Eventbericht: Unsere Reise ins Tomatenland mit Rezept für würzigen Feta-Aufstrich und Verlosung

* Zum Event wurden wir nach Rotterdam eingeladen. Deshalb enthält dieser Beitrag Werbung. *

KM_Susi-rundKKM_Jule

Halli Hallo und hallo, ihr Lieben!

Was kommt euch in den Sinn, wenn ihr an niederländische Tomaten denkt? Riesige Gewächshäuser? Wässrig schmeckende Tomaten ohne Aroma? Mit Pestiziden verseuchtes Gemüse? Dieses Vorurteil hält sich hartnäckig.

Wir haben uns auf den Weg in die Niederlande gemacht um dieses Gerücht genauer zu prüfen. Für euch haben wir uns in unglaublich unvorteilhafte Einmalanzüge geschwungen, und geschaut, wie es wirklich in so einem riesigen Gewächshaus aussieht.

Wir haben uns einen Tag durch Rotterdam geschlemmt und Tomaten in den unterschiedlichsten Varianten gekostet. Die verrücktesten Kombinationen. Gegrillt, gekocht, geröstet. Als Pulver, Wein und sogar als Eis.

Und wir haben Tomaten direkt vom Strauch genascht. Ohne sie abzuschrubben. Ob das todesmutig war und ob sich eine Reise nach Rotterdam lohnt, verraten wir euch jetzt.

Rotterdam

… mit dem Wassertaxi zur Fenix Food Factory

3:30 Uhr wecken, Ankunft im strömende Regen. Die Aussichten für unseren Tag in Rotterdam sahen dünster aus. Dann saßen wir plötzlich in einem Speedboot Wassertaxi und rasten durch Rotterdam. Mit wackeligen Beinen wurden wir vor der Fenix Food Factory abgesetzt und standen mitten im Schlemmerparadies.

Die Markthalle befindet sich in einer alten Industriehalle, die lange leer stand. Sie wird jetzt von kreativen Unternehmern genutzt, die dort ihre Produkte anbieten. Einzigartig und wunderbar bunt.

Selbstgebrautes Bier, unzählige Brotsorten, orientalische Pasten und Gewürze, regionales Obst und Gemüse und ein wahnsinniges Angebot an Käse haben uns beeindruckt. Alle Produkte können die Besucher vor Ort kaufen und probieren. Ein kreativer Ort für viele Inspirationen!

Die Fenix Food Factory liegt direkt am Fluss. Der perfekte Startpunkt um Rotterdam zu erkunden und kulinarisch ein Muss. Gestärkt ging es für uns weiter. Natürlich mit dem Wassertaxi. Solltet ihr einen empfindlichen Magen haben, nutzt lieber den Bus. Die Taxifahrer haben uns eindrucksvoll demonstriert, wie gut sie rasen, Kurven schlagen und Wellen mitnehmen können.

… Tomatenvariationen im In de keuken van Floris

Unser Weg führte uns in die Küche von Floris Versluijs. Sein kleines, liebevoll eingerichtetes Restaurant gleicht mehr einem Lebensmittellabor als einem Restaurant. Floris Versluijs wies uns in die Geheimnisse der Tomatenverabeitung ein. Er erklärte uns, warum er Pulver aus ihnen herstellt, wie die Tomaten in den Wein kommen und wie er aus Tomatenschalen krosse Chips herstellt.

Während seines Vortrages zauberte er mit seinen Köchen einen kunstvollen Teller, auf dem all die verschiedenen Tomatenvariationen angerichtet wurden. Am Ende wurden uns kleine Kunstwerke serviert. Sahen die Teller nicht wundervoll aus?

Unglaublich, welchen Aufwand Floris Versluijs betreibt, um die Tomate perfekt in Szene zu setzen. Es ist ihm gelungen! Nicht alle Bestandteile haben uns geschmacklich überzeugt. Das ist auch schwer, da wir eher der Fraktion der „Nudeln-mit-Tomatensoße-Esser“ angehören. Aber beeindruckt waren wir allemal.

