Salatglück-Freitag: Wohlfühl-Rotkohlsalat mit Apfel-Dressing, Orangenspalten, Feta, Dill und Walnüssen

Rotkohlsalat-Apfeldressing-Feta-DillThema der Woche :: Oh, Apfelbaum, oh, Apfelbaum
Jule

 

Hallo, ihr Lieben!

Unser Wochenthema stellte mich dieses Mal vor eine kleine Herausforderung: einen Salat mit Apfel. Natürlich kam mir sofort Apfel-Möhren-Rohkost in den Sinn, aber euch diese an unserem Salatglück-Freitag als kulinarisches Highlight zu präsentieren, erschien mir nicht standesgemäß.

Ich ließ mich daher von meinem Vorrat inspirieren, der einiges zu bieten hatte:

– einen Rotkohl, der bei seinem Kauf für eine asiatische Salat-Variante vorgesehen war (natürlich ohne Wochenthema-Apfel …),
– Saft-Orangen, die ihrer Bestimmung nach eigentlich am Frühstückstisch ausgepresst werden sollten,
– Schafs-Feta, der ohnehin immer im Haus ist,
– Dill – der in ein Fischsößchen wandern wollte und schließlich
– Walnüsse, aus der Backschublade.

Tja, und dann wäre da noch ein rotbäckiger süßlicher Apfel gewesen, der sich irgendwie in die wagemutige Kombination aus Süß und Herzhaft einfügen musste.

Ich habe mich letztendlich für ein fruchtig-nussiges Dressing entschieden – mit geraspeltem Apfel. Es war himmlisch! Süß-fruchtig, herzhaft-käsig, spannend durch den Dill und mit Biss Dank gerösteter Walnüsse.

Der Hausherr hat das kleine Schälchen zum Probieren wegen des Dills verschmäht, deshalb ist dieser feine Rest nun meins, meins, alles meins! 🙂

Rezept

Rotkohlsalat-Apfeldressing-Feta-DillWohlfühl-Rotkohlsalat mit Apfel-Dressing, Orangenspalten, Feta, Dill und Walnüssen

Das I-Tüpfelchen sind geröstete Walnüsse!

Zutaten

300 g Rotkohl (ca. 1/4 eines kleinen Kopfes), in Streifen gehobelt
3 Orangen, geschält und filetiert
150 g Feta, zerbröckelt
3 EL frischer Dill, gehackt
6 EL gehackte Walnüsse, in einer Pfanne ohne Fett geröstet

Für das Dressing

3 EL Balsam-Apfelessig*
5 EL Walnussöl*
1 rotschaliger süßer Apfel, geschält und grob geraspelt
Saft einer kleinen Zitrone
1 Messerspitze Senf (optional)
Meersalz
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Den Rotkohl mit dem Dressing vermengen und ca. 15 Minuten ruhen lassen. Anschließend das überschüssige Wasser abgießen, ggf. mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Salat mit den restlichen Zutaten anrichten.

Rotkohlsalat-Apfeldressing-Feta-Dill Rotkohlsalat-Apfeldressing-Feta-Dill Rotkohlsalat-Apfeldressing-Feta-Dill Rotkohlsalat-Apfeldressing-Feta-Dill***

Hier gehts zum Event!

Meinen Salat reiche ich der lieben Mitzia von Cook’n’roll ein, die Rezepte für die Schwangerschaft sucht; „Gutes für zwei“ – für sich und ihr Baby.

Meinen herzlichen Glückwunsch, du Liebe! Ich schicke dir die besten Wünsche für deine Schwangerschaft, alles Liebe für dich und dein Baby und mit diesem Salat auch ganz viele kräftespendende Vitamine (… und spare mir an dieser Stelle ein „Du-wirst-sie-brauchen“ ;)).

Liebe Grüße

Jule

*Amazon Affiliate Link: Wenn ihr die Produkte über den Link kauft, erhalte ich eine kleine Provision, ihr zahlt jedoch nur den angegebenen Kaufpreis.

6 Kommentare on Salatglück-Freitag: Wohlfühl-Rotkohlsalat mit Apfel-Dressing, Orangenspalten, Feta, Dill und Walnüssen

  1. Domi
    12/10/2015 at (2 Jahren ago)

    Wow, was für ein leckeres Rezept und großartigen Rezeptfotos. Auch wenn erst Montag ist, steht das Rezept für diesen Freitag fest auf dem Speiseplan 🙂

    Mich würde ja auch brennend interessieren, wie Ihr die schönen Fotos macht und wieviel Aufwand dahinter steckt.

    Ich werde Euren Blog definitiv weiter verfolgen.

    Ganz liebe Grüße
    Dominik

    Antworten
    • Jule
      Jule
      12/10/2015 at (2 Jahren ago)

      Herzlichen Dank, das freut uns natürlich sehr! 🙂

      Hinter den Fotos steckt ein nicht unerheblicher Aufwand (von der Idee bis zum fertigen Foto), aber je mehr Übung man hat, umso schneller gehen sie von der Hand.

      Wir freuen uns, wenn du wieder vorbei schaust!

      Viele Grüße
      Jule

      Antworten
  2. Cookies&Style
    12/10/2015 at (2 Jahren ago)

    Das sieht aber sehr lecker aus und ist ganz nach meinem Geschmack!

    LG,
    Cookies

    Antworten
    • Jule
      Jule
      12/10/2015 at (2 Jahren ago)

      Liebe Cookies,

      das ist schön! Falls du ihn probierst, freue ich mich, wenn wir noch einmal voneinander hören. 🙂

      Liebe Grüße
      Jule

      Antworten
  3. Joana
    28/12/2016 at (5 Monaten ago)

    Sehr tolle Farbkomib, habs gleich bei Pinterest geteilt 😉
    Hast du eigentlich eine fotografische Ausbildung gemacht? Ich finde deine Lichverhältnisse immer besonders schön. Mit was einem Objektiv hast du dieses Bild z.B. fotografiert?

    Alles liebe
    Joana

    Antworten
    • Jule
      Jule
      30/12/2016 at (5 Monaten ago)

      Hallo Joana,

      wie lieb von dir, danke fürs Teilen! 🙂

      Ich hab tatsächlich eine fotografische Ausbildung gemacht, mich da aber auf Peoplefotografie konzentriert. Mit Food konnte ich damals nichts anfangen, da wir in dem Bereich mit einer Großbildkamera gearbeitet haben und mir das zu statisch war. Auch heute arbeite ich ausschließlich freihand, weil ich sonst eher das Stativ als mein Objekt verschiebe. 🙂 Die Bilder aus diesem Rezept habe ich mit meinem Lieblingsobjektiv, dem Canon 24 bis 105 mm gemacht.

      Liebe Grüße an dich
      Jule

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.