Rezept: Würzig marinierte Schweinenackensteaks nach Gyros Art

Gyros-MarinadeJule

Hallo, ihr Lieben!



Ich darf heute wieder mit euch in die Woche starten und habe hierfür ein weiteres Rezept vom gemeinsamen Grillabend mit Susi mitgebracht. Denn auch die nächsten sieben Tage wird es bei uns um das Thema Grillen gehen, sehr kompakt und mit vielen wunderbaren Rezepten, die euch beinahe täglich erwarten. Wer keinen Grill hat, wird für seine Besuche trotzdem belohnt, denn alle vorgestellten Rezepte können auch ohne ihn zubereitet werden.

Bevor ich anfing, meine Marinaden selbst anzurühren, habe ich oft fertig eingelegtes Fleisch vom Fleischer gekauft – zumeist ohne zu wissen, was drin steckt und ob ich die Zusammenstellung der verschiedenen Gewürzkomponenten mögen würde. Und wie frisch das darunter verborgene Fleisch tatsächlich war … Nach ein wenig Experimentieren fand ich schließlich schnell meine Lieblingsmarinaden, die würzig, aromatisch und doch nicht zu aufdringlich waren und das Fleisch wunderbar zart werden ließen. Eine davon, die Paprika-Joghurt-Marinade für helles Fleisch wie Hähnchen(-schenkel) oder Pute, habe ich euch bereits letzten Montag vorgestellt. Heute wird es ein wenig mediterraner, jedoch ebenso würzig und lecker herzhaft – denn es verschlägt uns mit Oregano, Majoran, Kreuzkümmel, edelsüßem Paprika und natürlich Knoblauch nach Griechenland …

Rezept

Gyros-MarinadeWürzig marinierte Schweinenackensteaks nach Gyros Art

Nicht nur Schweinenackensteaks bekommen durch die Marinade eine tolle Würze, auch ein Gyros mit Hähnchenfleisch und Zwiebeln wird gern in sie eingelegt.

Zutaten für ca. 4 große Scheiben Fleisch

5 EL Olivenöl
1 TL Oregano
2 – 4 TL Paprikapulver edelsüß
1/4 TL Kreuzkümmel
1/4 TL Majoran
3 – 5 TL Zitronensaft
2 Knoblauchzehen, gerieben
1 kleine Zwiebel, gerieben
Meersalz
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Alle Marinadenzutaten miteinander verrühren und das Fleisch damit von beiden Seiten gut bestreichen. Einige Stunden, am besten jedoch über Nacht, marinieren lassen.

Gyros-Marinade Gyros-Marinade Gyros-Marinade***

Das Rezept ist zugleich mein Beitrag für das wunderbare BBQ-Event von Sandra und Zorra, die noch bis zum 15. Juni die schönsten Rezepte für laue Grillabende suchen. Seid beim Round-up unbedingt dabei und lasst euch für die kommenden schönen Tage so richtig inspirieren!

Blog-Event CIX - it's BBQ-time! (Einsendeschluss 15. Juni 2015)Liebe Grüße

Jule

4 Kommentare on Rezept: Würzig marinierte Schweinenackensteaks nach Gyros Art

  1. Jochen
    11/06/2015 at (2 Jahren ago)

    Ich bin immer auf der Suche nach neuen Marinaden, da wir in der warmen Jahreszeit mindestens 4 mal in der Woche grillen 😀 Das ist das schöne an einem Garten.
    Ich musste etwas lachen, weil es fast 1:1 das Rezept ist, welches ich immer verwende. Abgesehen davon, dass ich statt der Zitrone immer Limette benutze und eine kleine rote chili mit reinpacke

    Antworten
    • Jule
      Jule
      11/06/2015 at (2 Jahren ago)

      Lieber Jochen,

      da hast du natürlich ein tolles Grillplätzchen mit deinem Garten. 🙂 Limette und Chili kann ich mir in der Marinade auch toll vorstellen, danke für die schöne Anregung!

      Viele Grüße
      Jule

      Antworten
  2. Sandra Gu
    14/06/2015 at (2 Jahren ago)

    Da würde ich jetzt gerne zulangen! Wir hatten neulich etwas ähnliches – einen Gyrosbraten aus Schweinenacken, ebenfalls auf dem Grill. Die Steakvariante werde ich auch noch probieren, schöne Idee 🙂

    Vielen Dank für Deinen leckeren Beitrag zum Event!

    Antworten
    • Jule
      Jule
      14/06/2015 at (2 Jahren ago)

      Sehr gerne! Euer Event passte zeitlich einfach zu gut. 🙂

      Deinen Gyrosbraten hatte ich gesehen – der sah wirklich toll aus! Und so als Gyros geschnitten war er bestimmt eine Wucht.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.