Kochen/ Suppen und Eintöpfe

Rezept: Hühnersuppe mit Nudeln, Gemüse und Curry

Halli Hallo!

Das neue Jahr ist schon zehn Tage alt. Es wird Zeit, mit dem Blog ins Jahr 2018 zu starten. Mit einem leckeren Rezept für eine wärmende Hühnersuppe mit Nudeln, Gemüse und Curry.

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht und habt schon wundervolle Tage mit euren Liebsten genossen? Ich wünsche euch ein großartiges Jahr 2018! Möge das Jahr viele tolle Erlebnisse für euch bereithalten. Entspannte Stunden mit eurer Familie und Freunden, Gesundheitheit, Zufriedenenheit und natürlich jede Menge leckeres Essen!

Vielen Dank für all eure Kommentare, Nachrichten und Herzchen im letzten Jahr! Unser Blogjahr 2017 war unglaublich! Damit hätten wir am Jahresanfang nie gerechnet. Schön, dass ihr immer wieder bei uns vorbeischaut! Und wie wundervoll, dass ihr unsere Rezepte nachkocht- und backt und uns davon berichtet. Das macht uns stolz und glücklich!

Wir freuen uns auf ein tolles Jahr 2018 mit euch! Lasst uns das Jahr 2017 noch toppen. Habt ihr Rezeptwünsche? Wonach ist euch? Mehr Kochrezepte? Mehr Backrezepte? Mit welchen Leckereien könnten wir euch eine Freude machen? Wir sind gespannt auf eure Meinung! Schreibt uns einfach einen Kommentar oder eine Mail.

Wettertechnisch könnte 2018 noch zulegen. Ein paar Tage richtiger Winter wäre nicht schlecht. Mit Schnee, Minusgraden und Sonnenschein, anstatt Nebel, Wind und grauem Himmel.

Im Moment hilft nur Suppe für die Seele. Gulaschsuppe und Käsesuppe zum Beispiel. Oder eine Hühnersuppe mit Nudeln, die schnell gemacht ist. Kocht am besten gleich eine größere Portion, dann habt ihr für mehrere Schmuddeltage leckeres Essen parat.

Hühnersuppe mit Nudeln

Hühnersuppe mit Nudeln, Gemüse und Curry

Drucken
Personen: 4 Zubereitungszeit: 1 Stunde

Zutaten

  • 500 Gramm Hähnchenbrustfilet
  • 2 Liter Gemüsebrühe
  • 300 Gramm Nudeln
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Möhren
  • 1 Stange Lauch
  • 250 Gramm tiefgekühlte Erbsen
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 EL Curry
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 50 Gramm Butter
  • 30 Gramm Dinkelmehl
  • 500 ml Milch

Zubereitung

1

In einem großen Topf Öl erhitzen. Die Zwiebeln fein hacken, die Möhre und den Lauch in Stücke schneiden und alles in den Topf geben. Circa vier Minuten anbraten.

2

Mit der Brühe ablöschen. Curry dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Hähnchenbrustfilets im Ganzen in die Brühe geben und alles aufkochen. Bei mittlerer Hitze für 15 Minuten weiterköcheln lassen. Danach das Hähnchen aus der Suppe nehmen, etwas ruhen lassen und in kleine Stücke schneiden.

3

Die Nudeln in die Suppe geben und für circa 5 Minuten köcheln lassen.

4

In der Zwischenzeit die Butter in einem Topf geben. Sobald die Butter geschmolzen ist mit einem Schneebesen das Mehl unterrühren. Weiter quirlen und langsam die Milch aufgießen. Solange weiterrühren, bis die Mehlschwitze keine Klümpchen mehr hat.

5

Die Milchmischung langsam unter die Suppe rühren, das Hühnchen dazugeben und die gehackte Petersilie unterrühren.

6

Sofort servieren.

***

Welche Suppen esst ihr am liebsten an schmuddelige Wintertagen? Erzählt doch mal!

Liebe Grüße!

Das könnte Dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Reply
    Ulrike
    11/01/2018 at

    Das könnte ich jetzt zum Abendbrot gebrauchen. Ist noch etwas übrig?

    • Susi
      Reply
      Susi
      12/01/2018 at

      Liebe Ulrike,

      leider habe ich keinen Rest mehr übrig für Dich. Die Suppe essen hier zu Hause tatsächlich alle Familienmitglieder. Da bleibt nicht viel übrig…

      Viele liebe Grüße!
      Susi

  • Reply
    Carolin
    11/01/2018 at

    Mmmh, die sieht echt lecker aus! Richtig schöne Fotos, auf denen man auch die Zutaten im Süppchen sieht 🙂
    Ich hatte gestern eine ganz klassische Hühnersuppe, das dauert beim ganzen Huhn natürlich superlange … da finde ich dieses Rezept klasse!
    Ganz liebe Grüße
    Caro

    • Susi
      Reply
      Susi
      12/01/2018 at

      Liebe Caro,

      vielen lieben Dank.

      Ja richtige Hühnersuppe mit ganzem Huhn ist nochmal ne Nummer besser. Allerdings hier bei mir zu Hause verschenke Zeit, weil der Unterschied hier nicht gewürdigt wird. Daher gibts hier nur die leichte Variante :-).

      Liebe Grüße!
      Susi

    Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)