Backen/ Kuchen, Teilchen, Torten

Rezept: Saftige Streuselschnecken mit Hefeteig und Johannisbeeren

Kochmädchen

Hallo, ihr Lieben!

Der Sommer war aufregend. Nicht nur, dass Susi und ich viel unterwegs waren, wir haben auch tolle neue Menschen kennengelernt, hatten spannende Kooperationen und wunderbare Partner und das eine oder andere kulinarische Highlight. Eis in Südtirol beispielsweise von der besten Eisdiele der Stadt, Pizza in Verona, Pasta in Parma und frische Tomaten vom Feld (Stories zu unseren Reisen findet ihr bei Instagram in den Highlights) und ganz viele leckere Grillende mit neuen Rezepten und alten Bekannten. Was ein wenig zu kurz in diesem Jahr auf dem Blog kam, ist die Beerensaison. Nicht, dass wir nicht ausgiebig davon gegessen hätten, aber ihre Zeit verging wie im Flug, ohne dass wir euch unsere Rezepte zeigen konnten. Heute gibt es also das Quoten-Beerenrezept. :)

Streuselschnecken – luftiger Hefeteig, rote Johannisbeeren und knusprige Streusel

All das gehört doch zu einer guten Streuselschnecke mit Obst, oder? Der Hefeteig jedenfalls ist schnell gemacht, ganz luftig und lässt sich toll verarbeiten. Die Früchte könnt ihr nach Wahl aussuchen. Wir mochten in diesem Sommer Johannisbeeren gern, jetzt – im nahenden Herbst – probiert auch unbedingt Zwetschgen und die eine oder andere Prise Zimt (z.B. in den Streuseln). Ich habe aus dem Teig 12 kleine Schnecken geformt, die ihr nach Belieben vergrößern könnt. Eventuell müsst ihr ihnen ein paar Minuten mehr Backzeit gönnen, aber ihr erkennt wenn sie fertig sind – dann sind sie außen leicht gebräunt. Die Streusel packt großzügig oben drauf, sie sind nach dem Backen knusprig, buttrig und mega lecker. Solltet ihr Teig übrig behalten, habe ich in den nächsten Tagen eine leckere Verwertungsidee für euch.

Alternative zu Hefeteig

An alle, die mit Hefe auf Kriegsfuß stehen: traut euch! Ihr werdet mit einem gelingsicheren Teig belohnt mit dem es Spaß macht zu arbeiten. Falls ihr erst einmal ohne Hefe üben wollt, habe ich im nachfolgenden Rezept einen Tipp für euch, der auf dem Rezept unserer beliebten Blitz-Apfel-Ballen beruht. Die Schnecken werden mit dem Alternativteig nicht weniger lecker und sind in nicht einmal 10 Minuten im Ofen.

Rezept
Selbstgebackene Streuselschnecken mit Hefeteig und Johannisbeeren

Streuselschnecken Rezept

Streuselschnecken mit Hefeteig und Johannisbeeren

Drucken
Personen: 6

Zutaten

  • Für den Hefeteig:
  • 300 g Dinkelmehl, Type 630
  • 50 g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 150 ml lauwarme Milch
  • 10 g frische Hefe
  • Für den Belag:
  • 125 g frische Johannisbeeren
  • Für die Streusel:
  • 250 g Dinkelmehl, Type 630
  • 125 g kalte Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Für den Guss:
  • Puderzucker mit wenig Zitronensaft und etwas Wasser zu einem zähflüssigen Guss verrühren

Zubereitung

1

Für den Hefeteig die Hefe mit dem Zucker zerdrücken bis eine flüssige Masse entsteht. Anschließend mit der Milch vermengen und kurz ruhen lassen. Nun mit dem Mehl und dem Mark der Vanilleschote zu einem geschmeidigen Teig kneten, der anschließend eine Stunde abgedeckt an einem warmen Ort ruhen muss.

2

Für die Streusel alle Zutaten miteinander verrühren und bis zum Weiterverarbeiten in den Kühlschrank stellen.

3

Den Ofen auf 150° C (Umluft) vorheizen.

4

Nach der Gehzeit den Hefeteig in 12 gleichgroße Teile teilen, rund formen (ich schleife sie wie Brötchen) und dann mit den Fingern vorsichtig flach drücken. Ein Ausrollen ist nicht nötig. Mit den Johannisbeeren belegen und mit den Streuseln abschließen.

5

Im heißen Ofen für ca. 18 - 20 Minuten backen.

6

Nach dem Auskühlen mit Zuckergusstreifen verzieren.

Notes

Für blitzschnelle Streuselschnecken tauscht den Hefeteig gegen den Quark-Ölteig-Boden unserer Blitz-Apfel-Ballen aus, dem ihr ein Ei hinzufügt. Mindestens genauso lecker und ruckzuck von Hand zubereitet.

Streuselschnecken Rezept Streuselschnecken Rezept Streuselschnecken Rezept

***

Beerenrezepte

Ihr habt noch nicht genug von Beeren? Hier sind einige Ideen aus dem Archiv, die den Sommer gebührend ausklingen lassen:

Noch mehr Rezeptideen findet ihr in unserem ersten KochMAGchen zum Thema Sommerfest. Auch jetzt, wo es bald herbstlich wird, ist es immer einen Blick wert.

Ich bin ganz gespannt, ob ihr die Schnecken ausprobiert und freue mich, wenn ihr mir dann schreibt!

Liebe Grüße
Jule Kochmädchen

Das könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)