Alltagsplaudereien/ Events und Reisen/ Pizzen

Die Kochmädchen treffen die Sonnenwinzer – mit Rezept für Flammkuchen mit Kürbis und Verlosung

*Dieser Beitrag enthält Werbung.*

Halli Hallo und hallo, ihr Lieben!

Habt ihr eine Lieblingsweinsorte? Wisst ihr, wo dieser Wein wächst? Habt ihr schon einmal gesehen, wie der Wein vom Weinberg in die Flasche gelangt?

Wir kochen und backen gerne mit Wein. Bei uns gibt es zu besonderen Anlässen auch ein Gläschen Wein. Allerdings haben wir nie darüber nachgedacht, wo dieser herkommt. Bisher haben wir mit unseren Familien auch noch keinen Urlaub in einer Weinregion gemacht.

Daher haben wir uns sehr über die Einladung der Sonnenwinzer zum Badischen Winzerkeller gefreut. Die Kochmädchen auf den Spuren des Weins. Zu Besuch bei den Sonnenwinzern. Das klang nach einer tollen Idee. Wir haben uns aufgemacht nach Breisach und uns angeschaut, wie der Wein in die Flasche kommt. Wir haben ganz viele Fotos für euch gemacht, um euch an diesem einmaligen Erlebnis teilhaben zu lassen.

Auf den Spuren des Weins

Wir waren in den Weinbergen unterwegs, in der Firmenzentrale des Badischen Winzerkellers und im Weinkeller. Henning Johanßen, Leiter Kommunikation / Werbung beim Badischen Winzerkeller, hat uns einen Blick hinter die Kulissen ermöglicht und geduldig alle unsere Fragen beantwortet. Auf dem Foto seht ihr Herrn Johanßen mit dem Kellermeister Ottmar Ruf. Wir Stadtmädchen hatten viele Fragen. Mit einem Lächeln im Gesicht haben wir alle Antworten erhalten.

Henning Johanßen (li.) vom Badischen Winzerkeller mit Kellermeister Ottmar Ruf (re.).

Und wir waren im hauseigenen Shop. Hier haben wir ein paar Produkte für euch ausgesucht, die ihr am Ende des Beitrages gewinnen könnt!

An den Tag bei den Sonnenwinzern hatten wir klare Erwartungen. Leckeren Wein. Schöne Landschaft. Tolle Gespräche. Und jede Menge Sonne. Wer sich Sonnenwinzer nennt, muss sich schließlich daran messen lassen.

Nachdem der Tag mit bedecktem Himmel begann, hat Herr Johanßen kurzerhand den gesamten Tagesplan umgeworfen. Wir Berliner sind in diesem Jahr schlechtes Wetter mehr als gewöhnt. Ein Tag mit bedeckten Himmel bleibt in Berlin ein Tag mit bedeckten Himmel.

Bei den Sonnenwinzern aber saßen wir zum Mittag im Freien mit Sekt und drei verschiedenen Flammkuchen. Am leckersten fanden wir den Flammkuchen mit Kürbis. Das Rezept haben wir euch aus Breisach mitgebracht.

 

Am Nachmittag liefen wir dann bei herrlichem Sonnenschein durch die Weinberge und konnten es kaum glauben. Hier scheint sie also die Sonne, wenn wir in Berlin das Schmuddelwetter haben.

Am Leitspruch der Sonnenwinzer „Wir bringen Sonne ins Glas“ scheint etwas dran zu sein.

Kommt mit auf eine kleine Reise in die Weinberge am Rhein und in den Weinkeller. Lasst euch überraschen, welche Schätze es dort zu entdecken gibt.

Los geht’s!

In den Weinbergen

Zu den Sonnenwinzern zählen rund 4000 Winzer und Winzerfamilien. Von Tauberfranken bis zum Bodensee. Mit 1741 Hektar Anbaugebiet. Der Wein der Sonnenwinzer wächst auf unterschiedlichen Böden und in verschiedenen Lagen. Beste Voraussetzungen für eine abwechslungsreiche Produktpalette. In dieser Region gibt es Weinberge wohin das Auge schaut. Eine traumhafte Landschaft. Hier hätten wir noch Stunden verbringen können.

