Grillrezepte/ Kochen/ Vegetarisch

Grillrezepte: Leckere Dips zum Grillen mit Naan Brot von Mestemacher

* Dieser Beitrag enthält Werbung.*

Halli Hallo!

Ich finde, Dips dürfen beim Grillen nicht fehlen. Geht es euch genauso?

Sie sind perfekt als kleiner Magenöffner, zum Naschen zwischendurch oder nach dem Grillen zu einem Gläschen Wein oder Sekt. Mit leckerem Brot dazu könnt ihr eigentlich nichts falsch machen.

Das beste an Dips ist ja, dass sie ruckzuck zubereitet sind. Keine fünf Minuten und selbst der größte Kochmuffel kann leckere Köstlichkeiten zaubern. Die Varianten sind schier unbegrenzt. Ob asiatisch, vegetarisch, mit viel Knoblauch, Frischkäse oder Chili. Selbst den mäkeligsten Gast könnt ihr mit leckeren Dips verwöhnen.

Dips für jeden Geschmack

Ich habe heute indische Dipvarianten für euch. Mit Curry und Knoblauch. Und Kürbis. Dazu habe ich das Naan Brot von Mestemacher serviert. Das gibt es in zwei Sorten. Einmal als klassische Weizenvariante und einmal mit Knoblauch und Koriander.

Ich liebe es ja, wenn es viel Auswahl gibt. Ein wildes Durcheinander, was am Ende geschmacklich doch zusammenpasst. Beim Dippen von leckerem Brot immer wieder neue Gewürze zu entdecken ist einfach toll. Wenn alles dazu noch schick angerichtet ist, dann bin ich quasi im Dip-Himmel. 🙂

Für euch habe ich heute die Rezepte für einen indisch angehauchten Kürbis-Dip und einen Knoblauch-Minz-Dip.

Bei den anderen Dips auf dem Beitragsfoto handelt es sich um einen Erdnuss-Chili-Dip und einen Dattel-Curry-Dip. Die Rezepte könnt ihr direkt auf der Homepage von Mestemacher nachlesen.

Leckere Dips mit passendem Brot. Dazu nette Gespräche und etwas zu Trinken. Mehr braucht ein entspannter Abend mit Freunden eigentlich nicht, oder?

Knoblauch-Minz-Dip und indischer Kürbis-Dip

Drucken
Personen: 4 Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten

  • Für den Knoblauch-Minz-Dip:
  • 250 Gramm Sahnejoghurt
  • 1 Bund Minze
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Olivenöl
  • je 1/2 TL Salz, Chilipulver, gemahlenen Koriander
  • Zucker nach Bedarf
  • 1 Packung Mestemacher Naan Brot klassisch
  • Für den indischen Kürbis-Dip:
  • 1 kleiner Hokkaidokürbis
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Petersilienwurzel
  • 1 Lauchstange
  • 1 Apfel
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • je ca. 1 TL Curry, Salz, Pfeffer, Garam Masala Gewürz
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 Packung Mestemacher Naan Brot Knoblauch und Koriander

Zubereitung

1

Für den Knoblauch-Minz-Dip die Minze hacken, die Knoblauchzehen fein reiben und die Zwiebel würfeln.

2

Minze und Zwiebel mit dem Joghurt, dem Olivenöl und dem Zitronensaft verrühren. Etwas Minze zum Garnieren zur Seite legen.

3

Die Gewürze unterrühren und den Dip im Kühlschrank durchziehen lassen.

4

Vor dem Servieren abschmecken und ggf. mit Zucker süßen und mit Minze garnieren.

5

Das Naan Brot nach Packungsanleitung zubereiten und zum Dip reichen.

6

Für den indischen Kürbis-Dip das Gemüse waschen und würfeln. Die Zwiebel fein hacken und in einer Pfanne anbraten. Die Kürbiswürfel dazugeben und fünf Minuten mitdünsten. Danach den Lauch und die Petersilienwurzel für drei Minuten dazugeben.

7

Den Apfel schälen, ebenfalls in kleine Stücke schneiden und zum Gemüse geben.

8

Mit der Gemüsebrühe ablöschen und alles circa 20 Minuten einkochen lassen. Den Dip mit den Gewürzen abschmecken und bis zur gewünschten Konsistenz auf kleiner Flamme ziehen lassen.

9

Die Petersilie fein hacken. Die Hälfte unter den Dip rühren, den Rest als Garnitur darüber streuen. Den Dip mit Mestemacher Naan Brot servieren.


***

Gibt es bei euch auch Dips zum Grillen? Davor, dazu oder danach? Auf welche Rezepte vertraut ihr denn? Habt ihr Rezeptgeheimnisse für uns? Ich bin neugierig!

Liebe Grüße!

 

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Mestemacher entstanden. Herzlichen Dank für das Vertrauen!

 

 

Das könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)