… mit dem Boot entlang der Gewächshäuser und mitten hinein

Die Fahrt im Speedboot kaum verdaut, ging es weiter in einem alten Bus aus Zypern. Ohne Airbag. Ohne Gurte. Ohne Dämpfung. Direkt auf die Überholspur der Autobahn. Abenteuer pur für uns zwei sicherheitsliebende Mütter.

Ab zu den Tomaten. Bei einer Bootstour in einem historischen Kahn haben wir in den Kanälen rund um die Gewächshäuser die Geschichte der Tomate in den Niederlanden kennengelernt. Haben erfahren, wie früher Tomaten angebaut wurden und welchen Aufwand die Produzenten heute betreiben, um die perfekte Tomate wachsen zu lassen.

Produzenten und Samenhersteller sind ein eingespieltes Team das versucht, die Wünsche der Verbraucher zu erfüllen. Sie sind immer auf der Suche nach neuen Sorten, Geschmacksvariationen und Produkten, die uns Verbraucher überzeugen. Die Tomaten wachsen nicht einfach so im Gewächshaus, sondern unter den perfekten Bedingungen.

Schön warm und hell haben sie es unter ihren Echtglasscheiben. Um keine Keime einzuschleppen, durften wir das Gewächshaus nur mit Einmalanzug und desinfizierten Schuhen betreten.

Ja und dann standen wir mitten im Tomatenparadies. Tomatenpflanzen so weit das Augen schauen kann. Sie wachsen in den Himmel. Produziert für den deutschen Markt. Bewässert mit Regenwasser. Bestäubt von Hummeln. Gewachsen auf Steinwolle, erhalten die Pflanzen genau so viel Wasser und Nährstoffe die sie benötigen. Die Schädlinge der Tomatenpflanze werden natürlich bekämpft. Mit Schlupfwespen. Eine ressourchenschonende Anbauweise, perfekt auf die Pflanzen abgestimmt.

Was wir vergeblich suchten, waren Pestizide. In den Gewächshäusern erhält die Tomatenpflanze nichts, was sie beim Freilandanbau in Deutschland nicht erhalten würde.

Ohne Pestizide auf der Schale sind sie direkt vom Strauch essbar. Das haben wir uns nicht nehmen lassen und den Geschmackstest direkt vor Ort gemacht. Die richtig roten und reifen Tomaten schmeckten intensiv, süß und fruchtig und haben uns überzeugt.

Der Anbau der Tomate erfolgt mit großen Enthusiasmus und auf höchsten technischem Niveau. Die Betreiber sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, um noch ressourcenschonender zu produzieren.

Ja, Tomaten aus den Niederlanden sind nicht regional angebaut. Ihr könnt sie auch außerhalb der Sommermonate kaufen. Sie sind aber eine Alternative für alle, die Tomaten nicht beim Bauer um die Ecke kaufen können.

Und sie sind viel besser als der Ruf, der ihnen vorauseilt.

… Grillevent am Strand

Nach so viel Input ließen wir den Abend am Strand von Rotterdam ausklingen. Am wundervoll gedeckten Tisch mit Blick auf die Nordsee.

Mit gegrilltem Gemüse aus dem Big Green Egg, einem selbst kreierten Salat, schönen Gesprächen und einer gegrillten Banane am Strand. Was für ein erlebnisreicher Tag mit wundervollen Eindrücken. Ein Tag wie ein ganzer Kurzurlaub.

***

Natürlich haben wir euch aus etwas mitgebracht. Das machen wir Muttis so, wenn wir auf Reisen gehen!

Drei von euch können sich auf ein Tomatenpaket direkt aus den Niederlanden freuen. Mit allem, was ihr für ein wundervolles Tomatenmahl benötigt. Was ihr dafür tun müsst, erfahrt ihr am Ende des Beitrags.