Viele unterschiedliche Rebsorten werden im südlichsten Weinanbaugebiet Deutschlands angebaut. Zum Beispiel Weißer und Grauer Burgunder und Riesling. Für uns Stadtkinder ein wunderbarer Ausflug. In den Weinbergen gibt es so viel zu entdecken. Und zu naschen.

Vom Weinberg in den Winzerkeller

Der Wein wird teilweise noch traditionell von Hand gelesen. Es werden aber auch technische Anlagen genutzt. Dabei achten die Winzer vor allem auf den Umweltschutz. Winzer mit größerer Ernte bringen diese direkt zum Badischen Winzerkeller. Kleinere Winzer haben die Möglichkeit, ihren Wein an Sammelstellen abzugeben. Von dort wird dann der Transport zum Badischen Winzerkeller zentral organisiert. Ein großer Vorteil der Erzeugergemeinschaft, der vor allem kleinere Winzer beim Weinanbau unterstützt.

Wie für uns bestellt kamen an diesem Erntetag mehrere beladene LKWs am Badischen Winzerkeller an. An der Traubenannahme konnten wir bestaunen, wie die Trauben vom LKW in die Kelterstation gelangen. Ausgeleert wurden die Anhänger von der ehemaligen Weinprinzessin Katharina Dier. Zur Erntezeit packen hier einfach alle mit an.

Der Holzfasskeller

Der Badische Winzerkeller deckt unterschiedliche Sorten – und Preissegmente ab. Ortslagenweine mit nur wenigen Flaschen pro Jahr werden hier genauso abgefüllt wie Großproduktionen für Discounter.

Unser Weg führte uns zuerst in den Holzfasskeller. Hier lagern kleinere Weinmengen. Holzfässer wohin das Auge schaut. Wundervoll verziert und von außen beschriftet. Im Holzfasskeller kann genau nachvollzogen werden, welche Trauben sich in den Fässern befinden.

Hier gab es auch frischen Federweißer zu kaufen. Mit Kanister in der Hand kamen viele Bewohner der Region in den Keller. Den Federweißen erhielten sie frisch abgefüllt. Wir durften kosten und können verstehen, warum so viele Menschen den Weg in den Keller auf sich nehmen.

Der Weinkeller für die Großproduktion

Um die Discounter in ganz Deutschland mit Wein zu beliefern, würde man unzählige Holzfässer benötigen. Da der Wein in jedem Holzfass ein wenig anders schmeckt, wäre ein gleichbleibender Geschmack nicht gewährleistet. Daher gibt es im Badischen Winzerkeller auch noch einen Weinkeller mit ganz großen Fässern, neben denen wir uns fast verloren vorkamen.

Unglaublich, oder? Riesige Fässer, kilometerlange Rohre. Platz für tausende Liter Wein.

Der Strom für die Weinherstellung kommt direkt aus der Solaranlage auf dem Dach. Der Wein wird zu 100% verwertet. Es entsteht kein Abfall. Aus den Traubenkernen wird Traubenkernöl gepresst. Alle anderen Restbestandteile werden als Dünger verwendet. Der Wein wird ohne Zusatzstoffe produziert. Auch die Filterung erfolgt ganz natürlich. Am Ende befindet sich ein 100%iges Naturprodukt in der Flasche.

Vom Fass in die Flasche

Wir hatten an diesem Tag Glück mit dem Wetter, Glück bei der Weinanlieferung und auch Glück bei der Weinabfüllung. Kaum in der Halle angelangt, lief die Abfüllanlage an. Es war wie in einer Dokumentation im Fernsehen. Nur, dass wir live dabei waren und zusehen konnten, wie der Wein in und das Etikett auf die Flasche kam.

Die Weinkartons wurden maschinell gefaltet. Am Ende verließen volle Weinkartons die Halle und wurden per Fließband ins große Lager befördert. Für uns Außenstehende grenzt es an ein Wunder, dass immer der richtige Wein in die richtigen Flaschen gefüllt wird.

