Backen/ Kuchen, Teilchen, Torten

Rezept: Saftiger Zitronenkuchen vom Blech aus dem Backbuch von Mama

Halli Hallo!

Heute habe ich endlich das lang angekündigte Rezept für Mamas saftigen Zitronenkuchen für euch. Den Lieblingskuchen meines Mittelsten. Damals im Blogpost zu Mamas Buttermilchkuchen habe ich euch ja schon verraten, dass meine großen Kinder alle ihren eigenen Lieblingskuchen haben. Dadurch kommt es immer mal wieder zu zähen Verhandlungen in der heimischen Küche.

Der Vorteil beider Kuchen ist, dass sie wirklich kinderleicht zu backen sind. So leicht, dass die Kids sich in der Zwischenzeit den Kuchen auch problemlos selber backen. Sehr praktisch, einzig das Aufräumen danach müssen wir noch perfektionieren. Alle Zutaten, die wir meist auch alle zu Hause haben, kommen in eine Rührschüssel und werden  mit dem Mixer verrührt. Dann kann der Teig schon auf dem Blech in den Ofen. Das ist kein Hexenwerk und auch für Backanfänger machbar. Kaum Aufwand, einfache Zutaten und trotzdem ein super leckerer Kuchen.

Der Zitronenkuchen bekommt nach dem Backen noch einen Guss mit Zitronensaft. Der macht ihn extra fruchtig und saftig. Ein perfekter Kuchen zum Mitnehmen, Picknicken oder für spontane Gäste. Wobei, seien wir ehrlich. Für ein kleines, leckeres Stück Zitronenkuchen braucht es eigentlich keinen Anlass, oder?

saftiger Zitronenkuchen vom Blech

Saftiger Zitronenkuchen aus dem Backbuch von Mama

Drucken
Personen: 1 Blech Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten

  • 125 Gramm Butter
  • 125 Gramm Margarine
  • 3 Eier
  • Saft einer halben Bio-Zitrone (ca. 35 ml)
  • Zitronenabrieb (Schale der Bio-Zitrone)
  • 250 Gramm Zucker
  • 250 Gramm Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • Für den Guss
  • 2 EL Zitronensaft
  • ca. 200 Gramm Puderzucker
  • Streusel zum Dekorieren

Zubereitung

1

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2

Butter, Margarine und Eier verrühren und den Zucker untermischen.

3

Die Zitrone auspressen und die Schale abreiben. Beides zum Teig geben.

4

In einer zweiten Schüssel Mehl und Backpulver vermischen und nach und nach unter den Teig rühren.

5

Das Backblech einfetten und den Teig gleichmäßig auf dem Backblech verteilen. Für ca. 40 Minuten backen (Stäbchenprobe!) und dann auskühlen lassen.

6

Zitronensaft so lange mit Puderzucker verrühren, bis eine zähe Glasur entsteht. Mit einem Stäbchen vorsichtig Löcher in den Kuchen stechen und den den Guss darüber verteilen. Der Guss kann durch die Löcher wunderbar in den Kuchen einziehen.

7

Den Kuchen mit Streuseln dekorieren.

Notes

Mein Backblech hatte die Maße 20x30 cm. Bei größeren Backblechen ändert sich die Backzeit und der Kuchen wird flacher. Nehmt sonst einfach die doppelte Menge Teig.

***

Ich bin gespannt was ihr zum Lieblingskuchen unseres Sohnes sagt. Probiert ihn aus und berichtet uns bitte. Oder seid ihr doch mehr die Schokfraktion und mögt den Buttermilchkuchen?

Liebe Grüße!

 

 

Das könnte Dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Reply
    Sissi B.
    14/06/2018 at

    Hmmmmh, wie lecker und so herrlich frisch, schöne Erinnerung auch aus meinen eigenen Kindheitstagen. Haben am Wochenende Grillfest in der Kirche, wäre denkbar dass ich diesen als Mitgif backe, da er schnell zuzubereiten geht und viele Münder glücklich macht. Ansonsten gibt es ihn zum Sonntagskaffee. Danke fürs Rezept.

    • Reply
      Susi
      04/07/2018 at

      Liebe Sissi,

      sehr gerne, ich hoffe Du hast Dir mit diesem Rezept den Sontnag versüßt?

      Viele liebe Grüße!
      Susi

  • Reply
    Das war mein Juni 2018 - Himmelsblau.org
    07/07/2018 at

    […] Empfehlung!] Kulinarisch gibt es bei Ina Grießkuchen mit Cranberries, die Kochmädchen zaubern Zitronenkuchen und bei Jeanny gibt es Erdbeertiramisu und einen Brötchenkranz. Mein Highlight diesen Monat war […]

  • Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)