Rezept: Champignonsoße mit Balsamico

Champignonsoße mit Balsamico

Hallo, ihr Lieben!

Könnt ihr euch vorstellen, dass ich als Kind Champignons überhaupt nicht mochte? Als leidenschaftliche Pilzsammlerin schließt sich das eigentlich aus, doch es war tatsächlich so. Waldpilze habe ich wahnsinnig gern gesucht und auch gegessen (anders als Mama KM, die mehr Freude an der Suche hat), aber bei Champignons hab ich lange Zähne gemacht. Dummes Ding!

Heute sind sie aus meiner Küche nicht mehr wegzudenken; ich mag sie gern als Pfanne (ganz klassisch mit Zwiebeln, Speck und viel Petersilie), als Suppe, Soße, in Fleisch- oder Gemüsegerichten, in Salaten (gebraten, oder roh). Eigentlich überall, denn sie sind so vielseitig einsetzbar.
Als Herr KM und ich eines lauen Tages Appetit auf etwas Fleischloses hatten, fiel unsere Wahl auf ein Päckchen Champignons und die Böhmischen Knödel, die ich uns vom letzten Mal Gulasch eingefroren hatte. Und weil wir nicht viel im Haus hatten, entstand ein schnelles, aber äußerst leckeres Sößchen, das ich wie folgt zusammenköchelte:

Was kommt rein

1 Päckchen Braune Champignons, geviertelt
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
2 EL Aceto Balsamico
1 EL Parmesan (oder anderer kräftiger Käse)
1 EL Schmand
Milch
1 EL Walnussöl
1 EL Sonnenblumenöl
Frische Petersilie nach Belieben, gehackt
Meersalz
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Champignonsoße mit Balsamico

Wie wird’s gemacht?

Die beiden Öle in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel sowie den Knoblauch darin anschwitzen. Anschließend die Pilze hinzugeben und einige Minuten mitbraten. Mit dem Balsamico ablöschen und kurze Zeit reduzieren lassen. Zum Schluss den Schmand und den Käse einrühren, kräftig würzen und mit Milch zu einer sämigen Soße verlängern. Die gehackte Petersilie unterheben.

Champignonsoße mit Balsamico

***

Gibt es etwas, das ihr als Kind überhaupt nicht mochtet, heute aber umso lieber esst?

Habt einen schönen Sonntag!

Kochmaedchen

2 Kommentare on Rezept: Champignonsoße mit Balsamico

  1. Aki
    12/06/2016 at (12 Monaten ago)

    Gab’s heute Abend hier zu essen, war sehr lecker. 😀 Danke für’s Rezept!

    Antworten
    • Jule
      Jule
      15/06/2016 at (12 Monaten ago)

      Liebe Aki,

      das freut mich aber, dass es euch so gut geschmeckt hat. 🙂 Danke schön fürs Ausprobieren!

      Liebe Grüße
      Jule

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.