Rezept: One-Pot-Spargel mit Schnittlauch-Zitronen-Rahm (falsche Hollandaise)

Spargel-geduenstet1_mJule

Hallo, ihr Lieben!

 

Es ist noch nicht lange her, da habe ich Spargel immer nur auf die gleiche Art gegessen: gedünstet, oder in Salzwasser mit einer Prise Zucker gegart. Hollandaise gab es extra dazu. Großartige Experimente habe ich nicht gewagt, zumal meine kleine Esserin und ihr Papa meine Leidenschaft für das Stangengemüse nicht gerade teilen. Und so war der Genuss einer Portion Spargel für mich allein jedes Mal mit viel Abwasch verbunden. Zugegeben, hierbei half mir unsere fleißige elekrische Spülfee, aber dennoch waren nach einem Topf für Kartoffeln, einer Kasserole für die Hollandaise, einem großen Topf für den Spargel (oder dem Dampfgarer) und einer Pfanne für Fleisch oder Fisch erst einmal vielerlei Küchengerätschaften kurzweilig außer Gefecht gesetzt.

Deshalb kam ich auf die Idee, den Spargel einfach mal anders zubereiten. In einem Topf. Was bei Pasta funktioniert, muss schließlich auch Gemüse gefallen. Geschmort in Butter und aufgegossen mit Sahne zu einer Soße, dann verfeinert mit Zitronensaft und Schnittlauch – das war mein Plan. Und er funktionierte. Fantastisch sogar! Der Spargel wird durch das Schmoren in Butter und den austretenden Säften wunderbar aromatisch. Die Sahne verschmilzt anschließend mit der Butter und wird durch kurzes Einreduzieren zu einer fein sämigen Soße, ähnlich einer klassischen Hollandaise (nur ohne Ei). Schnittlauch und Zitronensaft geben extra Frische und runden das Sößchen noch einmal ab. Ich bin sehr begeistert und spare mir seither sogar die Bratpfanne – denn bereits einfach nur mit Salzkartoffeln gegessen ist dieses One-Pot-Wonder eine wahre Wucht!

Spargel-geduenstet3_lOne-Pot-Spargel mit Schnittlauch-Zitronen-Rahm

Mit dem Zucker bitte sparsam umgehen, da der Spargel durch das Schmoren selbst eine feine Süße erlangt und die Soße somit zu süß werden könnte. Im Zweifelsfall lasst ihn einfach weg.

Zutaten

750 g Spargel, geschält
Je eine Prise Salz und wenig Zucker
100 g Butter
200 g Sahne
Zitronensaft
Schnittlauch, in feine Röllchen geschnitten
Ggf. etwas Meersalz und schwarzen Pfeffer, frisch gemahlen

Tipp: Veganer können das Gericht mit Hafer- oder Sojasahne sowie Margarine probieren.

Zubereitung

Die Butter bei geringer Hitze in einem großen Topf zerlassen, den Spargel sowie je eine Prise Salz und wenig Zucker hineingeben und bei geschlossenem Deckel und milder Temperatur garen lassen (die Butter darf nicht braun werden!), bis die gewünschte Bissfestigkeit erreicht ist. Anschließend den Spargel herausheben, die Sahne angießen und zu einer feinen Soße einreduzieren lassen. Mit Zitronensaft und Schnittlauch, ggf. Salz und Pfeffer, abschmecken.

Spargel-geduenstet_l Spargel-geduenstet4_l Spargel-geduenstet2_l***

Wie esst ihr denn euren Spargel am liebsten? Eher klassisch, oder experimentiert ihr gern?

Morgen dürft ihr euch in unserem letzten saisonalen Beitrag für diese Woche wieder über etwas Süßes freuen. Ich hoffe, ihr schaut dann wieder vorbei und schicke euch bis dahin ganz liebe Grüße!

Jule

3 Kommentare on Rezept: One-Pot-Spargel mit Schnittlauch-Zitronen-Rahm (falsche Hollandaise)

  1. Jazzers
    02/06/2015 at (2 Jahren ago)

    hallo ihr lieben, das rezept von euch klingt auch sehr gut und werde ich noch ausprobieren. ich esse den spargel nur noch aus dem ofen. entweder in einer kasserolle oder man packt 4-5 stangen in backpapier ein und tackert sie zu kleinen päckchen. ein bisschen salz, zucker darüber und zerlassene butter und ab in den ofen. untere schiene aufs backblech ca. 15-20 minuten. so gart es schön im eigenen saft und schmeckt mir am besten. dazu ein paar salzkartoffeln mit schnittlauch. bon appetit 🙂

    Antworten
    • Jule
      Jule
      02/06/2015 at (2 Jahren ago)

      Hört sich sehr gut an, deine Zubereitung! Vor allem die die Variante in Folie (wenn auch nicht gerade Alu :)) gefällt mir und wird ausprobiert! Lieben Dank für die schönen Anregungen und viele Grüße!
      Jule

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.