Rezept: Kartoffelsalat mit Mayo, Äpfeln und Dill nach Omas Rezept

Kartoffelsalat-mit-Mayo-Apfel-Dill

KM_Susi-rundK

Halli Hallo!

Heute ist ein besonderer Tag! Vor genau 2,5 Jahren habe ich mein erstes Rezept auf unserem Blog veröffentlicht. Es war der 18.08.2014. Hätte mir damals jemand erzählt, was daraus für eine tolle Geschichte wird, ich hätte ihn für verrückt erklärt.

Mein erstes Rezept war der Kartoffelsalat von meiner Oma. Ein seit Jahren erprobtes Rezept. Den Kartoffelsalat mit Mayo und Dill gibt es zu jeder Feier in unserem Haus. Meine Mama hat ihn so gemacht und meine Oma auch.

Damals habe ich den übrig gebliebenen Salat einfach auf einen Teller gepackt und fotografiert. Insgesamt drei Fotos. Nur ein Foto hat es auf den Blog geschafft, weil der Rest Jules Qualitätsansprüchen nicht genügte. Ich hatte damals von Tuten und Blasen keine Ahnung. Aber ich war mächtig stolz darauf, dass der Hintergrund auf dem Foto verschwommen war. Allerdings wusste ich auch nicht, wie ich das angestellt habe.

Kartoffelsalat mit Mayo

Seitdem ist eine Menge passiert. Ich habe gelernt, wie meine Kamera wirklich funktioniert. Ich habe unzählige Schüsseln, Teller und Tischdecken zur Dekoration gesammelt. In meinem Wohnzimmer stehen Holzbretter, die ich als Fotohintergründe nutze. Sie sind unpraktisch und stehen eigentlich immer im Weg. Ich habe mehr als 100 Artikel veröffentlich und natürlich auch mehr als 100 Gerichte fotografiert.

Die Sache mit den Fotos ist immer noch nervenaufreibend. Ich brauche meist mehr als einen Versuch und bin mit den ersten Fotoaufbau oft nicht zufrieden. Ich habe keinen Plan, welche Farben zueinander passen und probiere viel zu viel herum. Das Ergebnis ist manchmal noch Zufall, aber immer öfter bin ich über die Ergebnisse wirklich glücklich.

Vor allem aber bin ich mächtig stolz auf das, was aus unserem Blog geworden ist. Die letzten 2,5 Jahre waren sehr ereignisreich. Wir haben so viel erlebt. Wir haben für Ikea einen Frukt Bullar kreiert, haben eine Jugendherberge in Nürnberg getestet für Kenwood Küchenpartys ausgerichtet. Wir waren auf vielen Workshops und Veranstaltungen und haben jede Menge leckeres Essen serviert bekommen. Ich habe so viele neue Dinge in der Küche ausprobiert. Über uns wurde in der Zeitung berichtet und wir haben Interviews beantwortet. Wir haben sogar ein eigenes Magazin veröffentlicht. Verrückt.

Aber vor allem habe ich in diesen Jahren wundervolle Menschen kennengelernt (virtuell und im echten Leben) und mit ihnen fantastische Stunden verbracht. So viele einzigartige Menschen, die ich nie getroffen hätte, wenn Jule nicht auf die verrückte Idee gekommen wäre, dass ich hier auf dem Blog mitschreiben soll. Das war eine großartige Idee meine Liebe!

Ja und weil heute so ein besonderer Tag ist, gibt es Omas Kartoffelsalat noch einmal in schön. Zum Vergleich. Damit ihr seht, dass ich in den letzten 2,5 Jahren etwas gelernt habe ;-).

Der liebe Marc vom Blog Bake to the roots (den habe ich übrigens in den letzten Jahren auch kennengelernt) feiert gerade auch seinen Bloggeburtstag mit seinem Event Re.Create.

Schon lange wollte ich neue Fotos von diesem Salat machen. Meist war am Ende einer Party die Schüssel alle. Marcs Event habe ich jetzt endlich zum Anlass genommen, mein erstes Rezept noch einmal zu fotografieren,

Verdient hat es der Salat! Danke lieber Marc!

Rezept

Kartoffelsalat-mit-Mayo-Apfel-Dill

Kartoffelsalat mit Mayo, Äpfeln und Dill

Zutaten

2 kg abgekühlte Pellkartoffeln
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
3 Äpfel
1 Glas Gewürzgurken mit Gurkenwasser
250 Gramm Mayonnaise
einige Spritzer Zitronensaft
Dill nach Belieben
Meersalz, schwarzer Pfeffer, Paprikapulver

Zubereitung

Kartoffeln pellen und in Stücke schneiden. Zwiebeln und Gewürzgurken würfeln und zu den Kartoffeln geben. Die Knoblauchzehe klein hacken.