Vorher haben wir zwei Rezepte für euch. Das Rezept unseres gegrillten Salates. Und ein Tomatenrezept, damit ihr auch wisst, was ihr mit eurem Gewinn anstellen könnt.

Am Ende des Beitrages haben wir noch viele weitere Rezeptideen für euch gesammelt.

Rezept

Zutaten

1 Bund grüner Spargel, Enden abgeschnitten und gewaschen
1 mittelgroße rote Zwiebel, in Ringe geschnitten
125 g Feta, in kleine Würfel geschnitten
1/2 Mango, in kleine Stücke geschnitten
Eine Handvoll frische Erdbeeren
Tomatenöl
Guten Balsamico
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Den Spargel in etwas Öl braten oder auf dem Grill grillen und zusammen mit den restlichen Salatzutaten auf einer Platte anrichten. Mit gutem Olivenöl (aromatisiert mit Tomaten) und bestem Balsamico beträufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

***

Rezept

Zutaten

200 g Feta, grob gewürfelt
100 g getrocknete Tomaten aus dem Ofen in Öl, grob gehackt
1 Handvoll frischen Rucola, gewaschen und trocken geschleudert, grob geschnitten
1 kleine Knoblauchzehe
3 EL Saure Sahne
150 g Schmand
Meersalz
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Alle Zutaten in einem Multizerkleinerer zu einer Paste rühren oder mit dem Pürierstab pürieren. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

Feta-Aufstrich mit getrockneten Tomaten und Rucola

***

Verlosung

Zusammen mit Love my Salad verlosen wir drei reich gefüllte Tomaten-Pakete mit frischen Tomaten, einem Schneidebrett aus Holz sowie einem hochwertigen Olivenöl.

Verratet uns in den Kommentaren einfach euer liebstes Tomaten-Rezept und schon seid ihr mit einem Los im Lostöpfchen dabei.

***

GEWINNER

Ihr Lieben, wir danken euch für die vielen tollen Anregungen, wie ihr Tomaten am liebsten mögt. Alle, die ihren Kommentar rechtzeitig an uns geschickt haben, sind ins Lostöpfchen gewandert. Unsere Glücksfee hat am Ende unsere drei Gewinnerinnen gezogen:

Carmen S., Andrea und Tina.

Herzlichen Glückwunsch, ihr Lieben! Ihr habt Post von uns. 🙂

Regeln

:: Beantwortet die Verlosungsfrage in den Kommentaren unter diesem Beitrag.
:: Der Gewinner (Teilnehmer unter 18 Jahren benötigen die Erlaubnis des Erziehungsberechtigten zur Teilnahme und zur Übermittlung der Anschrift im Gewinnfall) wird per Random.org ermittelt und von uns per Mail benachrichtigt. Dazu benötigen wir eine gültige E-Mail-Adresse von euch. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von drei Tagen nach Erhalt der Gewinnbenachrichtigung, wird neu ermittelt.
:: Der Gewinn wird nach D, A und CH direkt von Love my Salad verschickt. Wir benötigen dazu im Gewinnfall eure Adresse, um sie an die Firma weiterleiten zu können.
:: Datenschutz: Eure Daten werden nur im Rahmen der Verlosung verwendet und anschließend gelöscht.
:: Einsendeschluss ist Freitag, 28. Juli 2017, 23:59 Uhr. Kommentare, die sich nach diesem Zeitpunkt nicht unter diesem Beitrag eingefunden haben, können leider nicht gewertet werden.
:: Das Klein(st)gedruckte: Keine Barauszahlung des Gewinns, nur eine Teilnahme pro Person, keine Gewähr, Rechtsweg ist ausgeschlossen, keine Haftung für Transportschäden oder Verlust auf dem Postweg.

Wir freuen uns auf eure Antworten und drücken auch für eines der schönen Pakete fest die Daumen!

