Kochen/ Salate

Rezept: Herbstlicher Salat mit gebackenem Rosenkohl, Feta, Cranberries, Pecannüssen und Orangen-Vinaigrette

Gebackener-Rosenkohlsalat-Orangendressing
Jule

Hallo, ihr Lieben!



Rosenkohl mochte ich schon immer. Als Kind am liebsten geschmort mit Zwiebeln in ein wenig Gemüsebrühe und einem großen Stück Butter. So lange, bis er zerfiel und einmal angesetzt war. Dazu eine Butterstulle, wie wir Berliner sagen. So einfach, so gut. Da gab es nichts nicht zu mögen.

Das war es dann aber auch schon mit dem Herumexperimentieren mit den drolligen Röschen. Jahrelang hab ich sie immer gleich zu bereitet, sie höchstens als Beilage zu Fleisch, statt zum heißgeliebten Butterbrot serviert. Neulich gab es den Rosenkohl aus dem Ofen. Und ich liebte es. Mariniert in einer Vinaigrette machte er eine leckere Figur, als er gebräunt und noch bissfest aus dem Rohr kam. Natürlich schmeckte er mal wieder nur mir; die Maus mochte gar nicht erst probieren und der Papa verlangte nach seinem altbekannten liebsten Butterstullenbegleiter.

Aber mich hat er probierfreudig gemacht, der Kohl aus dem Ofen. Und so ist ein fruchtig-herber Salat entstanden, der überrascht. Der mild, kräftig, cremig und knackig ist und das alles auf einem Teller. Da hat sogar der Hausherr sein Brot beiseite gepackt und probiert. Und diesmal hat er aufgegessen. ;)

Rezept

Gebackener-Rosenkohlsalat-OrangendressingGebackener Rosenkohl-Salat mit Feta, Pecannüssen, Cranberries und Orangen-Vinaigrette

Zutaten

Für den Ofenrosenkohl

1 Netz Rosenkohl (ca. 1 kg), geputzt und halbiert
3 EL Sonnenblumenöl
1 EL Zitronensaft
1 Tl Senf
1 Tl Ahornsirup
Meersalz
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Für den Salat

150 g Feta
1 Orange, filetiert, in Stücke geschnitten (optional)
1 Handvoll Cranberries, nach Wunsch in heißem Wasser eingeweicht
1 Handvoll Pecannüsse, grob gehackt

Für das Orangen-Dressing

3 EL Walnussöl- oder Sesamöl
1 EL Orangensaft
1 Tl Senf
1 Tl Ahornsirup
Meersalz
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Ofen auf 180° C (Umluft) vorheizen.

Aus den Zutaten für den Ofenrosenkohl eine Marinade herstellen und mit den Röschen vermengen. Den Kohl in eine große Auflaufform geben und für ca. 35 Minuten backen; dabei mehrmals wenden. Den Kohl anschließend abkühlen lassen und lauwarm oder kalt mit den restlichen Zutaten anrichten.

Alle Zutaten für die Vinaigrette verrühren und über den Salat träufeln.

Dazu passt … eine Butterstulle. ;)

Gebackener-Rosenkohlsalat-Orangendressing Gebackener-Rosenkohlsalat-Orangendressing***

Wie steht es mit euch? Seid ihr Rosenkohlliebhaber oder -Banause? Und wie mögt ihr ihn am liebsten?

Liebe Grüße

Jule

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Reply
    Krisi von Excusemebut...
    29/11/2015 at

    Köstlich. Gebackene mag ich Rosenkohl mit Abstand am liebsten, und Cranberries und Pecannüsse passen ja wirklich perfekt dazu!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Reply
      Jule
      29/11/2015 at

      Liebe Krisi,

      ich finde auch, dass das Rösten den Kohl total spannend macht und mochte die Kombination sehr.

      Liebe Grüße
      Jule

    Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)