Alltagsplaudereien

Zweierlei DIY: Gefüllte Schokoschälchen und Snackschale aus Zement

noa-becher-diy*Dieser Beitrag enthält Werbung*

KM_Jule

Hallo, ihr Lieben!

Ich hätte nie gedacht, dass es einen Beitrag wie diesen einmal von mir geben würde. Normalerweise bastele ich nur mit meiner Tochter – mit ähnlichen Ergenbnissen wie die meiner stolzen Dreijährigen. Aber ja, ich habe heute ein DIY für euch. Mehr noch: es sind gleich zwei.

Das eine, das klappte mit links. Mit Schokolade arbeiten, das kann ich. Wir sind wie beste Freundinnen, die immer wissen, was die andere gerade will und braucht. Mein mit Granola gefülltes Schokoladenschälchen klappte demnach beim ersten Mal, auch wenn es nichts für die Ewigkeit war. (Genau genommen endete die Ewigkeit unmittelbar nach dem Fotoshooting, dann fiel das Schälchen samt veganer Haselnuss-Eiskugel der eifrigen Fotografin zum Opfer.) Für das zweite DIY hatte ich mich ziemlich weit aus dem Fenster gelehnt, als Carina von NOA mich fragte, ob ich nicht mit den leeren NOA-Bechern (hier geht es zum Beitrag wie ich NOA bei einem Event in München kennenlernte) etwas machen möchte, damit sie nicht direkt im Müll landen. Da der Handel ausschließlich Joghurt und Milch in Glas zulässt, musste sich NOA für eine (zu 80 Prozent recyclebare und vegane) Alternative bei der Verpackung ihrer Aufstriche entscheiden, die auch nach deren Verzehr noch einen Sinn haben soll. Mich begeisterte die Idee, deshalb schlug ich ohne lang zu überlegen vor, aus Zement Formen zu gießen, die als Snackschale oder Vase dienen sollten. Ich mit meinen zwei linken Händen, die heimwerkertechnisch noch nicht einmal einen Nagel gerade in die Wand hauen können.

Manchmal aber, da wächst man bekanntlich über sich hinaus. Deshalb kann ich euch heute mein erstes Projekt mit Zement überhaupt zeigen, das mich viele graue Haare und verlorene Nerven später richtig stolz macht. Denn es ist so einfach, dass es jeder kann. Mit zwei auf dem Rücken zusammengebundenen linken Händen.

Erste Impressionen folgen hier, die DIYs mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Schoko-, dem Snackschälchen und der in Zement gegossenen Vase findet ihr bei NOA als PDF zum Download (KLICK) zusammen mit weiteren Bastelideen lieber Blogger-Kolleginnen.

Mit Granola gefülltes Eisschälchen aus Schokolade

noa-becher-diy noa-becher-diy noa-becher-diy noa-becher-diy noa-becher-diy Aus Zement gegossene Snackschale und Vase

noa-becher-diy noa-becher-diy noa-becher-diy noa-becher-diy noa-becher-diy noa-becher-diy noa-becher-diy

Ich wünsche euch einen tollen Wochenstart!

Liebe Grüße

Jule




*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit NOA entstanden. Herzlichen Dank für den großen Spaß!

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Reply
    Ronja
    31/10/2016 at

    Tolle Idee! Die Schokoschale hätte ich wahscheinlich schon während des Fotoshootings angeknappert und das dann zu kaschieren versucht ;)
    Die NOA Aufstriche mag ich auch sehr gern. Ich wusste gar nicht, dass nur Milch und Joghurt in Glas verkauft werden dürfen. In letzter Zeit hab ich mich ziemlich über den vielen Plastikmüll geärgert, den man bei jedem Einkauf mit nach Hause nimmt.

    Liebe Grüße,
    Ronja

    • Reply
      Jule
      31/10/2016 at

      Liebe Ronja,

      ich fand das auch total interessant und vor allem schade. Joghurt darf sogar nur im 500-Gramm-Glas verkauft werden. Ein Irrsinn, wenn du mich fragst.
      Ich wusste beim Fotografieren, dass die Lebenszeit des Schokoschälchens begrenzt sein würde. Als das Eis geschmolzen war, war sie mein. :)

      Lieben Dank, dass du wieder einmal vorbei geschaut hast!

      Liebe Grüße
      Jule

    Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)