***

Noch mehr Rezepte mit Tomaten findet ihr hier. Und das sind unsere liebsten:

Liebe Grüße

19 Kommentare on Eventbericht: Unsere Reise ins Tomatenland mit Rezept für würzigen Feta-Aufstrich und Verlosung

  1. Sonja
    23/07/2017 at (4 Wochen ago)

    Liebe Jule, liebe Susi,

    eure Reise klingt ganz hervorragend. Ohne Tomaten könnten mein Freund und ich nicht leben. Wir essen sie zur Reifezeit kiloweise. Eines meiner liebsten Tomatengerichte ist Bruschetta. Ich steh total auf die Kombination mit Tomaten, Olivenöl und Kräutern. Mein Freund liebt zum Beispiel, ganz bescheiden, Laugenstange mit Tomate. Ganz einfach halt. Hihi..

    Ganz ganz liebe Grüße

    Sonja aka Froilein Pink

    Antworten
  2. Tine
    23/07/2017 at (4 Wochen ago)

    Hi ihr 2!
    Tolle Fotos 😊 da wird man gleich hungrig. Ich mag gerne einen einfachen Tomatensalat und gefüllte ofentomaten aus dem Ofen. Lecker mit Frischkäse gefüllt😊vlg tine

    Antworten
  3. Cat
    23/07/2017 at (4 Wochen ago)

    Hallo ihr Lieben!
    Unvorstellbar, dass ich bis vor ca. 5 Jahren gar keine Tomaten mochte. 😉
    Heute mag ich sie am liebsten als halbierte Kirschtomaten halbgetrocknet und lauwarm aus dem Ofen. Dazu Mozzarella und Basilikumöl… Ein Traum!
    Herzliche Grüße aus Hessen,
    Cat

    Antworten
  4. Julia
    23/07/2017 at (4 Wochen ago)

    Liebstes Kochmädchen.
    Tomaten sind einfach was tolles. Ich mag sie am liebsten ziemlich pur, als Caprese mit einer guten Büffelmozzarella, etwas Olivenöl und Salz und Pfeffer. So kommt der feine Geschmack am besten zur Geltung.
    Liebste Grüße
    Julia

    Antworten
  5. Anna
    23/07/2017 at (4 Wochen ago)

    Die einfachsten Dinge sind oft die besten:Mamas Tomatensuppe mit Reiseinlage und etwas saure Sahne . Mit guten Tomaten ein Traum!

    Antworten
  6. Carmen S.
    24/07/2017 at (4 Wochen ago)

    Hallo Jule, hallo Susi,

    mein liebstes Tomatenrezept derzeit besteht nicht nur aus Tomaten. Bei mir kommen Cherrytomaten zusammen mit Paprika, Zucchini, Pilzen und was sich sonst noch so findet in eine Auflaufform, ein bisschen Olivenöl darüber geträufelt und ein paar Kräuter ab in den Ofen zum Schmoren. Ein Träumchen, wenn es fertig ist. Ganz besonders liebe ich die aromatischen Tomaten. 🙂

    LG, Carmen

    Antworten
  7. Alice
    24/07/2017 at (4 Wochen ago)

    Hallo Ihr Lieben,

    ach ich liebe Tomaten und es geht gar nicht wenn wir keine im Haus haben! Am liebsten mag ich sie auf knusprigem Baguette als Bruschetta, da brauch ich nichts mehr anderes und könnt ich täglich essen 🙂

    Liebe Grüße
    Alice

    Antworten
  8. Marei Moldenhauer
    24/07/2017 at (4 Wochen ago)

    Hallo ihr lieben,

    Mein liebstes Tomatengericht ist ein einfacher Tomatensalat, jedoch mit Avocado, limette, Garnelen und koreander. Natürlich mit den leckeren Tomaten, die ich in Frankreich gefunden habe. Mit wirklich guten Tomaten kann man sowieso wenig falsch machen 🙂

    Ein super schöner Bericht mit schönen Bildern ist das! Ich habe ihn sehr gern gelesen 🙂

    Liebe Grüße!

