Backen/ Cookies

Rezept: Macadamia-Tonkabohne-Cookies mit Mascobado und Schokivariante

Cookies3_m Jule

Hallo, ihr Lieben!

Der heutige süße Sonntag hält diesmal keinen Kuchen, keine Torte oder süßes Dessert, sondern endlich mal wieder ein paar Cookies bereit. Da mir gekaufte Kekse zu fest und krümelig sind, esse ich sie nur selten und backe lieber selbst. Der Aufwand ist nur gering und die Ergebnisse sind unheimlich gut. Das heutige Rezept ist mein Grundrezept für die leckersten Keksvariationen, von denen ich euch gleich zwei vorstellen möchte.

Die eine, ganz klassische, ist ein Chocolate Chip Cookie mit – na klar – Schokostückchen nach Wahl. Die andere Variante ist knusprig-nussig mit Macadamia-Splittern und Tonkabohnen-Aroma. Wer Tonkabohnen nicht kennt: ihr Duft und Geschmack erinnern an Marzipan und um sie verarbeiten zu können, werden sie (wie beispielsweise eine Muskatnuss) frisch auf einer feinen Reibe gerieben.

Rezept

Cookies5_lMacadamia-Tonkabohne-Cookies mit Schokivariante

Beim Herausholen aus dem Ofen müssen die Cookies noch weich sein, da sie beim Auskühlen (bitte auf einem Kuchengitter) noch nachhärten. Wichtig: werden die Cookies zu lang gebacken, werden sie hart und ungenießbar; im Zweifelsfall bitte lieber etwas kürzer backen.

Zutaten

110 g weiche Butter
100 g weißer Zucker
100 g Mascobado Vollrohrzucker
70 g Macadamia-Nüsse, gehackt
1 Tonkabohne, fein gerieben (alternativ das Mark einer Vanilleschote)
1 Ei, Größe L
3/4 TL Natron
Prise Salz
220 g Mehl

Zubereitung

Die Butter mit den beiden Zuckerarten verrühren, bis die Masse weiß und fluffig ist. Anschließend das Ei sowie die geriebene Tonkabohne unterrühren und schließlich das mit Natron und Salz vermengte Mehl. Die Macadamia-Nüsse unterarbeiten.

Die Kekse (ich habe sie mit einem Eisportionierer geformt und in Abständen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gesetzt) bei 175° C (Umluft) für ca. 10 Minuten backen.

Macadamia-Tonkabohne-Cookies mit Schokivariante Macadamia-Tonkabohne-Cookies mit Schokivariante Macadamia-Tonkabohne-Cookies mit Schokivariante Macadamia-Tonkabohne-Cookies mit Schokivariante Macadamia-Tonkabohne-Cookies mit Schokivariante Macadamia-Tonkabohne-Cookies mit SchokivarianteFür die Variante mit Schokolade habe ich die Tonkabohne weggelassen und stattdessen jeweils 100 g dunkle und helle Schokochips eingearbeitet.

Macadamia-Tonkabohne-Cookies mit Schokivariante Macadamia-Tonkabohne-Cookies mit Schokivariante Macadamia-Tonkabohne-Cookies mit Schokivariante    ***

Habt ihr ein Lieblings-Cookie-Rezept und möchtet es mir verraten? :)

Liebe Grüße

Jule

Das könnte Dir auch gefallen

5 Kommentare

  • Reply
    Dagmar
    26/07/2015 at

    Hallo Jule,
    die sehen ja köstlich aus. Muss mir unbedingt mal ne Tonkabohne kaufen….und schon auf die Nachbackliste gesetzt.
    Lieben Gruß
    Dagmar

    • Reply
      Jule
      28/07/2015 at

      Liebe Dagmar,

      freut mich, dass dir die Cookies Appetit gemacht haben. :) Tonkabohnen machen sich an jederlei Gebäck und in Desserts toll – probier sie unbedingt mal aus!

      Liebe Grüße
      Jule

  • Reply
    Sandra Gu
    27/07/2015 at

    Cooooookies! Rezept ist schon gedruckt, ich bin gespannt :D

  • Reply
    Nadja
    21/10/2015 at

    Ich benutze auch unheimlich gerne Tonkabohnen!
    Sind auch sehr lecker im Erdbeerlimes;-)
    Deine Cookies hören sich lecker an.
    Werde ich auch mal backen. Ich schreibe dir mal mein Rezept. Heute habe ich schoki chips Cookies mit Buchweizen-, Emmer-und Maismehl und Buttermilch gebacken. Gefüllt mit selbst gemachter Butterscotchcreme und ein paar mit Laugengebäck(hab Kekse statt Prezels genommen…sind auch lecker…
    beste Grüße

    • Reply
      Jule
      22/10/2015 at

      Liebe Nadja,

      das hört sich ja wunderbar an! Nicht nur die verschiedenen Mehle, sondern auch die Creme; all das stelle ich mir richtig gut vor.

      Liebe Grüße
      Jule

    Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)