 In den Verkauf

Die meisten Weine, insgesamt 40% der Produktion, werden über den Lebensmittelhandel und Discounter vertrieben. Wie zum Beispiel die neuen GOSCH-FISCH-WEINE, die ihr bei EDEKA kaufen könnt. Außerdem werden gastronomische Betriebe und der Fachhandel beliefert. Die Weine des Badischen Winzerkellers kann man aber auch auf Weinhöfen und bei regionalen Verkaufsstellen, wie im Besuchermarkt direkt vor Ort, kaufen. Außerdem gibt es einen Online Shop.

Im Besuchermarkt vor Ort gibt es auch das Traubenkernöl und weitere regionale Produkte zu kaufen.

Der Badische Winzerkeller bietet Führungen an. So kann jeder Besucher die Geheimnisse des Weines entdecken. Bei der Führung konnten wir auch einen Blick auf die Weinschätze werfen. Solltet ihr einmal in Breisach sein, dann dürft ihr euch das nicht entgehen lassen.

Was für ein spannender Tag. Wir hatten vorher keine Ahnung, was uns erwartet und waren am Ende beeindruckt. Beeindruckt von der Leidenschaft, mit der die Mitarbeiter den Wein herstellen. Mitarbeiter, die zur Zeit der Weinlese mehr Zeit im Weinkeller als zu Hause verbringen. Die anpacken und dabei immer einen Witz und ein Lächeln auf den Lippen hatten. Hier kommt nicht nur ganz viel Sonne in die Flasche, sondern auch jede Menge Herzblut.

***

Habt ihr nach diesem Rundgang  Appetit auf einen leckeren Flammkuchen mit Kürbis und ein Gläschen Wein?

Rezept Flammkuchen mit Kürbis

Flammkuchen mit Kürbis

Drucken
Personen: 2 Zubereitungszeit: 40

Zutaten

  • 10 g frische Hefe
  • 1/2 TL Zucker
  • 300 g Mehl, Type 550
  • 1/2 TL Salz
  • 3 EL bestes Olivenöl
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Schmand oder Crème fraîche
  • 50 g Blauschimmelkäse
  • 50 g Butternut Kürbis
  • 2 Scheiben Kochschinken
  • 2 EL getrocknete Cranberries
  • Meersalz
  • Frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

1

Einen Backstein bei 220° C (Umluft) vorheizen.

2

Die Hefe mit dem Zucker flüssig rühren. Mehl, Salz, Öl, Wasser und die flüssige Hefe in die Rührschüssel einer Küchenmaschine geben oder von Hand mindestens 4 Minuten verkneten (2 Min. langsam, 2 Min. auf der nächst höheren Stufe). Den Teig anschließend noch einmal kurz von Hand durchkneten, dann abgedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

3

Den Teig nochmals kurz durchkneten, dann in zwei gleich große Hälften teilen.

4

Jede Hälfte zu einem ovalen dünnen Fladen ausrollen, mit Schmand oder Crème fraîche bestreichen und mit gehobelten Kürbisstreifen, je einem Esslöffel getrockneten Cranberries, einer Scheibe Kochschinken in Würfeln und der Hälfte vom Blauschimmelkäse belegen.

5

Mithilfe eines Backschiebers die Fladen nacheinander auf dem Backstein für etwa 8 bis 10 Minuten ausbacken.

6

Dazu ein Gläschen Federweißer oder Spätburgunder!

Flammkuchen-Kuerbis

***

Verlosung – leckere Sonnenwinzer Weine für euch

Zusammen mit dem Badischem Winzerkeller verlosen wir ein Paket mit sechs Produkten der Sonnenwinzer. Von uns persönlich vor Ort getestet und sehr empfohlen. Enthalten sind:

  • Breisacher Eckartsberg Spätburgunder Rotwein
  • Breisacher Eckartsberg Grauer Burgunder
  • hugoX Holunder
  • BeChill – Fresh and spicy
  • Winzer-Kaffee Likör
  • GOSCH-FISCH-WEIN Spätburgunder Rosé

Ganz viel Sonne im Glas für euch zu Hause.

Verratet uns einfach in den Kommentaren zu welchen Gerichten ihr am liebsten Wein trinkt und schon seid ihr bei der Verlosung dabei.