Die Äpfel schälen in Würfel schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Dann alle Zutaten mit Mayonnaise verrühren und mit den Gewürzen abschmecken.

Am besten schmeckt der Salat, wenn ihr ihn einen Abend vorher macht. Dann kann er schön durchziehen. Kurz vor dem Servieren den Dill dazu tun und so viel Gurkenwasser, dass der Salat eine geschmeidige Konsistenz bekommt.

***

Kartoffelsalat-mit-Mayo-Apfel-Dill

Kartoffelsalat-mit-Mayo-Apfel-Dill

Kartoffelsalat-mit-Mayo-Apfel-Dill

***

Ihr Lieben, ich danke euch für all das positive Feedback der letzten Jahre. Für eure Kommentare, Likes und lieben Worte.

Danke an Jule für diese verrückte Idee!

Danke an Marc für das tolle Event!

Und danke an meine Liebsten zu Hause, die meine Rezepte tapfer testen und geduldig die  Fototermine ertragen. Tolle Hände habt ihr! Danke, dass ihr mir die Freiräume gebt um diese ganzen verrückten Bloggersachen zu erleben!

Ich freue mich auf weitere wunderschöne Jahre mit euch allen!

Liebe Grüße!

Susi

10 Kommentare on Rezept: Kartoffelsalat mit Mayo, Äpfeln und Dill nach Omas Rezept

  1. Ina
    19/02/2017 at (1 Monat ago)

    Boar der sieht richtig lecker aus! Den werde ich mal ausprobieren. 🙂
    Lieben Gruß
    Ina

    Antworten
    • Susi
      Susi
      22/02/2017 at (1 Monat ago)

      Liebe Ina,

      das Rezept musst Du unbedingtr probieren, ich finde es gibt keinen besseren Kartoffelsalat ;-).

      Liebe Grüße!
      Susi

      Antworten
  2. DragonDaniela
    19/02/2017 at (1 Monat ago)

    Das Rezept klingt super. Ich liebe Kartoffelsalat, vor allem wenn er nicht mit Essig-Öl Dressing ist. Ich denke, den werde ich mal ausprobieren. Nur den Dill lasse ich dann weg. Mit Dill kann man mich jagen >_<

    Antworten
    • Susi
      Susi
      22/02/2017 at (1 Monat ago)

      Liebe Daniela,

      Du magst wirklich keineN Dill? Das ist ja tragisch. Aber de Salat schmeckt auf alle Fälle auch ohne Dill. Dann musst Du ihn einfach ein bisschen intensiver würzen.

      Liebe Grüße!
      Susi

      Antworten
      • DragonDaniela
        23/02/2017 at (1 Monat ago)

        Dill ist ein absolutes no go >.<
        Wenn es sich irgendwie vermeiden lässt esse ich drum rum. Der Geschmack ist einfach nicht meins.
        Vielleicht kann ich ja ganz vorsichtig auf eine seperate Portion ein bisschen Dill machen und es testen…

        Antworten
  3. Melanie Mackowiak
    22/02/2017 at (1 Monat ago)

    Ooooooh! Lecker 👌 und super schöne Fotos, wie immer bei euch!
    Danke für die tollen Rezepte und alles Gute zum 2,5ten 😍
    WEITER SO!

    Antworten
    • Susi
      Susi
      22/02/2017 at (1 Monat ago)

      Liebe Melanie!

      Vielen Dank für Deine lieben Worte! Schön, dass Du uns regelmäßig besuchst!

      Liebe Grüße!
      Susi

      Antworten
  4. Tom Werkmeiter
    27/02/2017 at (4 Wochen ago)

    Super Rezept. Ich liebe Kartoffelsalat und freue mich schon diesen zu machen.

    Danke im übrigen auch für die anderen tollen Rezepte. Macht weiter so. Freue mich jedesmal auf neue Rezeptinspirationen!!!

    VG Tom

    Antworten
    • Susi
      Susi
      04/03/2017 at (3 Wochen ago)

      Lieber Tom!

      Vielen Dank für Deine lieben Worte! Darüber freuen wir uns sehr!

      Liebe Grüße!
      Susi

      Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Rezept: Kartoffelsalat mit Mayo, Äpfeln und Dill nach Omas Rezept

  1. […] Kartoffelsalat nach Omas Rezept ~ Schokokuchen mit Granatapfelkernen ~ Schokokuchen mit Äpfeln und Walnüssen ~ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.