Backen/ Brot und Brötchen

Tassenbrot mit Buttermilch ohne kneten

Tassenbrot mit Buttermilch ohne kneten

Hallo, ihr Lieben!

So richtig kann ich es noch nicht glauben, dass ich euch heute ein Brot Rezept für ein Tassenbrot zeigen kann. Dass es funktioniert hat ein Brot zu backen, dessen Zutaten nicht abgewogen werden müssen. Das ohne kneten und mit minimalstem Aufwand innerhalb von drei Stunden herrlich knusprig aus dem Ofen kommt. Das schmeckt. Und wie!

Tassenbrot aus dem Topf

Buttermilch verleiht dem Topfbrot eine feine Säure, das Backen im Topf eine herrlich rustikale, schmackhafte Kruste. Und hatte ich schon erwähnt, dass man zum Abmessen der Zutaten eine Tasse benutzt? Und einen Holzlöffel, um sie zusammenzurühren? Dass man den Teig zwischen dem Herstellen und Vorbereiten für den Ofen nicht mehr anfasst? Was für ein großartiges Alltagsbrot für Anfänger und für alle, die spontan ein wirklich leckeres Brot backen wollen. Ich bin so begeistert! 

Damit das Brot gelingt, gibt es einige wenige Dinge zu beachten:

Tassen-Buttermilch-Brot Tipps & Tricks

  • Die Tassengröße ist egal. Wichtig ist, dass ihr die gleiche Tasse zum Abmessen sowohl für das Mehl als auch für die Buttermilch verwendet.
  • Die Tasse locker mit Mehl füllen, ohne es anzudrücken. Die Buttermilch im Anschluss bis zur gleichen Höhe füllen.
  • Welches Mehl ihr verwendet, ist beinahe egal. Wichtig ist, dass ihr nur einen kleinen Vollkornanteil verwendet und kein Roggenmehl (andernfalls stimmt die Flüssigkeitsmenge nicht mehr und ihr benötigt mehr Buttermilch).
  • Die Buttermilch muss lauwarm, aber nicht heiß sein, sodass die Hefe schneller arbeiten kann.
  • Der Teig wird mit einem Holzlöffel verrührt, bis keine Mehlnester mehr zu sehen sind. Im Anschluss muss der Teig abgedeckt drei Stunden ruhen.
  • Verwendet ihr einen gusseisernen Topf, muss dieser nicht vorgeheizt werden, wenn ihr ihn mit Öl ausstreicht und mit Mehl ausstreut. Möchtet ihr auf Nummer sicher gehen, gebt das Brot mit Backpapier hinein oder heizt den Topf mit Deckel vor. Bei der Variante mit Backpapier muss dieses vor der zweiten Backzeit entfernt werden.
  • Wenn ihr das Brot in einer Kastenform backen wollt, fettet diese bitte ebenfalls aus, legt Backpapier oder eine Dauerbackfolie hinein. Für eine schöne Dampfentwicklung heizt unter dem eigentlichen Blech ein weiteres mit und kippt, wenn ihr das Brot in den Ofen gebt, schnell eine Tasse Wasser auf das untere Blech. Den Schwaden nach 20 Minuten ablassen und das Brot weitere 40 Minuten zu Ende backen.
  • Backt ihr das Brot in einem Edelstahltopf, so darf dieser keinen Deckel mit Loch haben. Auch dauert es länger. Die erste Backzeit würde ich auf 40 Minuten verlängern und nach weiteren 30 Minuten schauen, ob das Brot bereits den Klopftest besteht. Auch hier bitte den Topf fetten und mehlen oder mit Backpapier auslegen, das nach der ersten Backhälfte entfernt wird.

So muss der Teig nach dem Zusammenrühren aussehen, klebrig und zäh, aber ohne Mehlnester:

Tassenbrot Varianten

Das schnelle Brot kann immer wieder anders zubereitet werden. Probiert es doch mal mit:

  • Wasser, Bier oder Apfelsaft statt Buttermilch,
  • Zutaten wie Röstzwiebeln, Nüsse, Kernen oder Saaten (nach Belieben können diese am Tag vorher mit heißem Wasser überbrüht und am Backtag ohne das Einweichwasser weiterverwendet werden),
  • 80 g Zucker oder Honig und Rosinen für ein süßes Frühstücksbrot.

Rezept für Tassenbrot

Mit nur wenig Aufwand werdet ihr noch am gleichen Tag mit einem saftigen Brot mit röscher, aromatischer Kruste belohnt. Backt es unbedingt nach!

Tassenbrot mit Buttermilch im Topf gebacken

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 3,40 out of 5)
Loading...

Zutaten

  • 3 Tassen Mehl (ich: 2 ½ Tassen Dinkelmehl, Type 630 und ½ Tasse Dinkelvollkornmehl)
  • 1 ½ TL Trockenhefe
  • 2 TL Salz
  • ½ TL Zucker
  • 1,5 Tassen lauwarme Buttermilch

Zubereitung

1

Die Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Holzlöffel so lange zusammenrühren, bis das Mehl komplett untergehoben ist. Dann den Teig für 3 Stunden abgedeckt ruhen lassen.

2

Nach 2 ½ Stunden den Ofen auf 220° C (Umluft) vorheizen.

3

Einen gusseisernen Topf mit Öl ausreiben und mit Mehl ausstreuen. Alternativ das Brot später mit Backpapier in den Topf geben oder den Topf mit Deckel vorheizen. Für die ersten beiden Varianten muss der Topf nicht mit vorgeheizt werden.

4

Den Teig nach der Gare auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und alle Seiten nach oben schlagen, um eine Kugel zu wirken. Den Laib dann umdrehen und den Schluss verschließen.

5

Das Brot für weitere 15 Minuten mit dem Schluss nach oben in ein Gärkörbchen geben oder unter einem Tuch entspannen lassen.

6

Das Brot in den kalten/vorgeheizten Topf kippen und den Deckel auflegen.

7

Brot für 30 Minuten mit Deckel backen, dann weitere 30 Minuten ohne Deckel. Wurde Backpapier verwendet, wird dieses vor dem zweiten Backen entfernt.

Tipps

Bitte lest im Text die Tipps und Tricks, damit euch das Brot gelingt und welche Varianten ich für euch aufgeschrieben habe.

Schnelles Topfbrot ohne kneten

***

Noch mehr schnelle oder einfache Brotrezepte

***

Bitte, bitte, probiert dieses Brot! Gerade, wenn ihr noch nicht viele Brote gebacken habt oder euch erst wenige gelungen sind – dieses wird es. Und dann schreibt mir, wie es euch geschmeckt hat. :)

Liebe Grüße

Habt ihr unsere Rezepte nachgekocht oder gebacken und möchtet sie uns zeigen? Dann verwendet einen unserer Hashtags aus der Sidebar (z.B. #Kochmädchenrezept) und verlinkt uns @kochmaedchen auf unseren Social-Media-Kanälen, damit wir eure Bilder nicht verpassen und eure Werke teilen können. Wir sind gespannt auf eure Kreationen!

Das könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars erklärst du dich mit der Verarbeitung und Speicherung deiner Daten durch unsere Website einverstanden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.