Regeln

:: Beantwortet die Verlosungsfrage in den Kommentaren unter diesem Beitrag oder auf Instagram.
:: Der Gewinner (Teilnehmer unter 18 Jahren benötigen die Erlaubnis des Erziehungsberechtigten zur Teilnahme und zur Übermittlung der Anschrift im Gewinnfall) wird per Random.org ermittelt und von uns per Mail benachrichtigt. Dazu benötigen wir eine gültige E-Mail-Adresse von euch. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von drei Tagen nach Erhalt der Gewinnbenachrichtigung, wird neu ermittelt.
:: Der Gewinn wird nach D, A und CH direkt vom Badischem Winzerkeller verschickt. Wir benötigen dazu im Gewinnfall eure Adresse, um sie an die Firma weiterleiten zu können.
:: Datenschutz: Eure Daten werden nur im Rahmen der Verlosung verwendet und anschließend gelöscht.
:: Einsendeschluss ist Sonntag, 19. November 2017, 23:59 Uhr. Kommentare, die sich nach diesem Zeitpunkt nicht unter diesem Beitrag eingefunden haben, können leider nicht gewertet werden.

:: Das Klein(st)gedruckte: Keine Barauszahlung des Gewinns, nur eine Teilnahme pro Person, keine Gewähr, Rechtsweg ist ausgeschlossen, keine Haftung für Transportschäden oder Verlust auf dem Postweg.

Wir drücken euch die Daumen und sind gespannt auf eure Antworten!

***

Für dieses Jahr ist die Weinlese beendet. Die letzten Trauben haben in den Badischen Winzerkeller gefunden und reifen nun für die charakteristischen Weine der Sonnenwinzer. Wir hoffen, ihr habt euch ein wenig von uns mitnehmen lassen und ganz viel Fernweh getankt. Dieses schöne, sonnenreiche Fleckchen Erde und die malerischen Weinberge sind unbedingt eine Reise wert!

Viele Grüße!

*Wir wurden vom Badischen Winzerkeller zu dieser Reise eingeladen. Vielen Dank für die Einladung und das Vertrauen. Der Beitrag spiegelt unsere eigenen Meinungen und Erfahrungen wider.

Das könnte Dir auch gefallen

36 Kommentare

  • Reply
    Miriam
    13/11/2017 at

    Wein trinke ich gerne zu allem oder auch mal einfach so 🙂 Aber okay, etwas spezifischer darf es schon werden: zu Risotto muss es einfach Weißwein sein – nicht nur im Reis, sondern gern ein Weißer zum Essen dazu. In letzter Zeit bin ich aber auch voll auf den Geschmack von Rosé gekommen – den gibt es gerne zu Eintöpfen dazu, weil ich Rotwein nicht mag. Aber das wird ja vielleicht noch mit nem Wein von den Sommerwinzern 😉
    Lg, Miriam

    • Jule
      Reply
      Jule
      15/11/2017 at

      Hallo Miriam,

      Rotwein mag ich auch am Liebsten mitgekocht. Ich drücke dir die Daumen, dass du die tollen Weine probieren darfst!

      Liebe Grüße
      Jule

  • Reply
    Tine
    13/11/2017 at

    Hi!
    Ich trinke keinen Alkohol! Aber das wäre ein tolles Geschenk für meine eötern🍀❤vlg tine

  • Reply
    Sabine
    14/11/2017 at

    Ich trinke Wein gern zu einem leckeren Braten mit Semmelknödel 🙂

  • Reply
    Bianca
    14/11/2017 at

    Schöne Fotos und ein leckeres Rezept!! Ich trinke am liebsten Rotwein zu Pasta, aber auch zu anderen Speisen ist ein Gläschen Wein sehr lecker!! Liebe Grüße, Bianca

  • Reply
    Vivien Glaser
    14/11/2017 at

    Wow, echt schöne Bilder und das Rezept klingt richtig lecker. Werd ich die Tage direkt mal ausprobieren. 😍
    Wein zum Essen ist bei mir sehr unterschiedlich, je nach Wein natürlich.
    Im Sommer trinke ich zb gerne Wein zu Fisch, während im Herbst und Winter der Wein öfter mal zu Wild serviert wird.
    Aber ein guter Wein runder ja letztlich jedes Essen ab. 😉

    • Jule
      Reply
      Jule
      14/11/2017 at

      Liebe Vivien,

      du magst also Wein zu jeder Gelegenheit. 😉 Da halten wir dir für das Paket natürlich umso mehr die Daumen!

