Fleischgerichte/ Grillrezepte/ Kochen/ Low Carb

Rezept: Traumhaft zartes Hähnchen in würziger Paprika-Joghurt-Marinade

Paprika-Joghurt-MarinadeJule

Hallo, ihr Lieben!

Was machst du, wenn die Grillsaison längst ohne dich angefangen musste, der Appetit auf Gegrilltes immer größer wird, du aber selbst keine Möglichkeit zum Grillen besitzt? Richtig, du lädst dich zu lieben Freunden ein! Natürlich mit allerhand Leckereien im Gepäck, wenn schon Grill und Grillmeister wie selbstverständlich in Beschlag genommen werden. Und so kam es, dass wir Drei einen wunderschönen gemeinsamen Abend mit Susi, besagtem Griller und ihren drei Kindern verbracht haben, an dem nicht nur gemeinsam fotografiert (eine Premiere!), sondern vor allem reichlich und sehr, sehr gut gegessen wurde.

Unsere Newsletter-Abonnenten wissen es bereits: wegen des schönen Anlass‘ haben wir die nächsten beiden Wochen unter das Thema „Grillen“ gestellt (gleichwohl können alle Rezepte aber auch ohne Grill zubereitet werden) und werden mit euch all die leckeren und schönen Erinnerungen von dem Abend teilen, nehmen euch gedanklich noch einmal mit an den reich gedeckten Tisch.

GrillbuffetNeben alten Bekannten wie Susis Kartoffelsalat nach Omas Art (seit Jahrzenten Familientradition) und meinem auf Vorrat zuzubereitenden Artisan-Brot ohne Kneten (diesmal noch rustikaler in der Form und mit Mohn bestreut)

Artisan-Brotgab es vor allem Neues zu verkosten. Wie zum Beispiel selbstgemachte Marinaden …

Beim Grillen gehört für mich (gutes) Fleisch (aus artgerechter Haltung) dazu, so gern ich es im Alltag auch reduziere. Deshalb beginne ich unsere Grillwochen mit einer Marinade, die sich besonders gut für helles Fleisch wie Hähnchen(schenkel) oder Pute eignet. Das Joghurt macht das Fleisch besonders zart und saftig, die Würze verleiht ihm die Marinade durch Knoblauch und Paprikamark. Ich bitte euch sehr, probiert sie aus und greift nie mehr zu fertig eingelegtem Fleisch – denn nur ihr wisst am besten, was drin ist!

Rezept

Paprika-Joghurt-MarinadeHähnchen in würziger Paprika-Joghurt-Marinade

Zutaten für ca. 650 g Fleisch

4 großzügige EL Joghurt (3,8 % Fett)
2 TL Tomatenmark
1 TL Paprikamark
1 TL Paprikapulver edelsüß
2 kleine Knoblauchzehen, fein gewürfelt
3 EL Olivenöl
1 flacher TL Meersalz
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Alle Zutaten miteinander verrühren und das Hähnchen darin mehrere Stunden, am besten jedoch über Nacht, einlegen.

Ich habe das Fleisch vor dem Einlegen gewürfelt und nach dem Marinieren ein wenig auf Küchenpapier abtropfen lassen, ehe ich es zusammen mit Gemüse, Zwiebeln und Pilzen auf Spieße gesteckt habe. Die Spieße können nicht nur auf dem Grill, sondern ebenso gut in der Pfanne, oder fettfrei im Ofen zubereitet werden.

Paprika-Joghurt-Marinade Paprika-Joghurt-MarinadePaprika-Joghurt-Marinade Paprika-Joghurt-Marinade Paprika-Joghurt-Marinade***

Habe ich euch Appetit gemacht? 🙂 Dann freue ich mich, wenn ihr euch revengiert und mir eure besten Grillrezepte verratet, eure Klassiker oder Neuentdeckungen – und was niemals fehlen darf!

Liebe Grüße

Jule

Das könnte Dir auch gefallen

5 Kommentare

  • Reply
    Sandra Gu
    02/06/2015 at

    Da fällt mir direkt ein – im Keller liegt noch ein Päckchen mit diesen Holzspießen… Muss ich gleich mal in die Küche hoch holen 😀

    • Reply
      Sandra Gu
      02/06/2015 at

      Und auch noch die Hälfte vergessen…
      Die Spieße sehen großartig aus und selbstgamcht sind sie mir viel lieber, als vom Metzger. Da kann man nämlich aufspießen, was man am liensten isst 😀

      • Jule
        Reply
        Jule
        02/06/2015 at

        Das stimmt – und so können auch (Gemüse-)Reste noch toll verwertet werden. Ich liebe ja die Kombination, so wie ich sie gespießt habe. Da ist auf einem Spieß einfach alles drauf, was ich vom Grill am liebsten hab. 🙂

  • Reply
    Karola Bauer
    08/06/2015 at

    Hallo Ihr Lieben!
    Werde bald mal das Brotbacken ausprobieren.
    Danke für die schönen Rezepte.
    Gruß Karola

    • Jule
      Reply
      Jule
      08/06/2015 at

      Liebe Karola,

      sehr gerne! Wir sind gespannt auf deine gebackenen Werke und hoffen, du teilst sie dann mit uns.

      Liebe Grüße
      Jule

    Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)