Kochen/ Vorspeisen und Snacks

Rezept: Tapas selber machen mit Fitnessbrot von Mestemacher

*Dieser Beitrag enthält Werbung.*

Halli Hallo!

Mögt ihr Tapas? Diese kleinen spanischen Köstlichkeiten, die so verführerisch und lecker sind. Die ihr im Restaurant wild durcheinander bestellen könnt und euch somit nicht auf eine Geschmacksrichtung festlegen müsst. Die perfekte Wahl für alle, die im Restaurant immer unentschlossen sind.

Tapas selber machen ist auch kinderleicht. Die einzelnen Gerichte sind schnell gekocht. Mit etwas Planung könnt ihr in eurer eigenen Küche viele verschiedene Variationen zaubern, ohne das Chaos ausbricht.

Glaubt mir! Ich habe das für euch getestet und vier kleine Leckereien gekocht, gebacken und frittiert. Oliven, Käse, Champignons und Wurstsalat. Am Ende waren alle Speisen gleichzeitig fertig zum Genießen.

Spanische Tapas selber machen

Für alle vier Rezepte habe ich Fitnessbrot von der Firma Mestemacher verwendet. Wie schon öfter bei Rezepten im vergangenem Jahr.

Markenpatenschaft Mestemacher

Die Firma Mestemacher haben wir hier auf unserem Blog zum ersten Mal im Herbst 2016 vorgestellt. Damals mit einem Birnen-Pumpernickel-Dessert und einen ausführlichen Interview mit Frau Prof. Dr. Ulrike Detmers. Seitdem haben wir viele Produkte der Firma getestet und jede Menge Rezepte entwickelt. Mit dem Kebab Brot gab es zum Beispiel leckere Dönerrezepte. Zum Mestemacher Naan Brot vier verschiedene Dips. Oder könnt ihr euch an unsere Frühstücksideen mit dem Quarkbrot erinnern?

Aus dieser Zusammenarbeit hat sich eine wunderbare Markenpartnerschaft entwickelt. Wir freuen uns riesig, dass wir diese Partnerschaft auch ein weiteres Jahr fortsetzen dürfen. Vielen Dank für das Vertrauen in uns und unsere Rezeptideen. Für euch bedeutet das viele weitere leckere Rezepte, in denen die verschiedensten Brotsorten eine Hauptrolle spielen. Ihr könnt also sehr gespannt sein auf die nächsten Monate. Es wird definitiv nicht langweilig!

Das Fitnessbrot ist ein Vollkornbot mit 44% Roggenvollkornerzeugnis, 12 % Hafer und 1 % Weizenkeimen. Durch das Vollkornbrot erhöht sich die Menge an Ballaststoffen in den Tapas und sie schmecken außergewöhnlich anders.

Tapas selber machen mit Mestemacher Fitnessbrot

Ich spreche natürlich nicht von belegten Broten, sondern von spanischen Tapas mit einem Hauch guten, deutschen Brot. Die Oliven zum Beispiel habe ich mit dem Fitnessbrot paniert. Zu den Champignons gibt es schnelles Knoblauchbrot und das Fitnessbrot ist auch Grundlage für leckere Brotpralinen. Zwei Rezepte verrate ich euch hier. Die anderen beiden Rezepte findet ihr auf der Homepage der Firma Mestemacher.

Es spricht also nichts gegen einen spanischen Abend im heimischen Garten. Mit ein paar lieben Gästen. An einem lauen Sommerabend mit einer Flasche leckerem Wein. Ein Hauch Spanien auf dem heimischen Balkon.

Rezept Tapas

Tapas selber machen, Tapas selber machen mit Feta und getrockneten Tomaten

Frittierte Oliven im Fitnessbrotmantel mit Kräuterfüllung und Brotpralinen mit Fetakäse, getrockneten Tomaten, Speck und feurigem Pesto

Drucken
Personen: 4 Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten

  • Für die Oliven:
  • 10 grüne Oliven
  • 1 Handvoll Kräuter
  • 1 TL Öl
  • 1 TL Parmesan
  • 4 EL Mehl
  • 1 Ei
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 2 Scheiben Fitnessbrot von Mestemacher
  • Olivenöl zum Frittieren
  • Für die Brotpralinen:
  • 2 Scheiben Fitnessbrot von Mestemacher
  • 150 Gramm Fetakäse
  • 10 getrocknete Tomaten
  • 10 Scheiben Frühstücksspeck
  • 150 Gramm halbgetrocknete Tomaten
  • 50 Gramm Parmesan
  • 1 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • Etwas Olivenöl

Zubereitung

1

Für die Oliven:

2

Kräuter und Knoblauch fein hacken. Mit Parmesan und dem Olivenöl mischen. Die Oliven vorsichtig trocken tupfen. Die Kräuterpaste in die Oliven füllen.

3

Das Olivenöl in einem hohen Topf gießen und erhitzen.

4

Aus drei tiefen Tellern eine Panierstraße aufbauen. Auf den ersten Teller das Mehl geben. Die Eier verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen und auf einen zweiten Teller füllen. Das Fitnessbrot in einer Küchenmaschine zu feinen Brotbröseln verarbeiten und diese auf den dritten Teller geben.

5

Die gefüllten Oliven erst im Mehl wenden, dann durch die Eierwürze ziehen und abschließend in den Brotbröseln wälzen.

6

Im heißen Öl frittieren, bis sie die gewünschte Bräunung haben. Die Oliven vorsichtig aus dem Topf heben und auf Küchenkrepp legen, damit das überschüssige Öl aufgesaugt wird.

7

Für die Brotpralinen:

8

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

9

Die Brotscheiben in fünf gleichgroße Streifen schneiden. Den Fetakäse in Streifen schneiden und auf das Brot legen. Auf alle Brotscheiben eine getrocknete Tomate legen. Die Brotpralinen mit dem Speck umwickeln.

10

Die Pralinen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und für ca. 10 Minuten im Ofen backen bis Brot und Speck kross sind.

11

Währenddessen die Parmesan, Knoblauchzehe und die halbgetrockneten Tomaten in eine Schüssel geben und pürieren. Die Chilischote ohne Kerne fein hacken und zu den Zutaten geben. Alles mit einem Pürierstab pürieren. Eventuell etwas Olivenöl dazugeben, bis das Pesto die gewünschte Konsistenz hat.

12

Das Pesto über die Brotpralinen geben und noch warm servieren.

***

Was sind eure liebsten Tapasvarianten? Habt ihr schon einmal einen spanischen Abend für eure Gäste ausgerichtet? Erzählt doch mal!

Liebe Grüße!

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Mestemacher entstanden. Herzlichen Dank für die vertrauensvolle Zusammenarbeit!

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Reply
    Ela
    03/06/2018 at

    Ich mag das Reisbrot sehr gerne und habe dieses für die Tapas verwendet.
    Netter Nebeneffekt ist, dass dieses Brot glutenfrei ist.
    Es ist sehr saftig und wirklich lecker gewesen.

    • Reply
      Susi
      05/06/2018 at

      Liebe Ela,

      stimmt, mit glutenfreiem Brot lasen sich die Tapas auch herstellen.

      Liebe Grüße!
      Susi

    Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)