      Liebe Grüße
      Jule

  • Reply
    Sissi S.
    14/11/2017 at

    Guten Morgen ihr Lieben :), mein Mann und ich trinken sehr sehr gerne Wein, wie das so ist bei Männern ist der eher so der trockene Geniesser 😉 am liebsten Rose oder Rot.
    Ich bin so der Mittendrin Typ – halbtrocken, aber süffig geht auch hin und wieder mal, wenn er nicht zu süffig ist :).
    Ich trinke Wein gerne begleitend zu deftigen Speisen wie z.B. Wild oder Fischgerichten, unterstreicht das Aroma des Essens ganz gut, das ist so meine Meinung dazu. Eine feine Scheurebe mag ich sehr oder ein herber Spätburgunder.

    • Jule
      Reply
      Jule
      14/11/2017 at

      Liebe Sissi,

      dann wäre das Paket unbedingt etwas für euch. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei! Viel Glück!

      Liebe Grüße
      Jule

  • Reply
    Johanna
    14/11/2017 at

    Unbedingt zu Wild- Ein zarter Rehrücken wäre nur halb so lecker ohne einen perfekt harmonierenden Rotwein!

  • Reply
    Siggi
    14/11/2017 at

    Hi! Wir trinken selten Wein zum Essen. Eher danach wenn man noch gemütlich zusammen Sitz! Liebe Grüße siggi

    • Jule
      Reply
      Jule
      14/11/2017 at

      Liebe Siggi,

      das kann ich gut verstehen. Unsere Daumen sind gedrückt!

      Liebe Grüße
      Jule

  • Reply
    Antje Liebel
    14/11/2017 at

    Bei einem leckeren Gericht mit meinem Herzensmann genießen wir gern einen guten wein. Am liebsten zu Sauerbraten mit Knödeln und Rotkohl. Ein tolles Gewinnspiel

    • Jule
      Reply
      Jule
      14/11/2017 at

      Liebe Antje,

      zu zweit ist immer schön. Zu Sauerbraten und Knödeln noch schöner. 🙂 Vielleicht klappt es ja mit dem Gewinn!

      Liebe Grüße
      Jule

  • Reply
    Kerstin
    14/11/2017 at

    Hallo,
    schöner Artikel und tolles Rezept!
    Ich trinke am liebsten Rotwein zu Pasta, Pizza oder einem leckeren Braten.
    Viele Grüße
    Kerstin

    • Jule
      Reply
      Jule
      14/11/2017 at

      Liebe Kerstin,

      das sind auch unsere liebsten Gelegenheiten! Für die Verlosung wünschen wir dir viel Glück!

      Liebe Grüße
      Jule

  • Reply
    Bianca Niendorf
    14/11/2017 at

    Am liebsten zum Italienischen Essen einen leckeren Hugo😍

    • Jule
      Reply
      Jule
      15/11/2017 at

      Liebe Bianca,

      das kann ich sehr gut verstehen! 🙂

      Toi, toi, toi und viele Grüße
      Jule

  • Reply
    Heike
    14/11/2017 at

    Hallöchen! Jetzt im Herbst/Winter zu Braten, Gans, Knödel oder auch gemütlich mit Freunden bei Raclette. Im Sommer auch gerne Weißwein, Rose, schön gekühlt, zu gegrilltem!

    • Jule
      Reply
      Jule
      15/11/2017 at

      Liebe Heike,

      sehr feine Gelegenheiten!

      Liebe Grüße und viel Glück
      Jule

  • Reply
    Melanie
    15/11/2017 at

    Ich trinke Wein gerne zu Pastagerichten. Oder auch einfach mal so 🙂

    • Jule
      Reply
      Jule
      15/11/2017 at

      Hört sich nach einem guten Plan an. 🙂 Unsere Daumen sind gedrückt!

      Liebe Grüße
      Jule

  • Reply
    Steffi Fischer
    15/11/2017 at

    Ich trinke Wein gerne zum Essen dazu aber auch gerne mal gemütlich abends auf der Couch mit meinem Lieblingsmenschen 🙂

    • Jule
      Reply
      Jule
      15/11/2017 at

      Klingt beides perfekt, Steffi. Viel Glück auch an dich!

