Desserts/ Kochen

Rezept: Schoko-Mascarpone-Creme mit selbstgemachter Beerengrütze und Keksstreusel

Mascarpone-Creme mit selbstgemachter Beerengrütze

KM_Susi-rundK

Halli Hallo!

Mein letztes Rezept habe ich auf dem Blog vor genau einem Monat veröffentlicht. Ich bin gerade baff wie schnell die Zeit vergeht. Aber unser wunderbares KochMAGchen und  vor allem das unberechenbare wahre Leben haben mich in den letzten Wochen in Schach gehalten. Der Alltag hat mich viel Zeit, Nerven und Tränen gekostet und mich am Ende wieder mit wunderschöner Familienzeit und Sonnenstrahlen versöhnt.

Für den sanften Wiedereinstieg habe ich mein derzeit liebstes Dessertrezept ausgesucht. Das muss ich euch einfach zeigen! Es versüßt mir den Sommer und ist auch mit gut gelaunten und herumwuselnden Ferienkindern kinderleicht zu machen.

Knackige Kekse, eine cremige Mascarponeschicht und als Krönung eine fix gemachte rote Grütze. Selbstgemacht, mit den eigenen Lieblingsfrüchten. Mit vielen leckeren Beeren. In Rekordzeit hergestellt. So easy, dass ihr nie wieder rote Grütze im Laden kaufen werdet!

Was gibt es Besseres als Beeren im Beerengarten selbst zu pflücken und dann aus der liebsten Mischung selbst ein Dessert zu kochen? Stachelbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Johannisbeeren oder Jockelbeeren. Die Auswahl ist so groß und alle Früchte haben gerade Saison.

Rezept

Mascarpone-Creme mit selbstgemachter Beerengrütze

Mascarpone-Creme mit selbstgemachter Beerengrütze

Mit diesem Grundrezept für rote Grütze könnt ihr wunderbar experimentieren. Tauscht die Früchte und den Saft nach Belieben aus und es entstehen immer neue Kreationen. Grüne Grütze, gelbe Grütze oder Kirschgrütze? Von jetzt an nur selbstgemacht!

Zutaten

300 Gramm Schokoladenkekse
100 ml Sahne
100 Gramm gute dunkle Schokolade
300 Gramm Mascarpone
1 Vanilleschote
300 Gramm Beerenfrüchte (ich hatte Stachelbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren)
300 ml Johannisbeersaft (alternativ Kirschsaft)
2 EL Zucker
2 EL Speisestärke
ein paar Früchte und Minzblätter zur Dekoration

Zubereitung

Die Früchte putzen und verlesen. Vom Obstsaft 6 EL abnehmen, den Rest in einem Topf erhitzen. Währenddessen den Zucker und die Stärke mit den 6 EL Saft verquirlen. Wenn der Saft kocht, die Stärke-Saft-Mischung dazugeben und einmal aufkochen lassen. Die Früchte dazugeben und alles gut verrühren. Die Grütze zum Abkühlen beiseite stellen.

Die Sahne in einem Topf langsam erhitzen und die Schokolade darin auflösen. Das Mark der Vanilleschote herauskratzen und dazugeben. Wenn die Schokolade vollständig geschmolzen ist den Mascarpone darin einrühren.

Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerböseln. Die erste Schicht Kekse ins Desertglas geben (1/3 zur Dekoration beiseite legen). Darüber die Mascarponecreme schichten und zum Abschluss die selbstgemachte Grütze.

Die Gläser für 3 Stunden kühl stellen. Kurz vor dem Servieren die restlichen Kekse über die rote Grütze geben und mit einem Minzblatt und ggf. Obst verzieren.

***

Mascarpone-Creme mit selbstgemachter Beerengrütze

Mascarpone-Creme mit selbstgemachter Beerengrütze

Mascarpone-Creme mit selbstgemachter Beerengrütze

***

Wenn ihr die kleinen verführerischen Beeren genauso liebt wie ich, dann schaut doch einmal bei Ina von Ina Is(s)t vorbei. Sie sammelt auf ihrem Blog gerade leckere Beerenrezepte. #BeerenStark, oder?

Genießt die Beerenzeit! Sie ist nämlich leider viel zu kurz!

Liebe Grüße!

Susi

Das könnte Dir auch gefallen

7 Kommentare

  • Reply
    Ina
    07/08/2016 at

    Auch euer 2. Beitrag sieht mega gut. Ich bin echt begeistert, was ihr für tolle Sachen zaubert. So lecker!

    Lieben Gruß Ina von Ina Is(s)t

    • Reply
      Susi
      10/08/2016 at

      Liebe Ina,

      es war mir eine Freude an Deinem Event mit einem Rezept teilzunehmen! Liebe Grüße! Susi

  • Reply
    Annemarie
    09/08/2016 at

    Hallo liebe Susi,
    ich habe mich deinem herrlichem Rezept angenommen und es einfach mal ganz frech nachgemacht. Die Bilder haben mich ja schon beim Lesen ziemlich neugierig gemacht und meine Erwartungen waren ehrlicherweise wirklich hoch. Aber das ist wirklich das leckerste Rezept, was ich seit langem im Internet nachgemacht habe. Danke dafür.

    Die Beerenfrüchte passen super zum Schoko und die ganze Familie hat sich sehr gefreut. Ich befürchte das die Familie das nochmal essen möchte und ich es wieder machen muss. Hehe.

    Viele herzliche Grüße
    Die Annemarie

  • Reply
    Bille
    15/08/2016 at

    Hallo Susi,,,wunderschöne Bilder,die machen Appetit,,,,werde ich nach machen,,
    LG.Bille

    • Reply
      Susi
      16/08/2016 at

      Liebe Bille,

      das freut mich, dass Dir die Fotos gefallen. Ich würde mich freuen, wenn Du das Rezept probierst und danach berichtest! Liebe Grüße! Susi

  • Reply
    Johannes
    24/08/2016 at

    Liebe Susi,

    ich habe gleich zwei Abende hintereinander die Mascarpone-Creme (anlässlich zu meinem Geburtstag) meinen Gästen serviert. Ist super angekommen! Vielen Dank dafür. Übrigens habe ich statt gewöhnlicher Sahne lactose freie Sahne verwendet und durch die eigene Süße die Zuckerzugabe halbieren können.

    Liebe Grüße,
    Johannes

    • Reply
      Susi
      25/08/2016 at

      Lieber Johannes,

      das freut mich zu hören, dass es Deinen Gästen geschmeckt hat! Vielen Dank für die Rückmeldung! Liebe Grüße! Susi

    Lasst uns einen Kommentar da und wir freuen uns wie wild! :-)

    Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars erklärst du dich mit der Verarbeitung und Speicherung deiner Daten durch unsere Website einverstanden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.