    Antworten
  9. Maribel
    24/07/2017 at (4 Wochen ago)

    Mein liebstes Tomatenrezept stammt von meiner Mama, ist außergewöhnlich lecker und kommt aus unserer Heimat Portugal: Tomatenmarmelade.
    Sehr süß und fruchtig und mit einer feinen Zimtnote – zum reinknien! :)))

    Antworten
  10. Andrea
    24/07/2017 at (4 Wochen ago)

    Hallo 🙂 das sieht so lecker aus, das Rezept für die Fetacreme werde ich ausprobieren.
    Mein liebstes Tomatenrezept ist ein Risotto mit Tomaten, Pecorino, Zwiebeln und Weißwein, auch sehr lecker.
    Viele Grüße!

    Antworten
  11. Siggi
    25/07/2017 at (4 Wochen ago)

    Hi!
    Das sind wirklich schöne Foto! Ich mag gerne Bruschetta mit viel Knobi! Liebe Grüße Sieglinde

    Antworten
  12. Susanne
    25/07/2017 at (4 Wochen ago)

    Jetzt im Sommer wo die Tomaten wunderbar aromatisch sind, könnte ich sie überall rein tun – in Salate, Bruschetta, in Pasta, Tomate-Mozzarella oder einfach pur. Ich liebe Tomaten.

    Liebe Grüße
    Susanne

    Antworten
  13. tanja
    26/07/2017 at (3 Wochen ago)

    ich hoffe das es endlich mit meinem Kommentar klappt.. versuche es seit ner halben stunde 😀 ich kürz das alles jetzt mal ab, vielleicht schreib ich einfach Zuviel.. ich liebe zucchini, feta, Tomaten auflauf mit geriebenen gauda.

    Antworten
  14. Melanie Mackowiak
    28/07/2017 at (3 Wochen ago)

    Ich liebe TomatenSalat aus dem Ofen!
    800 Gramm Tomaten
    13 Essl. Olivenöl (K: weniger!)
    Salz
    Pfeffer
    2 Knoblauchzehen
    4 Stiele Thymian
    40 Gramm Pinienkerne
    6 Scheiben Baguette
    3 Essl. Schwarze Oliven
    3-4 Essl. Aceto Balsamico
    Zucker
    5 Stiele Basilikum
    20 Gramm Grana Padano

    Antworten
  15. Isabelle
    28/07/2017 at (3 Wochen ago)

    Ich mag gern Tomaten-Nektarinen-Salat!

    Antworten
  16. Tina
    28/07/2017 at (3 Wochen ago)

    Bei mir kommt es auf das Jahr an – einmal schmecken mir die selbstangebauten tomaten, im anderen Jahr nicht.
    Lieblingsrezept? Bei Bruschetta kann ich einfach nicht nein sagen.

    LG Tina

    Antworten
  17. Julia Jahn
    29/07/2017 at (3 Wochen ago)

    Hallo Kochmädchen,
    mein Lieblingstomatenrezept ist eine ganz einfache Tomatensuppe mit einer feinen Chillinote mit selbstgemachten Cranberry-Petersilien-Walnuss-Pesto.
    Grüße
    Julia

    Antworten
    • Jule
      Jule
      01/08/2017 at (3 Wochen ago)

      Liebe Julia,

      leider hat uns dein Kommentar nach Einsendeschluss erreicht, sodass wir ihn für die Verlosung nicht berücksichtigen konnten. Die Tomatensuppe klingt klasse! Ich liebe einfache Suppen, die oppulent getoppt werden.

      Schau doch mal wieder rein – vielleicht hüpfst du ja bei der nächsten Verlosung mit ins Lostöpfchen!

      Liebe Grüße
      Jule

      Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Eventbericht: Unsere Reise ins Tomatenland mit Rezept für würzigen Feta-Aufstrich und Verlosung

  1. […] Vanillekuchen ~ Fetaaufstrich ~ Apfel-Mandeltarte ~ Gnocchi-Hähnchen-Pfanne ~ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.