi

 

Das könnte Dir auch gefallen

9 Kommentare

  • Reply
    Sandra Gu
    22/12/2014 at

    Das Rezept nehm ich gleich mal mit, ist ja mnicht nur unbedingt etwas für Weihnachten :D

    • Reply
      Susi
      23/12/2014 at

      Hallo Sandra,

      ja das stimmt. Die kleinen Teilchen gehen eigentlich immer und sind jederzeit super schnell gemacht. Ich wünsche Dir eine schöne Weihanchtszeit! Liebe Grüße! Susi

  • Reply
    hier
    16/01/2015 at

    Ich mache diese Kuchen heute Abend :)
    LG,
    Laura

    • Reply
      Susi
      16/01/2015 at

      Hallo liebe Laura!

      Das freut mich, dann bin ich auf Deinen Bericht gespannt ob es Dir genauso gut gschmeckt hat wie uns! Liebe Grüße! Susi

      • Reply
        hier
        19/01/2015 at

        Die waren total lecker. Meine Mama hat uns wegen meines Geburtstag besucht und wir haben alle von mir gebackenen Kuchen sofort aufgegessen. Meine Familie fragt mich schon, wann ich sie wieder backe :)
        Vieeeeelen Dank :)
        LG,
        Laura

        • Reply
          Susi
          20/01/2015 at

          Liebe Laura!

          Das freut mich zu hören! Danke für das positive Feedback!

          Viele Grüße Susi

  • Reply
    Paleo Iris
    14/02/2015 at

    Wow, jetzt versteh ich warum du den guten Platz im FoodBlogContest erreicht hast :) Optisch (und bestimmt auch geschmacklich) der Hammer! Da steckt viel Liebe drin …

    bei mir auf meiner Seite geht es eher um artgerechte Ernährung die ist nicht so sexy :)

    Weiter so!

    LG

  • Reply
    Paleo Iris
    14/02/2015 at

    Kennst du Bullet Proof Coffee?

    Liebe Grüße aus der Paleo-Welt !

    Iris

    • Reply
      Susi
      14/02/2015 at

      Liebe Iris,

      danke für Dein Lob. Bullet Proof Coffee hat mir bis gerade eben nichts gesagt. Hab mal geschaut, bin mir aber nicht sicher ob ich das morgen früh mal prbiere. Vielleicht trau ich mich, mal schauen! Danke auf alle Fälle für den Tipp! ;-)
      Liebe Grüße!
      Susi

    Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)