      Liebe Grüße
      Jule

  • Reply
    Anna
    15/11/2017 at

    Ich mag Wein besonders zu Käse und Nudeln!
    Besonders lecker schmeckt er aber immer in Gesellschaft 😉
    Viele liebe Grüße und einen tollen Tag wünscht
    Anna

    • Jule
      Reply
      Jule
      15/11/2017 at

      Liebe Anna,

      Gesellschaft ist überhaupt der beste Anlass! Viel Glück auch dir!

      Liebe Grüße
      Jule

  • Reply
    Claudia Landwehr
    15/11/2017 at

    Wir trinken sehr gerne Wein, ob zu Pasta oder Fisch, oder einfach nur um den Abend gemütlich vor dem Kamin zu verbringen, ein schönes Glas Wein gehört dazu.
    Liebe Grüsse
    Claudia

    • Jule
      Reply
      Jule
      18/11/2017 at

      Liebe Claudia,

      wie recht du doch hast! Vielleicht sitzt du ja bald mit Sonnenwinzer-Wein vor dem wärmenden Feuer. 🙂

      Wir wünschen viel Glück!
      Jule

  • Reply
    Jana
    15/11/2017 at

    Hallo ihr beiden 😊
    Ich liebe Wein und finde euren Beitrag sehr spannend👍🏻 Ich trinke Wein zu allem 😂 aber am Liebsten zu Essen, in dem auch Wein steckt, also Boeuf bourguigon zum Beispiel aber ich kann mir auch sehr gut einebnen Weißwein zu eurem leckeren Flammkuchen vorstellen 😍
    Danke für den schönen Beitrag

    • Jule
      Reply
      Jule
      18/11/2017 at

      Liebe Jana,

      sehr gern! Wie schön, dass dir unser Ausflug in die Weinberge so gut gefällt. Für die Verlosung halten wir dir die Daumen!

      Liebe Grüße
      Jule

  • Reply
    Jasmin Lehmann
    16/11/2017 at

    Hallo ihr Lieben,

    so ein tolles Rezept, da bekommt man direkt Lust zum nachmachen. Am liebsten trinke ich ein schönes Glas Wein zu einem schönen Flammkuchen mit Feigen und Ziegenkäse, ein Träumchen.

    Ganz liebe Grüße,
    Jasmin

    • Jule
      Reply
      Jule
      18/11/2017 at

      Liebe Jasmin,

      Feigen uns Ziegenkäse sind wirklich fein zusammen. Viel Glück, dass du dazu bald einen der tollen Sonnenwinzer-Weine genießen kannst!

      Liebe Grüße
      Jule

  • Reply
    Dorrit
    16/11/2017 at

    Vielen Dank für den schönen digitalen Ausflug 🙂
    Ich trinke am liebsten mit meinen Freundinnen bei einem leckeren Fischgericht einen schönen Wein.

    Liebe Grüße
    Dorrit

    • Jule
      Reply
      Jule
      18/11/2017 at

      Liebe Dorrit,

      Fisch und Wein ist natürlich eine Traumkombi. Wir wünschen dir viel Glück!

      Liebe Grüße
      Jule

  • Reply
    Pallmig
    17/11/2017 at

    Toller Bericht auf zum Weinfest ins Badische Land. Wir feierten letztes Jahr Hochzeit und meine Schwägerin hat einen Winzer in der Freundschaft. Wir waren von den Weinen der Region Rheingau total begeistert. Zum Spundekäs würden wir einen Weißwein oder Rose trinken. Zum Flammkuchen einen Federweissen zum Schäufele einen Rotwein und zu Käs Spätzle auch einen Rosé oder Rotwein unterstützt bestimmt gut den Käse und rundet alles ab. Ich würde gerne das Weinpaket gewinnen um die gekochten Gerichte abzurunden. Schöne Grüße Gaby

    • Jule
      Reply
      Jule
      18/11/2017 at

      Liebe Gaby,

      das klingt perfekt! Wir drücken fest die Daumen!

      Liebe Grüße
      Jule

    Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)